Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball aus aller Welt „Mein Bauchgefühl ist ganz gut“
Sportbuzzer Fußball Fußball aus aller Welt „Mein Bauchgefühl ist ganz gut“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 05.12.2011
Von Volker Wiedersheim
Emanuel Pogatetz blickt optimistisch auf das Rückspiel gegen Lüttich. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover/Lüttich

Herr Pogatetz, mit welchen Gefühlen, mit welcher Einstellung gehen Sie in dieses Auswärtsspiel in Lüttich?
Ich kann nur sagen, dass ich mich sehr drauf freue. Wir haben uns das hart erarbeitet, dass wir jetzt hier sind. Ich vertraue in unsere Stärke und glaube, dass wir hier als Sieger hervorgehen können.

Im Heimspiel gegen Lüttich gab es ein 0:0. Wie sehen Sie die Partie heute im Rückblick?
Ich glaube, dass wir im Hinspiel schon überlegen waren. Lüttich hat sich nicht viele Tormöglichkeiten erspielt. Ich hoffe nun, dass es wieder zu null ausgeht. Das wäre die beste Ausgangslage, das Spiel zu gewinnen.

Anzeige

Mohamed Tchité ist der Torquote nach der gefährlichste Spieler Lüttichs. Wie bekommen Sie den in den Griff?
In der Bundesliga ist es ebenso wie international: Man bekommt es immer mit guten Stürmern zu tun. Das ist nichts Neues. Wir müssen bei der Sache sein und brauchen eine gute Abstimmung, dann sollten wir auch ihn in den Griff bekommen.

Im Sclessin-Stadion von Lüttich herrscht eine besondere Stimmung. Haben Sie davon gehört oder sie schon einmal erlebt?
Ich habe noch nicht hier gespielt. Aber von der besonderen Atmosphäre hat man schon gehört. Wir spielen aber auch in der Bundesliga in ausverkauften Stadien. Daher kennt man das ja.

Sie können in Lüttich die vorzeitige Qualifikation schaffen. Ist das das Ziel oder spekuliert man auch auf die zweite Chance im Heimspiel gegen Vorskla Poltawa?
Man denkt über die direkte Qualifikation schon nach. Sie muss ja auch unser Ziel sein. Mein Bauchgefühl ist da eigentlich ganz gut. International ist es für uns auswärts immer ganz gut gelaufen. Ich bin ganz optimistisch.

Wie kommt das eigentlich, dass es in Europa auswärts so gut läuft und in der Bundesliga nicht?
Ja, wenn ich das wüsste. Zum Glück ist das jetzt ein internationales Auswärtsspiel, deshalb glaube ich schon, dass wir da etwas mitnehmen können.

29.11.2011
29.11.2011