Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Göttinger Lockhart freut sich auf Debüt im Nationalteam
Sportbuzzer BG Göttingen Göttinger Lockhart freut sich auf Debüt im Nationalteam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 23.11.2017
Will hoch hinaus: Dominic Lockhart von der BG Göttingen will bei seinem ersten Einsatz für die Nationalmannschaft am Freitag zeigen, was er kann. Quelle: Eibner-Pressefoto
Anzeige
Göttingen/Chemnitz

Seit Montag bereitet sich Lockhart mit dem Team auf die Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft 2019 in China vor. Sein Tagesablauf: 8.30 Uhr Frühstück, 10.30 Uhr Training, Mittagessen, kurze Pause, kleiner Snack, von 18 bis 20 Uhr nochmals Training, dann Abendessen. Kurz nach dem Mittagessen am Donnerstag hat Lockhart Zeit für ein kurzes Gespräch.

„Ich habe ja schon mal in der Jugendnationalmannschaft und der A2-Nationalmannschaft gespielt. Da ist der Tagesablauf ähnlich, aber die Anforderungen sind hier einfach deutlich höher“, sagt der 23-Jährige. Dennoch mache ihm der Aufenthalt bei der Nationalmannschaft bislang sehr viel Spaß: „Hier musst du in jedem Training alles geben.“ Die Nominierung sei etwas ganz Besonderes für ihn. „Nicht jeder bekommt die Möglichkeit, mit solch starken Spielern zusammenzuspielen“, betont Lockhart. Damit meint er zum Beispiel Robin Benzing (127 Länderspiele), Danilo Barthel (FC Bayern München, 29 Länderspiele) oder Bastian Doreth (medi Bayreuth, 76 Länderspiele). „Davon kann ich nur profitieren.“ Zwar seien die NBA- und Euroleague-Spieler nicht dabei, „aber man kann sich von jedem etwas abgucken“. Er freue sich jetzt einfach auf das erste Spiel gegen Georgien, für das ihn der Trainer am Donnerstag dann auch tatsächlich nominierte.

Dabei war die Freude bereits groß gewesen, als Rödl den Mann, der bei den Veilchen die Nummer 3 trägt, Anfang November erstmals ins Nationalteam berufen hatte. „Erwartet hatte ich das nicht“, erinnert sich Lockhart. Daher habe er auch nicht damit gerechnet, von Rödl berufen zu werden. „Aber ich war natürlich positiv überrascht“, sagt der 23-Jährige. „Ich bin sehr stolz darauf.“

Das sind auch seine Freunde und seine Familie: „Die haben sich alle richtig gefreut“, erinnert sich Lockhart. Seine Brüder hätten sich sofort gemeldet, selbst seine Oma habe ihm direkt geschrieben. „Sie guckt immer meine Spiele und ist voll dabei“, sagt der 23-Jährige.

Auch seine Göttinger Mannschaftskollegen hätten sich für ihn gefreut, erzählt Lockhart. „Michael Stockton hat mir auch schon geschrieben und gefragt, wie es mir geht.“ BG-Headcoach Johan Roijakkers habe ihm direkt am Montag geschrieben und sich nach ihm und seinem ersten Training bei der Nationalmannschaft erkundigt. Der Göttinger Trainer hält ohnehin große Stücke auf seinen Shooting Guard: „Ich glaube, dass er zu einem der besten Verteidiger der Liga werden kann.“ Lockhart könne mehrere Positionen in der Offense und viele in der Defense bekleiden. „Es wäre schön, wenn Dominic etwas Spielzeit bekommen würde“, so Roijakkers. „Die Zeit in der Nationalmannschaft wird sehr wertvoll sein für seine Karriere und unsere Saison.“

Begeistert ist auch BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen von der Nominierung. „Es ist eine große Ehre – besonders für unseren Spieler, aber auch für die BG Göttingen. Dominic hat seine Nominierung durch gute Leistungen verdient“, sagte Meinertshagen, der ganz besonders von Lockharts Physis begeistert ist. „Das ist ein echter Schrank, der sich auf dem Spielfeld wirklich schnell bewegt.“

Das ehrt den 1,98-Meter-Mann natürlich. Dennoch sei es schwer, sich jetzt etwas Besonderes für das erste Spiel im Nationaltrikot vorzunehmen. „Ich werde einfach mein Bestes geben. Ich weiß ja nicht, für welche Position mich der Coach vorsieht.“ Er kenne Bundestrainer Rödl schon aus der A2: „Er ist entspannt, weiß aber genau, was er will. Er ist keiner, der an der Seitenlinie herumschreit.“ Das muss er wohl auch nicht. Lockhart scheint auch so bis in die Haarspitzen motiviert zu sein.

Quelle: Das Spiel DeutschlandGeorgien (Messehalle Chemnitz) beginnt am Freitag um 19.30 Uhr. Das zweite Spiel ÖsterreichDeutschland folgt am Montag. Beginn ist um 20.20 Uhr. Beide Partien werden auf Telekom Sport übertragen.

Von Andreas Fuhrmann

Nach den vier Lehrgangstagen in Chemnitz hat sich Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl am Donnerstag für die zwölf Spieler entschieden, die am Freitag im ersten WM-Qualifikationsspiel gegen Georgien im deutschen Kader stehen. Darunter ist auch Dominic Lockhart von der BG Göttingen.

23.11.2017

Jetzt ist es fix: Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat Harper Kamp als Ersatz für den verletzten Darius Carter verpflichtet. Der Vertrag, der für drei Monate gilt, wurde am Mittwochmorgen unterzeichnet, sagte BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen auf Tageblatt-Anfrage.

22.11.2017

Die Basketball Löwen Braunschweig, jüngst Gegner der BG Göttingen, haben sich mit sofortiger Wirkung von Forward Jarekious Bradley getrennt. Damit machten sie nach eigenen Angaben von ihrer vertraglichen Ausstiegsoption Gebrauch.

22.11.2017