Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BGer wollen Liga-Giganten erbitterten Kampf bieten
Sportbuzzer BG Göttingen BGer wollen Liga-Giganten erbitterten Kampf bieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 05.11.2010
Darf selbstbewusster agieren: Trent Meacham – hier gegen Bambergs Kyle Hines.
Darf selbstbewusster agieren: Trent Meacham – hier gegen Bambergs Kyle Hines. Quelle: CR
Anzeige

„Wir blicken dennoch mit Freude und optimistisch auf die Partie am Sonntag um 17 Uhr bei den Brose Baskets Bamberg“, sagt BG-Headcoach John Patrick überraschend locker. Kein Trotz ist in seiner Stimme zu hören. Im Gegenteil: Ein verschmitztes Lächeln umspielt seine Lippen, eher er wieder genüsslich an seinem Cappuccino nippt.

Vielleicht kommt dieses Auswärtsspiel ja doch zur rechten Zeit, denn was haben die Veilchen in Bamberg schon zu verlieren? Mit ihren drei Siegen bei fünf Niederlagen und ihren stark schwankenden Leistungen sind die Göttinger in Freak-City krasser Außenseiter. Selbstvertrauen könnte den Veilchen das Duell mit den Franken beim Vorbereitungsturnier um den Domreitercup geben. Unter Playoff-Atmosphäre begegneten sich im September beide Teams auf Augenhöhe. In der hart, teilweise sogar erneut erbittert umkämpften Partie mit 62 (!) Fouls gewannen die Franken nur knapp mit 79:74. Überragend agierte damals BG-Zugang Trent Meacham, der in der hitzigen Atmosphäre bewies, dass er auch in harten Duellen ein Team führen kann. Vielleicht findet der streng gläubige Christ ja in der Domstadt zurück zu alter Stärke.

„Ich habe weiter enormes Vertrauen in die Qualität meiner Spieler. Wir können ein starkes Team werden, haben dies ja auch phasenweise schon bewiesen. Ich kann leider nicht sagen, wann genau der Punkt erreicht ist, vielleicht dauert es dieses Jahr wirklich ein wenig länger, aber besonders unsere Trainingseinheit am Donnerstagabend hat mir imponiert“, sagt Patrick. Der Coach wartet aber weiter auf die Zusage von Michael Meeks, dem ein Angebot vorgelegt worden ist.

In Bamberg treffen die Veilchen auf einen eingespielten und immens erfolgreichen Gegner. Der Tabellenführer gewann alle bisherigen sieben BBL-Partien und sammelte zusätzliches Selbstbewusstsein in der Euroleague. In der europäischen Basketball-Königsklasse feierten die Franken in drei Partien zwei Siege, unter anderem triumphierten sie in eigener Halle über Vorjahresfinalist Olympiakus Piräus.

Bis auf Elton Brown und Mark Worthington hat der Double-Sieger alle Leistungsträger der Meistermannschaft gehalten. Trainer Chris Fleming musste nur den NBA-erfahrenen US-Amerikaner Reyshawn Terry (Dallas Mavericks) und dessen Landsmann Kyle Hines integrieren. Die Franken können sich dabei den Luxus erlauben, diese Top-Akteure von der Bank kommend in die Spiele zu schicken. Weiterhin Leistungsträger sind Topscorer Predrag Suput (12 Punkten/Spiel), Anton Gavel, Karsten Tadda, Brian Roberts, Casey Jacobsen, Deutschlands Nationalcenter Tibor Pleiß und Spielmacher John Goldsberry. Bis die Bamberger im Vorjahr ihre Form fanden, mussten sich alle allerdings ein wenig gedulden. Der Double-Sieger startete mit zwei Siegen aus acht Spielen in die abgelaufene Spielzeit.

Alle, die nicht nach Bamberg reisen, haben die Möglichkeit, am Tageblatt-Liveticker mitzufiebern.