Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
BG Göttingen Veilchen belohnen sich nicht für gutes Spiel
Sportbuzzer BG Göttingen Veilchen belohnen sich nicht für gutes Spiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 30.12.2017
Niklas Wimberg #7 (Oettinger Rockets) gegen Michael Stockton #20 (BG Göttingen) Quelle: Jacob Schröter
Anzeige
Erfurt

„Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und gut gekämpft“, zog der Trainer ein positives Fazit aus der Niederlage. Nach dem Spiel gegen Gießen hatte er die Einstellung der meisten seiner Spieler noch bemängelt. „Die Spieler haben alles gegeben. Ich bin sehr zufrieden.“ Die schlechte Wurfquote von 34 Prozent aus dem Feld sei dabei nicht ausschlaggebend. „Manchmal gehen sie rein, manchmal nicht.“ Das Team sei auf einem guten Weg. Das sieht auch Malik Müller so. „Die Mannschaft hat seit langem wieder einen guten Kampf gezeigt“, sagte der Guard. Das Ergebnis würde zwar schmerzen, aber trotzdem sei wichtig, dass das Team nicht aufgegeben habe. Manchmal verliere man solche Spiele eben, obwohl man der Bessere sei. „Wir haben diesmal viel Energie gezeigt und den Schalter endlich umgelegt. So müssen wir spielen.“ Besonders in der Defensive habe das Team eine gute Leistung gebracht, erklärte Forward Harper Kamp. „Wir müssen einfach weiter so arbeiten, wie in der Verteidigung.“

Die BG begann in Erfurt mit Dominic Lockhard, Leon Williams, Evan Smotrycz, Michael Stockton und Harper Kamp. Die Rockets nahmen das Selbstwusstsein vom Sieg gegen Würzburg mit und gingen nach Körben von Retin Obasohan und zweimal Johannes Richter mit 6:0 in Führung. Doch die Veilchen blieben im Spiel. Williams und Stockton mit Dreiern, Kamp per Wurf und Lockhard mit zwei Freiwürfen drehten das Spiel und brachten die Veilchen mit 10:6 in Front. Am Ende des Viertels blieb eine knappe 13:12-Führung. Auch im zweiten Abschnitt kamen die Rockets besser ins Spiel, machten acht Punkte in Folge, ehe Stockton die Aufholjagd startete. Die Veilchen kamen auf 19:22 ran und erspielten sich weitere Chancen. Sie trafen in der ersten Hälfte aber lediglich 26 Prozent ihrer Würfe, so dass zur Halbzeit die Gastgeber mit einem Punkt Vorsprung in die Kabine gingen - obwohl auch sie mit 41 Prozent alles andere als souverän im Angriff waren.

Bilder der Partie BG Göttingen gegen Oettinger Rockets.

Nach der Pause zeigte sich den 2188 Zuschauern in der Messehalle 1 zunächst ein anderes Bild. Beide Teams beendeten ihre ersten beiden Angriffe erfolgreich. Es stand 32:32. Doch während die Rockets weiter punkteten, ließen die Veilchen ihre nächsten Chancen ungenutzt. Die Hausherren zogen auf 41:36 davon. Der Abstand blieb bis kurz vor dem Ende des Abschnitts. In der letzten Minute des Viertels wurde es spektakulär bei den Rockets. Filip Stanic erhöhte per Dunk zum 48:42. Und David Taylor traf mit der Sirene aus der eigenen Hälfte zum 53:44.

Taylor erhöhte gleich zu Beginn des vierten Viertels auf 56:44. Zwölf Punkte Vorsprung für die Gastgeber. Doch dann drehte Stockton auf. Zwei Dreier und ein Zwei-Punkte-Wurf brachten die BG auf vier Punkte heran. Seinen nächsten Dreierversuch verwarf er, Stanic machte auf der Gegenseite den Korb und bekam noch einen Freiwurf. Wieder sieben Punkte Rückstand für die BG. Stockton traf noch zweimal, erzielte im vierten Viertel 15 seiner 24 Punkte. „Er ist einfach ein sehr guter Spieler“, hob Rockets-Guard Obasohan dessen Leistung hervor. Doch die Gastgeber ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen, auch weil sie ihre Freiwurfquote deutlich verbesserten undso elf Punkte in Folge erzielten.

„Ich bin außerordentlich stolz auf meine Mannschaft“, sagte Rockets-Trainer Ivan Pavic. „Wir haben zwar viele Fehler gemacht, aber wir haben zusammengehalten“, lobte er seine Spieler. Der einzige Vorwurf, den er ihnen machen könne, seien die 16 Offensivrebounds der Göttinger. Mit dem Sieg gehe ein denkwürdiges Jahr zu Ende, ergänzte Rockets-Geschäftsführer Thomas Fleddermann.

Für die Veilchen geht es am 5. Januar mit dem Heimspiel gegen Bayreuth weiter.

Von Rüdiger Franke

Schafft die BG Göttingen noch einen versöhnlichen Jahresabschluss? Der Basketball-Bundesligist gastiert am Sonnabend bei den Oettinger Rockets. Mit einem Sieg können die „Raketen“ mit den Veilchen nach Punkten gleichziehen. Diese wollen gleichzeitig ihre Niederlagen-Serie beenden. Wir berichten an dieser Stelle live.

30.12.2017

Ausgerechnet das letzte Spiel des Jahres wird für die BG Göttingen richtungsweisend. Verlieren die Veilchen am Sonnabend auch gegen den Aufsteiger Oettinger Rockets, müssen sie sich definitiv mit dem Thema Abstieg befassen. BG-Coach Johan Roijakkers spricht denn auch von einem „wichtigen Spiel“.

29.12.2017

Schafft die BG Göttingen noch einen versöhnlichen Jahresabschluss? Der Basketball-Bundesligist gastiert am Sonnabend bei den Oettinger Rockets. Mit einem Sieg können die „Raketen“ mit den Veilchen nach Punkten gleichziehen. Diese wollen gleichzeitig ihre Niederlagen-Serie beenden.

28.12.2017