Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen tritt bei Ratiopharm Ulm an
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen tritt bei Ratiopharm Ulm an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 27.02.2015
Foto: Zuletzt enttäuschend: BG-Forward Jamal Boykin (r.). Ulms Isaiah Philmore dagegen hat sich im Saisonverlauf gesteigert.
Zuletzt enttäuschend: BG-Forward Jamal Boykin (r.). Ulms Isaiah Philmore dagegen hat sich im Saisonverlauf gesteigert. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Ian Vougioukas, griechischer Center-Koloss, steht seit Donnerstagabend im Aufgebot des Tabellenfünften.

Die Schwaben sind vor dem im Kampf um die Playoffplätze wichtigen Duell am heutigen Sonnabend um 18.30 Uhr in der Ratiopharm-Arena allerdings gewarnt: Im Hinspiel triumphierten die elftplatzierten Veilchen bei der emotionalen Rückkehr in die Lokhalle mit 92:80.

Das Resultat aus dem Dezember sei kein Maßstab, wiegelt Roijakkers ab. „Seitdem haben alle Mannschaften Spieler nachverpflichtet. Nur Braunschweig und wir nicht“, erläutert der Niederländer. „Der neue Center wird Ulms Niveau anheben“, sagt er über Vougioukas.

Als Euroleague-Sieger 2011 mit Panathinaikos Athen, griechischer Meister und früherer Nationalspieler weist der 30-Jährige eine eindrucksvolle Vita vor. Sein Engagement bei Galatasaray Istanbul, wo er bis Dezember 2014 unter Vertrag stand, lässt jedoch erahnen, dass Vougioukas seinen Zenit überschritten hat. Mickrige 2,4 Pünktchen und 1,9 Rebounds gelangen ihm, nachdem er in zwei Saisons zuvor noch Topleistungen im Eurocup bei Unics Kazan abgeliefert hatte.

Eine Herausforderung stellt der erweiterte Meisterschaftskandidat neben Vougioukas vor allem mit dem Ex-NBA-Akteur und Nationalspieler Tim Ohlbrecht (13,5 Punkte) für die körperlich unterlegenen Göttinger dar. „Wir sind nicht groß und athletisch genug, um Ulms Big Men im Eins-gegen-Eins zu verteidigen“, erklärt Roijakkers.

„Selbst wenn wir zehn Spiele in Folge verlieren, wäre das noch so“

Eine Zonen-Verteidigung sei eine Option. Dann riskiere sein Team jedoch, eine Lehrstunde von der Dreierlinie durch die starken Außenspieler des Kontrahenten erteilt zu bekommen. Dabei verweist der 34-Jährige auf Topscorer Per Günther (13,6), Will Clyburn (13,4), Jaka Klobucar (12,1) und den seit zwei Partien spielberechtigten Routinier Brion Rush (9,0).

Besonders Günther dürfte auf das Duell mit BG-Star Khalid El-Amin brennen, nachdem er im Hinspiel von El-Amin (28 Punkte, sechs Assists) aus den Schuhen gespielt wurde.

„Es bedarf wieder ein solchen Leistung von Khalid und dem Rest der Mannschaft, denn Ulm ist noch tiefer besetzt als unser Pokalgegner Bonn es war“, verdeutlicht Roijakkers. Dass die Gastgeber mit nur einem Sieg aus vier Partien zuletzt etwas kriselten, sei normal in der BBL.

Das Pokalaus habe nicht an der Moral seiner Akteure genagt. Obwohl aus dem Mannschaftsbus – die BG ist bereits am gestrigen Freitag angereist – keine Gesänge oder Gelächter zu vernehmen sind, sondern allenfalls das Schnarchen der schlafenden Veilchen, sei die Stimmung bestens, versichert Roijakkers: „Selbst wenn wir zehn Spiele in Folge verlieren, wäre das noch so.“

Unmittelbar nach Spielende können Sie wieder die Leistung der BG-Spieler, ihres Trainers und der Schiedsrichter bewerten. Machen Sie mit. Jeder Klick zählt.

Von Rupert Fabig