Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Europäisches Spitzentreffen: BG empfängt Vrsac
Sportbuzzer BG Göttingen Europäisches Spitzentreffen: BG empfängt Vrsac
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 29.11.2010
Von Michael Geisendorf
Seine Defensiv-Qualitäten braucht die BG gegen Vrsac: Robert Kulawick (r.), hier gegen Allen Iverson.
Seine Defensiv-Qualitäten braucht die BG gegen Vrsac: Robert Kulawick (r.), hier gegen Allen Iverson. Quelle: CR
Anzeige

Beide Mannschaften haben sich gegen die als Favoriten ins Rennen gegangenen Besiktas Istanbul (Türkei) und Asvel Basket Villeurbanne (Frankreich) durchgesetzt und wollen sich nun mit einem Sieg im direkten Aufein-andertreffen die optimale Ausgangsposition für die Rückrunde schaffen. Deren Auftakt bestreiten die beiden Kontrahenten am kommenden Dienstag, 7. Dezember, im 80 Kilometer von Belgrad entfernten Vrsac.

„Hemofarm ist neben Bamberg die stärkste Mannschaft, gegen die wir in dieser Saison angetreten sind“, unterstreicht BG-Coach John Patrick die Schwere der Aufgabe. Paradestück des Teams von Trainer Zeljko Lukajic ist der von allen Gegnern gefürchtete Angriff. Vor der Korbgefährlichkeit der Serben, die seit 2000 stets in europäischen Pokalwettbewerben vertreten und dreimal ins Halbfinale des ULEB-Cups eingezogen sind, hat Patrick Riesenrespekt: „Die Team-Offense ist ein Meisterwerk. Auf uns kommt in der Verteidigung eine mächtige Herausforderung zu.“

Überragender Akteur beim Tabellenzweiten der starken Adria League – punktgleich mit Spitzenreiter KK Krka und dem Dritten Olimpija Ljubljana – ist der erst 21 Jahre alte Milan Macvan. Der 2,06 Meter lange Powerforward ist bester Werfer (je 15 Punkte bei den Siegen gegen Besiktas und Villeurbanne), Rebounder (11) und Assistgeber (5,5) seines Teams und gilt als einer der Besten, wenn nicht der Beste, auf seiner Position in Europa. „Zum ersten Mal habe ich ihn als 17-Jährigen beim Albert-Schweitzer-Turnier gesehen, und seitdem verfolge ich seine Karriere“, erzählt Patrick.

„Macvan hat eine hervorragende Technik, ist sehr beweglich, wurf- und reboundstark und besitzt eine unglaubliche Energie. Er erinnert mich sehr an den Argentinier Luis Scola von den Houston Rockets“, schwärmt der BG-Coach von den Qualitäten des Ausnahmekönners, der serbische Juniorenteams zu Welt- und Europameistertiteln führte und 2009 mit dem Herrenteam Serbiens Vizeeuropameister wurde. Ebenfalls im vorigen Jahr gewann er als bester Newcomer den Eurocup-Rising-Star und wurde beim Nike Hoop Summit in Portland, dem Turnier der weltbesten Nachwuchs-Basketballer, zum wertvollsten Spieler (MVP) gewählt. Allerdings wäre es ein Fehler, würde sich die BG allein auf Macvan konzentrieren, verfügt KK Hemofarm doch über eine Reihe weiterer exzellenter Akteure.

Dazu gehören die Guards und Distanzwurfspezialisten Mustafa Abdul Hamid (USA), Miljan Pavkovic, Milos Borisov und Bojan Krstovic (alle Serbien) und der 2,13 Meter lange jamaikanische Center Jerome Jordan. Beim 94:91-Sieg in Istanbul haben fünf Hemofarm-Akteure, beim 97:93 gegen Villeurbanne sechs zweistellig gepunktet. Um gegen die Serben eine Chance zu haben, müssten die Veilchen gegenüber dem 71:66-Erfolg gegen die Artland Dragons am Sonntag noch eine Schippe drauflegen, meint Patrick. Ob Kyle Bailey wieder einsatzbereit ist, war gestern noch fraglich.

Karten für das Eurocup-Spiel sind im Veilchenshop (Bahnhofsallee 1 b) und ab 17.30 Uhr an der Abendkasse in der Lokhalle erhältlich. Informationen, Analysen und Fotos gibt es wie immer im Liveticker des Tageblattes unter www.gt-liveticker.de.