Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Kräftezehrende Belastungstests trotz Jetlag
Sportbuzzer BG Göttingen Kräftezehrende Belastungstests trotz Jetlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 22.08.2011
Von Michael Geisendorf
Schnelligkeit ist Trumpf: Raymond Sykes beim Sprint-Test – aufmerksam beobachtet von BG-Kotrainer Michael Meeks.
Schnelligkeit ist Trumpf: Raymond Sykes beim Sprint-Test – aufmerksam beobachtet von BG-Kotrainer Michael Meeks. Quelle: CR
Anzeige
Göttingen

Dort mussten sie sich gemeinsam mit den deutschen BG-Spielern Nico Adamczak, Marco Grimaldi, Malte Herwig, Philip Noch und Max Weber kräftezehrenden und schweißtreibenden Belastungstests unterziehen, die Stefan Adler, „Strength & Conditioning Coach“ der Veilchen sowie sportlicher Leiter am Fitness und Gesundheitszentrum der Uni Göttingen, entwickelt hat.

Die Akteure pumpten nicht schlecht, als jeder einzeln zwischen zwei Messgeräten sechsmal in schneller Abfolge einen 20-Meter-Sprint in Höchstgeschwindigkeit absolviert hatte, streng kontrolliert von Michael Meeks mit Stoppuhr, der vor jedem Sprint den Countdown von sieben bis eins herunter zählte, und angefeuert von den Teamkollegen mit rhythmischem Klatschen. „Danach wird es erst richtig anstrengend“, prognostizierte Marco Grimaldi, der die Prozedur aus früheren Jahren schon kannte und nach seinem Sprint die Kraftreserven aus dem Reservoir der bereitliegenden Bananen und Energie-Riegel wieder auffüllte. Sprungvermögen, Reaktionstest und Ausdauer waren weitere Test, mit denen die Profi-Basketballer ihren Fitness-Zustand dokumentieren mussten.

„Am Mittwoch wird die Auswertung vorliegen, dann wissen wir, wo die Jungs stehen und sie selbst auch. Mein erster Eindruck ist aber sehr positiv, vor allem wenn man berücksichtigt, dass den Amerikanern noch der Jetlag in den Knochen steckt“, lautete Mienacks Resümee. Die Spieler selbst durften keine Einschätzung geben, Cheftrainer Mienack und Sportdirektor Jan Schiecke hatten ihnen ein Interview-Verbot verordnet. Nach abschließendem Balltraining durften sich die Akteure bis zum Abend von den Strapazen erholen. Dann trafen sie sich in der Sparkassen-Arena zur ersten gemeinsamen Trainingseinheit.

Sie fand unter Ausschluss von Öffentlichkeit und Medienvertretern statt, ebenso wie die ersten beiden Testspiele in der S-Arena streng abgeschirmt im internen Rahmen laufen werden: Am kommenden Freitag empfangen die Veilchen das Pro-A-Team Science City Jena, und am Sonntag treten sie gegen die UBC Tigers Hannover an, die ihre Mannschaft wegen zu großer finanzieller Belastung aus der zweiten Liga Pro A in die Pro B zurückgezogen haben.

Den ersten öffentlichen Auftritt hat das neu formierte BG-Team am 31. August um 19.30 Uhr beim Pro-A-Ligisten Mitteldeutscher BC. Die heimischen Fans können die Mannschaft am sogenannten Opening Day am 3. September live erleben: im Test gegen Pro-A-Ligist BG Karlsruhe um 20.15 Uhr.