Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Basketball-Playoffs: Veilchen überrennen ETB Baskets mit 87:60
Sportbuzzer BG Göttingen Basketball-Playoffs: Veilchen überrennen ETB Baskets mit 87:60
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 11.04.2014
Von Mark Bambey
Wichtiger Faktor in den Playoffs: Marc Liyanage dunkt über Essens Klöß ein. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Aufbauend auf eine nahezu tadellose Verteidigung gewann das Team von Cheftrainer Johan Roijakkers verdient mit 87:60 (61:50, 39:34, 20:16). In der „Best of five“-Serie kann der Hauptrundenmeister nun am Sonntag um 17 Uhr mit einem Erfolg in Essen den dritten Sieg in der Playoff-Viertelfinal-Serie und den damit verbunden Halbfinal-Einzug sichern.

„Jeder Spieler muss sein Spiel auf ein höheres Level heben“, hatte Roijakkers nach dem verlorenen Spiel zwei in Essen gefordert. Und sein Team hatte die richtige Antwort parat. Die Veilchen treten zu Beginn mit einer komplett anderen Körpersprache auf, als noch am Dienstag in Essen.

Anzeige

Besonders Alex Ruoff berauscht sich in seinem Duell mit Essens Superstar Diego Kapelan förmlich daran, harte Verteidigung zu spielen und nimmt ihn besonders in der ersten Hälfte vollkommen aus dem Spiel. Ein Highlight ist Ruoffs Block an Essens Big Man Michael Fakuade.

Dass die BG sich bis zur Pause allerdings nur in kleinen Schritten von den ETB Wohnbau Baskets absetzt und sogar im zweiten Viertel zweimal knapp in Rückstand liegt, hat vornehmlich zwei Ursachen.

Konzentration hoch halten

Zum einen gelingt es den Gastgebern nicht, in der Offense die Konzentration so hoch zu halten wie in der Verteidigung, deswegen lassen sie mehrere vielversprechende Angriffe liegen und leisten sich zudem auch wieder sehr ärgerliche Ballverluste.

Zum anderen hält Combo Guard Christopher Alexander sein Team im Spiel – die Eins-gegen-eins-Aktionen sind allerdings enorm kraftraubend und gelingen ihm immer seltener. Im Zusammenspiel gelingt es den Gästen in der ersten Hälfte kaum, die BG-Defense zu knacken. 

Im dritten Viertel deutet die BG erstmals richtig an, dass sie in der S-Arena die Vorentscheidung in der Serie sucht. Der stark spielende Marc Liyanage sowie der von der Bank viel Energie ins Spiel bringende Jermaine Mallett schrauben die Führung gemeinsam erstmals in den zweistelligen Bereich (55:43/27.). Zuvor muss Ruoff aber einen Zwischenspurt Essens mit viel Energie und sechs Punkten abwehren.

Im Schlussviertel zündet die BG eine weitere Endstufe und lässt in rasantem Tempo den Gegner im Rückspiegel immer kleiner werden. Spätestens mit dem 14:0-Lauf ist die Partie beim Stand von 75:50 vorentschieden (35.).

Die Veilchen der BG Göttingen haben das dritte Playoff-Spiel gegen Wohnbau Baskets Essen gewonnen. © Pförtner

Bis zur 38. Minute schraubt die entfesselt agierende BG den Vorsprung auf 32 Zähler hoch. Das früh feiernde Publikum bricht in orkanartigen Jubel aus, als Liyanage spektakulär von Mallett in Aktion gesetzt und trotz Foulspiel über Lukas Klöß hinweg per Dunking punktet.

„Ich bin froh, dass ich dem Team in der wichtigsten Phase der Saison helfen kann. Wenn wir in Essen erneut so gut verteidigen, und das können wir, dann werden wir die Serie am Sonntag beenden“, sagt Liyanage. Ruoff betont: „Wir haben jetzt einen Standard erreicht. Wir werden wieder so hart spielen und die Serie in Essen entscheiden.“

Ein wenig vorsichtiger äußert sich BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen: „Essen hat knapp 30 Minuten stark gespielt und uns ebenfalls gut verteidigt. Heute war diese überragende Defense-Leistung nötig, um zu gewinnen.“ Gestern Abend sah es allerdings danach aus, dass die Veilchen Essen nicht erneut unterschätzen werden.

BG: Majok (0 Punkte/0 Dreier/1 Rebound/1 Assist), Liyanage (13/1/6/1), Grimaldi (10/0/3/0), Ruoff (22/1/3/6), Spohr (2/0/3/1), Teichert (0/0/0/0), Mallett (11/0/4/1), Godbold (13/3/4/4), Kamp (8/0/2/2), Raffington (3/1/7/2), Donkor (3/0/1/0), Dunbar (0/0/0/1).

Bester Essen: Alexander (16/3/2/1).

Mehr zum Thema

Wer erspielt sich den ersten Matchball zum Einzug ins Halbfinale der Basketball-Zweitliga-Playoffs? Diese Frage wird am Freitagabend, 11. April, in der Sparkassen-Arena beantwortet. Um den zweiten Sieg in der „Best of five“-Serie zu feiern, setzt die BG Göttingen auf ihre makellose Heimbilanz von 16 Siegen in 16 Partien.

Mark Bambey 10.04.2014

„Wir haben schmerzlich zu spüren bekommen, was passiert, wenn man Essen spielen lässt.“ Einen Tag nach der 85:92 (43:43)-Niederlage im zweiten Viertelfinalspiel bei den ETB Baskets betreibt Coach Johan Roijakkers Ursachenforschung, warum seine BG ihrer Favoritenrolle in den Basketball-Zweitliga-Playoffs nicht gerecht wurde.

Mark Bambey 09.04.2014

Die Zweitliga-Basketballer der BG Göttingen haben in Essen einen Rückschlag hinnehmen müssen. Im zweiten Duell der Playoff-Viertelfinal-Serie unterlagen die Veilchen den ETB Wohnbau Baskets mit 85:92 (66:64, 43:43, 22:20). In der „best of five“-Serie steht es nun 1:1. Bereits am Freitag steht um 19 Uhr in der S-Arena Spiel drei an.

Mark Bambey 09.04.2014