Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball aus aller Welt Arminia Hannover gewinnt Mini-WM
Sportbuzzer Fußball Fußball aus aller Welt Arminia Hannover gewinnt Mini-WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 27.05.2014
Von Heiko Rehberg
Arminia Hannover jubelt über ihren Sieg. Quelle: Ulrich zur Nieden
Anzeige
Burgdorf-Ramlingen

Auf dieses Finale bei der Weltmeisterschaft in Brasilien hat garantiert noch niemand gewettet: Portugal gegen Australien – der Fußball ist zwar immer für Überraschungen gut, aber eine solche Finalpaarung bei den „Großen“ ist dann doch ungefähr so wahrscheinlich wie der Sieg eines Treckers in einem Formel-1-Rennen. Bei der „Mini-WM“ der HAZ in Ramlingen war das anders. Dort war Portugal gegen Australien nämlich ein Traumfinale, weil die D-Jugendmannschaften des SV Arminia Hannover und der SG Leinekreis, die in die Rolle der beiden Nationen geschlüpften waren, auch die stärksten Teams des Turniers waren. Mini-Weltmeister wurde am Ende nach einem 1:0-Sieg in einem packenden Endspiel Portugal, was eine schöne Pointe war: Ausgerechnet die „Blauen“ von Arminia gewannen in den roten portugiesischen Trikots.

„Ich habe die Turniere in Ramlingen in den vergangenen Jahren mit Begeisterung verfolgt, und für mich war klar: Da wollen wir auch mal mitmachen und möglichst gewinnen“, sagte Arminias Trainer Oliver Geick. Die Bischofsholer waren in der Vergangenheit in puncto Jugendarbeit etwas schlafmützig, doch seit ein paar Jahren tut sich bei dem Traditionsverein in dieser Hinsicht wieder etwas. Und von einigen der 15 Jungs, die bei der Mini-WM die 1200 Zuschauer auf der Anlage des SV Ramlingen/Ehlershausen (RSE) begeisterten, wird man später noch etwas hören – jede Wette.

Anzeige

Mit der Mini-WM, die die HAZ zum sechsten Mal mit dem Optikunternehmen Fielmann und erstmals mit Möbel Wallach aus Celle veranstaltete, endete eine stolze Turnierserie. Und einen perfekteren Abschluss konnte es nicht geben: Traumwetter, eine bundesligareife Organisation vom RSE, ein Rahmenprogramm, das es in dieser Vielfalt nirgendwo in der Region bei Jugendturnieren gibt. Und herrliche Fußballgeschichten gab es gratis dazu. Zum Beispiel die Geschichte von TuS Schwüblingen, dem kleinen Uetzer Verein, der als Deutschland antrat, zum Auftakt gegen Portugal mit 0:10 verlor, sich danach aber bravourös schlug. Oder die vom Mädchenteam des SV Velber, das als Schweiz nur ein Tor schoss und dennoch viele Sympathien gewann.

Mini-WM in Zahlen

Gruppe A:
1. Mexiko (Polizei SV Hannover) 5:0 Tore/
 9 Punkte
2. Kamerun (SV 06 Holzminden) 2:2/6
3. Kroatien (KGS Sehnde) 1:3/1
4. Brasilien (SV Ramlingen/E.) 1:4/1

Gruppe B:
1. Australien (SG Leinekreis) 5:0/7
2. Spanien (Germania Egestorf/L.) 2:1/5
3. Chile (FC Rethen) 2:5/4
4. Niederlande (TuS Garbsen) 0:3/0

Gruppe C:
1. Kolumbien (TSV Havelse) 8:1/9
2. Elfenbeinküste (TSV Kirchrode) 6:2/6
3. Griechenland (JSG Scharrel/Mädchen) 0:7/1
4. Japan (MTV Ilten) 0:4/0

Gruppe D:
1. Costa Rica (OSV Hannover) 3:2/6
2. Italien (TSG Ahlten Mädchen) 3:2/6
3. England (JSG Basche United) 2:3/3
4. Uruguay (TSV Stelingen) 2:3/3

Gruppe E:
1. Ecuador (TSV Krähenwinkel/K.) 12:0/9
2. Honduras (MTV Meyenfeld) 3:1/6
3. Frankreich (TSV Ingeln/Oesselse) 2:8/3
4. Schweiz (SV Velber Mädchen) 1:9/0

Gruppe F:
1. Bosnien-Herzegowina (TSV Bemerode) 11:2/7
2. Argentinien (Heeßeler SV) 10:1/7
3. Nigeria (TSV Limmer) 2:5/3
4. Iran (Wacker Neustadt) 1:16/0

Gruppe G:
1. Portugal (Arminia Hannover) 19:1/9
2. USA (Fortuna Sachsenross Hannover) 5:2/4
3. Deutschland (TuS Schwüblingsen) 5:10/4
4. Ghana (Sparta Langenhagen) 0:16/0

Gruppe H:
1. Algerien (Eintracht Hannover) 6:0/9
2. Südkorea (HSC Hannover) 6:2/6
3. Belgien (JSG Wettmar/Th./Kl./Fu.) 1:6/3
4. Russland (JSG Elze/Mehle) 1:6/0

Achtelfinale:
MexikoSpanien 0:1
KolumbienItalien 3:0
AustralienKamerun 8:0
Costa RicaElfenbeinküste 2:3
EcuadorArgentinien 0:1
PortugalSüdkorea 1:0
Bosnien-HerzegowinaHonduras 1:0
AlgerienUSA 3:2

Viertelfinale:
SpanienKolumbien 1:0
ArgentinienPortugal 0:7
AustralienElfenbeinküste 1:0
Bosnien-HerzegowinaAlgerien 0:2
Halbfinale:
SpanienPortugal 0:2
AustralienAlgerien 3:0
Spiel um Platz 3:
SpanienAlgerien 3:2 nach 8-m-Schießen

Finale:
PortugalAustralien 1:0

Es gab begeisternde Partien, Fortuna Sachsenross hatte als USA den späteren Turniersieger am Rande einer Niederlage. Wer dabei war, wie die Fortunen-Ersatzspieler ihre sieben Freunde auf dem Spielfeld anfeuerten, der bekam ein Gespür dafür, warum jedes Wochenende unzählige Eltern ihre Kinder zum Jugendfußball bringen. Und die Minuten, als alle 32 Teams in ihren Nationaltrikots einmarschierten, den werden viele Jungen und Mädchen so schnell nicht vergessen. Bunter als in Ramlingen kann es in Rio nicht werden.