Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort 0:5-Schlappe für SC Hainberg gegen starken SCW
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort 0:5-Schlappe für SC Hainberg gegen starken SCW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 11.03.2012
Gestrauchelt: Elmar Schulte vom SC Hainberg (l.) im Zweikampf mit Maikel König.
Gestrauchelt: Elmar Schulte vom SC Hainberg (l.) im Zweikampf mit Maikel König. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Vor dem Spiel hatte sich das noch anders angehört. Während Gräbel von seiner Mannschaft trotz des Fehlens von zehn Akteuren einen Sieg forderte, tat Zimmermann kund, dass er auch mit einem Zähler zufrieden nach Hause fahren würde: „Schließlich ist Hainberg im heimischen Stadion eine Macht.“

Das sah man dann auch gleich nach Spielbeginn: Die Platzherren griffen beherzt an und drängten Weende in die eigene Hälfte – allerdings gerade einmal eine Minute lang. Danach spielte eine Halbzeit lang nur noch ein Team: die Schwarz-Weißen. Vor allem über links waren sie gefährlich, der schnelle und technisch starke Rietzke war von niemandem zu halten. Er war es dann auch, der nach einem Sololauf das 0:1 vorbereitete: Pass auf Kreß, der sich auf engem Raum schön gegen zwei Gegenspieler durchsetzt und flach ins lange Eck trifft (13.). 14 Minuten später war Rietzke dann selbst erfolgreich: Nach einem Konter läuft er allein aufs Tor zu und schiebt das Leder an genau die gleiche Stelle wie vorher sein Mitspieler: Weende führt mit 2:0.

Im Zweikampf zu Boden

Aufregung noch mal kurz vor dem Halbzeitpfiff: Walter geht im Zweikampf zu Boden – der Schiedsrichter hätte durchaus Strafstoß für die Heimelf pfeifen können. Aber ob ein Treffer ihr viel genützt hätte? Eher nicht, denn wenn sie auch nach der Pause eine Weile Druck machte und sich paar Möglichkeiten erkämpfte (Lengemann, Walter, Schulte): Eine wirklich zwingende war nicht darunter, und spielerisch ging bei Hainberg fast gar nichts. Besser machten es die Gäste: überlegter Konter, Rietzke auf Bauer, und der muss nur noch den Ball ins leere Tor schieben (57.).

Immerhin: Die Gräbel-Truppe gab sich nicht geschlagen und hatte wenig später durch einen Bergen-Kopfball, der nur Zentimeter über die Latte strich, ihre beste Chance. Doch anschließend hatte sie nicht mehr zu bieten als ein planloses Anrennen, welches der Gäste-Abwehr überhaupt keine Mühe bereitete. Und vorn lauerten ja auch noch die brandgefährlichen Weender Spitzen. Zweimal stachen sie noch zu: in der 69. Minute, als Kapelle, von König bedrängt, den Ball verliert, Kreß diesen erhält, allein aufs Tor zu läuft und locker zum 0:4 vollstreckt (69.). Und in der 86. Minute, als Kreß auf Bauer passt und dieser zum zweiten Mal an diesem Tag den Ball nur noch ins leere Tor schieben muss. Nach sechsmonatiger Pause kommt für den SCW auch noch Bianco zum Einsatz – und führt sich gleich mit einem schönen Dribbling gut ein.

Hainberg: Posner – Kapelle, Foerster, Lengemann, Kahl, Esseling (52. Grimaldi), Walter, Hartmann (46. Hühold), Bergen, Schulte, Kowallick. – SCW: Schwoerer – Kreß (88. Bianco), Garve, Luchte, König (80. Schneider), Baumgartner, Trenczek, Bauer, Berger, Wieland, Rietzke (75. Götz). – Tore: 0:1 Kreß (13.), 0:2 Rietzke (27.), 0:3 Bauer (57.), 0:4 Kreß (69.), 0:5 Bauer (86.).

Von Hauke Rudolph

Mehr zum Thema
Fußball vor Ort Fußball-Bezirksliga - SCW beim SC Hainberg

Im zweiten Spiel 2012 das zweite Derby: Nach Bremke trifft der SC Hainberg in der Fußball-Bezirksliga auf den SCW. Der Spitzenreiter Grone tritt in Breitenberg an, die Partie des TSV Landolfshausen ist ausfallgefährdet. Sämtliche Spiele sollen am Sonntag, 11. März, um 15 Uhr angepfiffen werden.

09.03.2012

Der SCW hat zum Auftakt der Punktserie 2012 in der Fußball-Bezirksliga die ersten drei Zähler eingefahren. Mit 1:0 (1:0) gab die Elf von Trainer Marc Zimmermann der zweiten Mannschaft von Tuspo Petershütte das Nachsehen. Eine berauschende Vorstellung boten die Schwarz-Weißen gegen den Tabellenvorletzten allerdings nicht, benötigten sogar einen Elfmeter, um zum Sieg zu kommen.

04.03.2012

Angetaute Böden, Nieselregen und niedrige Temperaturen: Die Rasenplätze in der Region sind unbespielbar. Deshalb wurde auch am gestrigen Freitag bereits die für Sonntag angesetzte Oberliga-Partie des RSV 05 gegen den TSV Ottersberg im Jahnstadion abgesagt.

Kathrin Lienig 24.02.2012