Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen BG Göttingen findet keinen Ersatz für abgewanderten Coggins
Sportbuzzer BG Göttingen BG Göttingen findet keinen Ersatz für abgewanderten Coggins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 20.12.2018
Wohin geht die Reise? Der Vertrag mit Tre Coggins wurde aufgelöst. Für das dadurch frei werdende Geld findet die BG Göttingen aber derzeit keinen Ersatz. Quelle: Swen Pförtner / swenpfoertner.com
Anzeige
Göttingen

Der Betrag, der durch den Abgang des US-Amerikaners frei geworden sei, sei relativ gering, erklärte Meinertshagen. „Dafür kann man sicherlich nur sehr schwer einen Spieler verpflichten, der uns weiterhilft.“ Betrachte man dann noch die Kosten, die sich rund um einen Transfer zusätzlich ergeben, mache es das Unterfangen noch schwieriger. Deswegen bezweifle er, „dass kurzfristig noch ein Spieler kommt“.

Das unterstrich auch Roijakkers: „Das Geld reicht einfach nicht.“ Das habe sich in den vergangenen Tagen gezeigt. „Da ist also derzeit nichts zu suchen“, so der Veilchen-Trainer. „Es gibt keinen, der uns weiterhelfen kann“ – zumindest nicht in dieser Preisklasse.

Anzeige

„Es ist aber nicht so, dass wir den Markt nicht mehr beobachten“, betonte Meinertshagen. „Das passiert immer, auch über die Kontakt- und Netzwerkpflege.“ Die BG suche derzeit nur eben nicht akut. „Das macht keinen Sinn“, so der BG-Geschäftsführer. Man werde jetzt einfach abwarten. „Man weiß ja nie.“

In den vergangenen Jahren habe die BG immer Spieler nachverpflichtet, sagte Meinertshagen. Das sei aber in diesem Winter nur bedingt möglich. „Wir können nur das Geld ausgeben, das der Etat auch hergibt.“ Dafür sei der Etat vor dieser Saison gestiegen. „Dementsprechend tiefer sind wir besetzt – auch ohne sechsten Ausländer.“ Klar sei die ungeklärte Personalie eine Schwächung. „Aber unser Kader ist tiefer besetzt als die letzten Jahre. Wir haben mehr Spieler an Bord, die uns wirklich helfen können. Das war letztes Jahr dünner.“

Zumal Coggins im Schnitt nur rund sieben Minuten gespielt habe, gibt Meinertshagen zu bedenken. „Diese Zeit fehlt uns, das ist aber überschaubar. Es ist kein Drama.“ Man wisse natürlich nicht, welchen Einfluss das auf die weiteren Spiele habe. „Aber mit unserer Qualität sind wir in der Lage, vernünftig abzuschneiden.“

Die BG Göttingen hatte den Vertrag mit Coggins am 10. Dezember aufgelöst. Der Basketball-Bundesligist nahm eine entsprechende Option wahr. Der 26-jährige US-Guard war in der laufenden Saison nur in fünf Spielen zum Einsatz gekommen. „Tre ist nicht glücklich mit seiner Situation, darum ist es so für beide Seiten das Beste“, hatte Roijakkers gesagt. Die BG-Verantwortlichen dürften mit der Situation derzeit aber ebenso wenig glücklich sein.

Von Andreas Fuhrmann