Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Skyliners trainieren auf Mallorca, Veilchen in der Sporthalle
Sportbuzzer BG Göttingen Skyliners trainieren auf Mallorca, Veilchen in der Sporthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 26.04.2011
Von Mark Bambey
Anzeige

Noch deutlicher als durch dieses Bild kann die Rollenverteilung in der Viertelfinal-Serie der Basketball-Bundesliga-Playoffs zwischen der BG Göttingen und dem amtierenden deutschen Vizemeister Deutsche Bank Skyliners Frankfurt wohl kaum dokumentiert werden. „Da lassen es sich einige Klubs schon recht gut gehen. Ich weiß, dass Bamberg sich auch in Spanien auf die Playoffs vorbereitet. Wir sind, glaube ich, der einzige Klub, der sich zu Hause vorbereitet“, sagt BG-Geschäftsführer Marc Franz.

Standesgemäß untergebracht, hat die Mannschaft von Chef-Trainer Gordon Herbert am späten Sonntagabend im Golf und Wellness Ressort eingecheckt. Mindestens zweimal täglich bittet der 52-jährige Kanadier zum Training, das die Hessen in der Arena des spanischen Klubs Basquet Mallorca absolvieren. Es werde mit „extrem hoher Intensität und Konzentration“ trainiert, Systeme würden „perfektioniert“, und gearbeitet werde an „Details bis hin zur Perfektion“, schreibt Skyliners-Pressesprecher Thomas Nawrath auf der Homepage des Hauptrunden-Zweiten. „Ich denke, die Klubs wollen ihre Teams zusammenschweißen. Wir haben dies nicht nötig, wie die letzten Ergebnisse gezeigt haben. Wir machen viel Teambuilding während der Serie, und Systeme lassen sich auch in der heimischen Halle perfektionieren“, sagt Franz.

Keinen Nachteil erwartet Franz für die Veilchen durch den Verlust des Heimvorteils Lokhalle. Da die Spielstätte der Göttinger belegt ist, muss die BG ihr Heimspiel am 4. Mai um 20 Uhr in Kassel austragen. „Im Vorjahr haben wir in den Playoffs dort gegen Bremerhaven gewonnen. Das war doch super, auch wenn die Anreise ein wenig aufwendiger ist“, betont Franz. Mit Kassel müssen sich die Veilchen-Fans wohl länger anfreunden. „Es sieht leider danach aus, dass die Lokhalle auch beim zweiten möglichen Heimspiel nicht zur Verfügung steht. Wir würden dann wohl auch am 11. Mai in der Rothenbachhalle in Kassel spielen“, sagte BG-Pressesprecher Björn-Lars Blank.