Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball aus aller Welt Thomas Schneider neuer Stuttgart-Trainer
Sportbuzzer Fußball Fußball aus aller Welt Thomas Schneider neuer Stuttgart-Trainer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 26.08.2013
Der frühere Bundesligaprofi Thomas Schneider wird neuer Trainer des VfB Stuttgart. Quelle: dpa
Anzeige
Stuttgart

Nach der Trennung von Bruno Labbadia wird der frühere Bundesligaprofi Thomas Schneider neuer Trainer des VfB Stuttgart. „Ich freue mich total auf die Aufgabe und bin auch voller Zuversicht“, sagte der ehemalige Spieler des schwäbischen Traditionsvereins am Montag bei einer Pressekonferenz. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Mit ihm beginnen Alfons Higl und Tomislav Maric als Co-Trainer im Betreuerstab. „Wir sind der felsenfesten Überzeugung, dass das der richtige Schritt ist“, sagte Sportvorstand Fredi Bobic.

Der 40-jährige Schneider war seit 2011 Coach der U17 des VfB Stuttgart. Er wird erstmals am Donnerstag beim Playoff-Rückspiel in der Europa League gegen HNK Rijeka auf der Trainerbank des Bundesligisten sitzen. Der VfB hatte sich am Montag nach einem Fehlstart von Labbadia getrennt. Es war die erste Trainerentlassung in dieser Bundesligasaison.

dpa

Der VfB Stuttgart hat auf seinen Fehlstart reagiert und sich von Trainer Bruno Labbadia getrennt. Dies teilte der schwäbische Fußball-Bundesligist am Montag nach dem 1:2 gegen den FC Augsburg mit.

26.08.2013

Ein leidenschaftlich kämpfender FC Augsburg hat Trainer Bruno Labbadia beim VfB Stuttgart in große Bedrängnis gestürzt. Drei Tage nach dem 1:2 in der Europa-League-Qualifikation in Rijeka verloren die Schwaben auch ihr drittes Ligaspiel nach einer in der ersten Spielhälfte erschütternden Vorstellung verdient mit 1:2 (1:2).

25.08.2013

Eintracht Braunschweig zahlt weiter Lehrgeld und wartet auch nach drei Spielen noch auf den ersten Sieg in der Fußball-Bundesliga seit mehr als 28 Jahren. Der Aufsteiger verlor am Sonntag auch gegen die bis dahin ebenfalls noch punktlose Eintracht aus Frankfurt verdient mit 0:2 (0:0).

25.08.2013