Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Center Roberto Mafra erster Brasilianer der BG
Sportbuzzer BG Göttingen Center Roberto Mafra erster Brasilianer der BG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 02.08.2011
Hier noch im Dress seines College-Teams der San Diego Toreros zu sehen: Neu-Veilchen Roberto Mafra ist der erste Brasilianer im Team der BG.
Hier noch im Dress seines College-Teams der San Diego Toreros zu sehen: Neu-Veilchen Roberto Mafra ist der erste Brasilianer im Team der BG. Quelle: Foto: SD Dirk/Flickr.com Lizenz: CC-BY-2.0
Anzeige
Göttingen

„Roberto hat sich im vergangenen Jahr einen Kreuzbandriss zugezogen. Deswegen konnte er auch sein erstes Profi-Engagement für den Club Paulistano aus Sao Paolo nicht antreten“, berichtet BG-Pressesprecher Björn-Lars Blank. Die sportliche Leitung der BG vertraue jedoch dem Urteil von Mafras Agenten K. C. Callero, der versichert, dass die Verletzung auskuriert und der 25-Jährige bereit für ein Comeback sei. „Natürlich haben wir uns zudem vertraglich abgesichert. Der Kontrakt wird – wie bei allen anderen Spielern auch – erst nach bestandener sportärztlicher Untersuchung wirksam“, betont Blank. Diese werde beim BG-Ärzteteam absolviert.

Gelingt es Mafra, an seine in zahlreichen Videos im Internetportal Youtube zu sehenden Leistungen anzuknüpfen, dann dürfen sich die Veilchen-Fans auf einen sehr dynamischen und vielseitigen Akteur freuen. Der Brasilianer verfügt anscheinend über eine große Zahl an Offensiv-Varianten. Er fühlt sich sowohl beim Aufposten am Korb als auch bei Würfen aus der Mitteldistanz wohl. Der bewegliche Brasilianer läuft gerne Fastbreaks und kann auch mal einen Drei-Punkt-Wurf nehmen.

„Roberto Mafra ist ein Spieler, der gut zu unserer Spielweise passt. Das schnelle Umschalten von Defense auf Offense ist eine seiner Stärken. Roberto ist ein technisch versierter Spieler, der mit einem guten Spielverständnis ausgestattet ist“, lobt BG-Headcoach Stefan Mienack. Mafra spielte zuletzt für das College-Team der San Diego Toreros in der NCAA. In seinem letzten College Jahr 2009/2010 markierte er im Schnitt 8,5 Punkte und 4,5 Rebounds.

Mafra spielte übrigens in der Saison 2006/07 mit Ex-Veilchen Jermain Raffington zusammen für das Southeastern Community College. „Wir haben mit Jermain gesprochen und uns über Roberto informiert. Jermain sprach sehr positiv über ihn“, verrät Jan Schiecke. Der Sportdirektor, der gemeinsam mit den Coaches Stefan Mienack und Michael Meeks den Kader zusammenstellt, fliegt am heutigen Mittwoch in die USA, um weitere Akteure zu sichten. Die Veilchen wollen mit einem zwölf Athleten starken Kader in die voraussichtlich am 4. Oktober bei den Brose Baskets Bamberg startende Bundesliga-Saison gehen. Bamberg möchte das Spiel aufgrund des am 1. Oktober in Bamberg stattfindenden Champion-Cups gerne um einen Tag auf den 4. Oktober verschieben.

Die BG hat nun zehn Akteure unter Vertrag: Die Guards Louis Dale, Marco Grimaldi, Josh Slater, Paris Horne, Nico Adamczak die Forwards Max Weber, Philip Noch, Damian Saunders und die Center Malte Herwig und Roberto Mafra. Zwei Spieler sollen noch kommen, vermutlich ein weiterer Center und ein erfahrener Aufbauspieler.