Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Bundesligist MEG braucht schnell 212000 Euro
Sportbuzzer BG Göttingen Bundesligist MEG braucht schnell 212000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 24.06.2009
Hilferuf: Marc Franz appelliert an die heimische Wirtschaft, beim Erhalt des Basketball-Erstliga-Standortes Göttingen mitzuhelfen. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Mehr als hundert Sponsoren und Unterstützer des Göttinger Bundesligisten waren am gestrigen Abend im Hotel Freizeit In zusammen gekommen, um sich die prekäre Lage schildern und Wege aus der Krise aufzeigen zu lassen. Starting-five-Geschäftsführer Marc Franz legte die Zahlen im Einnahmen- und Ausgabenbereich detailliert auf den Tisch und entsprach damit der häufig erhobenen Forderung nach mehr Transparenz.

1,7 Millionen Euro – exakt soviel wie in der vergangenen Saison – umfasst der bis 30. Juni 2010 zu erzielende Gesamtetat, den die Starting five beim Lizenzierungsausschuss der Basketball-Bundesliga eingereicht hat. Von den darin enthaltenen Sponsoringgeldern von 890000 Euro müssen 80 Prozent, also 712000 Euro, bis 30. Juni 2009 vorgewiesen werden. Realisiert sind bislang aber nur 500000 Euro. Als einen Grund für die entstandene Lücke nannte Franz den Ausstieg des bisherigen Trikotsponsors Sparkasse Göttingen sowie weiterer kleinerer Sponsoren. Ausdrücklich bedankte sich der Geschäftsführer aber bei der Sparkasse für ihr jahrelanges Engagement.

Anzeige

Eindringlich appellierte er an die Anwesenden mitzuhelfen, den Basketball-Standort Göttingen zu erhalten. Er sowie Gesellschafter Michael Hamel unterstrichen allerdings, dass die Veranstaltung nicht als Retteraktion missverstanden werden solle. Eine solche sei immer nur letztes Mittel, sie aber wollten langfristige Lösungen. Franz überließ es Steuerberater Jürgen Hollstein, die Einnahmen und Ausgaben der vergangenen Saison sowie die Planzahlen für die nächste darzustellen. Demnach hat die Starting five 1,73 Millionen Euro durch Sponsoring (680000), Tickets (640000), Business-Club (300000), Mercjandising (40000) und sonstige Erträge (70000) eingenommen, aber 1860000 Euro ausgegeben. Das Defizit von 130000 Euro sei nicht zuletzt durch die bei weitem nicht so hoch kalkulierten Siegprämien (26 Erfolge) für die Spieler zustande gekommen. Insgesamt betrug das Teambudget 800000 Euro.

Die Kritik aus dem Plenum bezog sich insbesondere darauf, dass die Versammlung viel zu kurzfritig anberaumt worden sei, da man nur eine Woche Zeit habe, um die benötigte Summe aufzutreiben. Darüber hinaus sei Sponsoring-Acquise ein kontinuierlicher, langfristig angelegter Prozess. Die Starting five müsse hier längerfristig planen, da die meisten Unternehmen ihre Budgetplanungen längst abgeschlossen hätten.

Von Michael Geisendorf und Mark Bambey

19.06.2009
10.07.2009
BG Göttingen Basketball-Bundesliga - MEG: Patrick holt Talent
10.07.2009