Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball aus aller Welt Zieler nimmt Gegentor auf seine Kappe
Sportbuzzer Fußball Fußball aus aller Welt Zieler nimmt Gegentor auf seine Kappe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 16.02.2015
Sah beim Gegentor nicht gut aus: 96-Keeper Ron-Robert Zieler.
Sah beim Gegentor nicht gut aus: 96-Keeper Ron-Robert Zieler. Quelle: Petrow
Anzeige
Hannover

Zieler hatte beim Siegtor der Paderborner nicht gut ausgesehen: Ein Freistoß von Alban Meha aus 30 Metern senkte sich in der 79. Minute über den Torwart hinweg ins Tor. Zieler gab sich zerknirscht. „Eigentlich gibt es gar nicht viel zu sagen und schon gar nichts zu entschuldigen“, schrieb er auf Facebook.

Hannover-96-Trainer Tayfun Korkut hat einen Tag nach dem Spiel zur Sieglos-Serie von Hannover 96 in der Rückrunde Stellung genommen. Er wähnt sein Team nicht im Kampf um den Klassenverbleib. "Nein, ich glaub nicht, dass wir jetzt schon von Abstiegskampf reden müssen", sagte er.

Seine Spieler haben eine andere Meinung. Zieler sieht die 96-Mannschaft im Abstiegskampf, ebenso Kapitän Lars Stindl und auch Routinier Christian Schulz. Der Trainer versuchte Ruhe zu demonstrieren und sagte: "Die Situation ist nicht bedrohlich."

Vor dem Start der Rückrunde war der Europapokal das erklärte Ziel des teuer aufgerüsteten Clubs. Anschließend holte 96 nur einen Punkt aus vier Spielen. Korkuts Team liegt nach dem 21. Spieltag nur noch vier Zähler vor dem vorletzten Platz der Tabelle.

Ist das jetzt Abstiegskampf? "Das müssen wir nicht schönreden", antwortete Manager Dirk Dufner auf diese Frage. "Ob das Abstiegskampf genannt wird oder nicht - die Situation kennen wir, egal was sie für einen Namen hat."

dpa/sbü

Mehr zum Thema
Fußball aus aller Welt Einzelkritik: 96 gegen Paderborn - Briand sieht kein Land

Die Gäste aus Paderborn überließen Hannover 96 die Partie – doch die "Roten" konnten ihre höheren Spielanteile nicht nutzen. Bei seinem Startelfdebüt fiel Neuzugang Joao Pereira überwiegend durch Fehlpässe und technische Pannen auf. In der Offensive fanden Briand und Joselu kein Mittel gegen die kompakte Verteidigung.

15.02.2015

Ein Sieg hätte große Erleichterung gebracht - doch die sieglose Serie für Hannover 96 setzt sich fort. Nach dem Führungstreffer durch Marcelo zum zwischenzeitlichen 1:0 trafen der eingewechselte Lakic per Kopf und Meha mit einem direkt verwandelten Freistoß für Paderborn zum 1:2-Endstand.

Heiko Rehberg 18.02.2015

Hannover 96 hatte gegen seine Kontrahenten aus Paderborn über weite Strecken die besseren Spielanteile - konnte diese jedoch nicht ummünzen. Die Gäste konzentrierten sich auf ihre Verteidigung und setzen kleine aber effektive Nadelstiche. Das Spiel zum Nachlesen im Minutenprotokoll.

15.02.2015
Heiko Rehberg 18.02.2015
Fußball aus aller Welt Einzelkritik: 96 gegen Paderborn - Briand sieht kein Land
15.02.2015
Heiko Rehberg 18.02.2015