Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen verliert erstes Heimspiel gegen Braunschweig
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen verliert erstes Heimspiel gegen Braunschweig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 25.09.2019
Kurze Lagebesprechung zwischen Mathis Mönninghoff, Zane Waterman, Bennet Hundt und Mihajlo Andric (v.l.) Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Endlich wieder Bundesliga-Basketball in der Sparkassen-Arena. Allerdings war es für die BG Göttingen wie immer: Auch im fünften Jahr in Folge konnten sie ihr erstes Heimspiel der Saison nicht gewinnen. Gegen die Basketball Löwen Braunschweig gab es im Niedersachsenduell eine 77:96 (44:50)-Niederlage

Ein munteres erstes Viertel haben beide Mannschaften geboten. Die BG erwischte den besseren Start führte schnell 8:2 und begeisterte in der Offensive. Allen voran Bennet Hundt, der sich schon in der Vorbereitungsphase in die Herzen der Fans gespielt hatte und da nun weitermachte: Er punktete aus dem Feld, von der Freiwurflinie und spielte auch in der Defensive sehr aufmerksam. Terry Allen erwischte ebenfalls einen guten Start und war im ersten Viertel Topscorer –mit neun Punkten – bei den Veilchen. Dank ihres Kapitäns Thomas Klepeisz glich Braunschweig zum Ende noch aus (22:22).

Den besseren Start in das zweite Viertel erwischten die Löwen Braunschweig, die erstmals beim 24:22 in Führung gingen. Diese Führung behaupteten die Gäste bis zur Pause (50:44) – auch dank einer starken Quote aus der Distanz (54 Prozent), an der der Österreicher Klepeisz mit vier von fünf getroffenen Dreiern einen großen Anteil hatte. Terry Allen machte in diesem Abschnitt damit weiter, wo er im ersten Viertel aufgehört hatte. Er punktete, war zur Halbzeit Topscorer mit 17 Punkten bei den Veilchen, bei denen Headcoach Johan Roijakkers munter durchwechselte, allerdings noch nicht alle Pässe und Würfe da landeten, wo sie hingehörten.

54:77 hat es nach dem dritten Viertel gestanden, ganze zehn Punkte hat die BG in diesem Abschnitt gemacht, die meisten davon von der Freiwurflinie. Braunschweig dominiert im dritten Viertel das Niedersachsenduell. Die Zahl der Ballverluste ist bei den Göttingern von acht zur Halbzeit auf inzwischen 15 angewachsen. 77:96 lautete das Endergebnis, so richtig rangekommen sind die Veilchen nicht mehr. Es wartet noch viel Arbeit. Im Fernseh-Interview zeigte sich Roijakkers sehr wortkarg, war – so hatte es den Anschein – stinksauer.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Veilchen erst wieder am Sonntag, 13. Oktober. Gast in der Sparkassen-Arena wird dann um 15 Uhr mit RASTA Vechta das Überraschungsteam der vergangenen Saison sein. Der Aufsteiger hat am Dienstagabend die schmerzliche Erfahrung gemacht, dass die zweite Saison schwieriger werden kann als die erste. Das Team von Headcoach Pedro Calles verlor zum Auftakt deutlich mit 62:84 gegen ratiopharm Ulm. Zwischendrin stehen für die BG noch Auswärtsspiele im Achtelfinale des DBB-Pokals bei den FRAPORT SKYLINERS (Sonntag, 29. September, 15 Uhr) und den s.Oliver Baskets (Sonnabend, 5. Oktober, 18 Uhr) auf dem Spielplan.

Von Kathrin Lienig

Die BG Göttingen ist mit dem Südniedersachsen-Derby in die Basketball-Bundesliga-Saison 2019/20 gestartet. Im SPORTBUZZER-Liveticker können Sie alles über die Entstehung der 77:96-Niederlage gegen die Löwen Braunschweig nachlesen.

25.09.2019

Die BG Göttingen startet am Mittwoch, 25. September, in ihre sechste Basketball-Bundesliga-Saison in Folge. Ein junger Neuzugang aus Berlin steht dabei im Fokus. Bennet Hundt fühlt sich wohl bei den Veilchen und freut sich auf das erste Spiel gegen die Löwen Braunschweig.

25.09.2019

In den vergangenen Spielzeiten lagen die Derby gegen die Basketball Löwen Braunschweig meist am Saisonende, jetzt ist das anders: Mit einem Heimspiel gegen den südniedersächsischen Nachbarn starten die Veilchen in die Saison.

23.09.2019