Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball aus aller Welt Schürrle-Wechsel zum VfL noch nicht perfekt
Sportbuzzer Fußball Fußball aus aller Welt Schürrle-Wechsel zum VfL noch nicht perfekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 30.01.2015
Der Offensivspieler  wäre bei der voraussichtlichen Ablösesumme von mehr als 30 Millionen Euroder teuerste Transfer der Vereinsgeschichte.
Anzeige
Wolfsburg

Schürrles Berater Ingo Haspel bestätigte dem SID am Morgen die mündliche Einigung aller Parteien, er rechnet mit Vollzug noch am Freitag. "Ich gehe davon aus, dass es noch am Freitag über die Bühne geht. Es gab ein paar Diskussionen, aber nicht mehr über Beträge", berichtete Haspel, der einschränkte, er sehe den Transfer für kolportierte 30 Millionen Euro ebenfalls noch nicht als perfekt an. "Das ist es noch nicht. Auch ich habe schon Gäule vor der Apotheke gesehen, die sich übergeben."

Mehrere Medien hatten am Donnerstagabend gemeldet, dass der 24-jährige zu den Niedersachsen kommt und einen Vertrag bis 2019 erhält. Die Ablösesumme soll zwischen 30 Millionen und 35 Millionen Euro liegen.

Anzeige

Schürrle war im Sommer 2013 zum FC Chelsea gewechselt. Bei Trainer José Mourinho hat der 24 Jahre alte Offensivspieler in der laufenden Saison aber keinen Stammplatz.

Ivica Olic will zum HSV

Auch den Wechsel von Ivica Olic von Wolfsburg zum Hamburger SV wollte Allofs noch nicht bestätigen. "Fakt ist, dass alle Unterschriften fehlen. Kein Vertrag ist unterschrieben. Und da bin ich ein bisschen altmodisch. Noch ist keine Meldung perfekt. Und deshalb wird das auch noch nicht vermeldet."

Ivica Olic ließ sich schon im "Kicker" zitieren, dass er sich auf den HSV freue. "Das ist noch einmal eine neue Herausforderung", sagte der bislang bei den Wolfsburgern unter Vertrag stehende Stürmer. Olic soll am Freitag in der Früh in Hamburg den Medizin-Check absolvieren und einen Vertrag bis 2016 unterschreiben. Der Kroate könnte bereits am Samstag für seinen alten Verein auflaufen: "Ich bin 35, hatte eine gute Vorbereitung. Ich bin bereit, gegen Köln zu spielen", sagte er im Kicker.

Rund 1,5 bis zwei Millionen Euro soll die Ablösesumme betragen. Olic hatte von Januar 2007 bis Juli 2009 bereits beim HSV gespielt und war wegen seines unermüdlichen Kampfgeistes zum Publikumsliebling im Volkspark aufgestiegen. In 115 Pflichtspielen erzielte er für die Hamburger 48 Tore.

Leben nach dem Karriereende an der Alster

"Es wäre ein Traum für mich, mich noch einmal mit dem HSV für Europa zu qualifizieren", sagte Olic der "Sport-Bild". Olic möchte sein Leben nach der Karriere mit Frau Natalie und den drei Kindern in der Hansestadt verbringen. Beim Bundesliga-Dino soll der Publikumsliebling ab 2016 einen Anschlussvertrag für einen Posten im Verein erhalten.

Am Freitagmorgen traf Olic zum Medizincheck in Hamburg ein. Der Fußball-Bundesligist veröffentlichte ein Video bei Twitter, das den 35 Jahre alten Angreifer bei seiner Ankunft am Universitätsklinik Eppendorf zeigt.

dpa/sid

01.02.2015
29.01.2015