Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball aus aller Welt Stendel sucht weiter
 die Idealformation
Sportbuzzer Fußball Fußball aus aller Welt Stendel sucht weiter
 die Idealformation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 25.09.2016
Da ist noch Luft nach oben: Die Leistung von Hannover 96 gegen den Karlsruher SC dürfte für den Aufstieg kaum reichen.
Da ist noch Luft nach oben: Die Leistung von Hannover 96 gegen den Karlsruher SC dürfte für den Aufstieg kaum reichen. Quelle: dpa
Anzeige

Es hat gegen den Karlsruher SC schon denkwürdige Siege von Hannover 96 gegeben. Zum Beispiel das 8:0 im Niedersachsen-Stadion am 22. November 1986, von dem ältere Fans noch heute gern erzählen. Einem gewissen Gregor Grillemeier gelang damals ein Hattrick.

Mittwoch traf nur Felix Klaus für Hannover 96, und an den 1:0-Sieg wird sich in ein paar Jahren keiner mehr erinnern. Muss man auch nicht.

Die „Roten“ haben das gemacht, was von ihnen erwartet wurde und was wichtig war, damit aus einer Mini-Krise nicht eine größere Krise entsteht: Sie haben einen Abstiegskandidaten besiegt, verdient, aber ohne jeden Glanz. Mit einer Leistung, die nicht reichen wird, um aufzusteigen. Aber das spielte Mittwoch eine untergeordnete Rolle. Nach sechs Spieltagen sieht die Tabelle wieder viel freundlicher aus bei einem Punkt Rückstand auf den zweiten Platz.

Endlich blieb 96 mal wieder ohne Gegentor. Aber ein harmloser Gegner wie der KSC ist kein Maßstab für die weiteren Aufgaben. Trainer Daniel Stendel hat Mittwoch bisherige Stammkräfte auf die Bank gesetzt. Das ist nichts Ungewöhnliches bei einem Kader, in dem es vor allem in der Offensive viele gute Spieler gibt – zumindest wenn die Form stimmt. Es zeigt aber auch, dass Stendel seine Idealformation noch nicht gefunden hat.