Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball aus aller Welt Ägyptische Fußballfans randalieren vor algerischer Botschaft
Sportbuzzer Fußball Fußball aus aller Welt Ägyptische Fußballfans randalieren vor algerischer Botschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 20.11.2009
Hunderte Fans versammelten sich vor der algerischen Botschaft in Kairo. Quelle: afp
Anzeige

Die Demonstranten warfen Steine und Brandsätze auf die vor dem Gebäude postierten Polizisten, wie das ägyptische Innenministerium am Freitag mitteilte. Dabei seien elf Beamte verletzt worden. Die Randalierer demolierten außerdem 15 parkende Autos und vier Schaufenster. Die aufgebrachten Fans hatten sich bereits am Donnerstagabend vor dem Botschaftsgebäude versammelt und algerische Flaggen in Brand gesteckt.

Ägypten hatte am Mittwoch das entscheidende Relegationsspiel für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika gegen Algerien verloren. Nach dem Spiel in der sudanesischen Hauptstadt Khartum war es zu Zusammenstößen zwischen den gegnerischen Fans gekommen. Nach Angaben der sudanesischen Behörden wurden vier Menschen verletzt, das ägyptische Gesundheitsministerium sprach von 21 Verletzten. Bereits in der vergangenen Woche war es bei einem Qualifikationsspiel in Kairo zu Ausschreitungen gekommen. Der algerische Mannschaftsbus wurde mit Steinen beworfen, drei Spieler wurden verletzt.

Die Spannungen zwischen den Fußball-Fans beider Länder haben inzwischen auch erste politische Auswirkungen. Die algerische Regierung bestellte am Donnerstag den ägyptischen Botschafter in Algier ein. Die Regierung in Kairo reagierte ihrerseits mit der Einbestellung des algerischen Botschafters in Ägypten.

afp

Trotz weltweiter Empörung wird das WM-Play-off zwischen dem früheren Fußball-Weltmeister Frankreich und Irland nicht wiederholt.

20.11.2009

Nach dem Länderspiel gegen die Elfenbeinküste spricht Nationalspieler Per Mertesacker über seine Trauer um Robert Enke

19.11.2009

Im internationalen Fußball gibt es wahrscheinlich einen neuen Wettskandal - mit Drahtziehern in Deutschland.

19.11.2009