Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball aus aller Welt Freund-Elf hat Halbfinale im Visier
Sportbuzzer Fußball Fußball aus aller Welt Freund-Elf hat Halbfinale im Visier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 05.07.2011
Foto: U-17-Trainer Steffen Freund.
Trainer Steffen Freund ist bei der U-17-WM in Mexiko zuversichtlich. Quelle: dpa
Anzeige
Morelia/Düsseldorf

Die deutschen Fußball-Junioren nehmen bei der U-17-WM in Mexiko das Halbfinale ins Visier. „Wir sind als Mannschaft einfach gut drauf“, sagte Abwehrspieler Mitchell Weiser vom 1. FC Köln vor dem Viertelfinale am Montag (22.00 Uhr/Eurosport) in Morelia gegen England. „Das wird ein besonderes Spiel, es treffen zwei große Fußball-Nationen aufeinander“, erklärte DFB-Coach Steffen Freund.

Für den Trainer, der als Profi mehrere Jahre in der englischen Premier League aktiv war, ist es ein Wunschgegner. „Ich kenne die englische Nationalmannschaft sehr gut und habe viele Infos“, meinte Freund. Im Februar gelang seinem Team beim Algarve-Cup ein 3:1-Erfolg über England.

In Mexiko zeichneten sich die Deutschen bislang durch vier überzeugende Siege mit 15:1 Toren aus. „Wir stehen sehr kompakt in der Defensive, sind offensiv ziemlich effektiv und arbeiten als Mannschaft taktisch sehr gut“, sagte Weiser. Verzichten muss Freund erneut auf den Leverkusener Stürmer Okan Aydin, der nach einer Roten Karte für zwei Spiele gesperrt wurde und erst im Halbfinale wieder auflaufen dürfte.

In der Vorschlussrunde träfe Deutschland auf den Sieger der Partie Frankreich - Mexiko. „Um dieses Ziel erreichen, müssen wir sehr konzentriert sein“, erläuterte Weiser. Der Sohn des ehemaligen Bundesligaprofis Patrick Weiser hofft auf weitere Erfolgserlebnisse und peilt das Finale im Aztekenstadion in Mexiko-Stadt an: „Das wäre der Wahnsinn.“

dpa/jhf