Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort 05-Junioren gewinnen 6:1 und gehen optimistisch in die Saison
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort 05-Junioren gewinnen 6:1 und gehen optimistisch in die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 15.08.2019
Die A-Junioren des I. SC Göttingen 05 (gelb) setzten sich beim JFV Eichsfeld deutlich mit 6:1 durch und treffen nun auf Eintracht Northeim Quelle: Foto: Brömsen
Göttingen/Eichsfeld

„Ich habe mich über die letzte Viertelstunde und über das Gegentor geärgert – da war wir zu nachlässig, auch wenn wir einige Umstellungen zur Pause vorgenommen haben“, sagt 05-Trainer Nils Leunig, der sein Team auf die Partie mit dem Landesliga-Aufsteiger entsprechend eingestellt hatte. „Wir haben beim Eichsfeld auch schon 20 Minuten gegen den JFV gespielt und wussten, was uns erwartet. Daher haben wir direkt mit Gegenpressing agiert und vor allem den Ball schnell bewegt“, ergänzt der A-Lizenzinhaber.

Auf dem engen, kleinen Kunstrasen auf dem Duderstädter Westerborn taten sich die Schwarz-Gelben gegen eine dicht gestaffelte Eichsfelder Elf in den ersten 30 Minuten schwer. Der JFV hielt sich gut, kam allerdings selten zu Entlastungsangriffen. In der 35. Minute ging der Favorit, nach dem zweimal Milo Apel und einmal Dilsad Kaplan am guten JFV-Keeper Nino Schielke scheiterten, durch Hebun Kaplan (35.) verdientermaßen in Führung. Drei Minuten vor der Pause erhöhte der agile Apel auf 2:0 – gleichzeitig der Pausenstand.

Klare Verhältnisse nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel trafen die eingewechselten Edward Obilici (53./61.) und Joshua Fritsch (56./88.) jeweils doppelt und stellten den standesgemäßen Endstand von 6:1 her. Den Treffer für die Kleinert-Elf erzielte Erduvan Shaqiri (75.). In der zweiten Pokalrunde trifft die Leunig-Elf im Derby auf den FC Eintracht Northeim. Die Partie wird am Mittwoch, 21. August, um 19 Uhr auf dem Kunstrasen im Maschpark angepfiffen.

Bereits am Sonnabend, 17. August, 16 Uhr startet für die 05-Junioren der Ligaauftakt in der Niedersachsenliga. Zu Gast ist Aufsteiger SV Viktoria Georgsmarienhütte. „Das wird eine spannende Partie. Wir haben einen guten Kader. Allerdings haben wir uns in den vergangenen Jahren gegen Aufsteiger stets schwer getan“, so Leunig. Allerdings seien ein Heimspiel und dann noch gegen einen Liga-Aufsteiger keine allzu schlechten Voraussetzungen. Sein Team sieht Leunig im Mittelpunkt der Liga, allerdings eine diesbezügliche Prognose erst nach einigen Spielen möglich. „Die Jahrgänge verschieden sich immer wieder, daher kann man die Teams nicht so richtig einschätzen. Wir haben ein junges, aber konkurrenzfähiges Team“, vermutet der Cheftrainer, der erneut mit Co-Trainer Jürgen Bock die Mannschaft coacht.

Mit dem Stand der Vorbereitung, in der unter anderem ein viertägiges Trainingslager in der Egidius-Braun-Sportschule in Leipzig absolviert wurde, ist der U19-Coach sehr zufrieden. „Klar gibt es immer Optimierungsbedarf. Wir sind aber auf einem guten Weg und eine gute Team-Chemie – das gefällt mir bisher besonders gut“, sagt Leunig.

Sechs Neuzugänge bei den Schwarz-Gelben

Mit den Neuzugängen Anton Börke (Spvg Brakel), Erkan Coscun, Dostar Akay, Mika Scheide (alle JSG Sparta-Weende), Luca Djuren (SC Hainberg) und Yamen Nabulsi (TSV Kassel-Wolfanger) konnten sich die Schwarz-Gelben gut verstärken. „Das sind alles Typen, die uns weiterhelfen werden. Ich bin mit ihren Leistungen sehr zufrieden“, lobt der Coach. Ob die gute Vorbereitung sich auch in einem guten Ergebnis zu Saisonauftakt widerspiegelt, wird der Auftakt gegen Georgsmarienhütte zeigen.

Von Jan-Philipp Brömsen

In der 1. Fußball-Kreisklasse Nord kommt es am Sonntag, 18. August, zum Derby zwischen der Spielgemeinschaft Pferdeberg und dem SC Eichsfeld. Der FC SeeBern muss beim FC Eisdorf antreten. Beide Spiele werden um 15 Uhr angepfiffen.

15.08.2019

In der 1. Fußball-Kreisklasse Süd trennten sich der TSV Holtensen und Nachbar SG Harste/Lenglern mit 2:2: Das hitze und teilweise überharte Derby hatte jedoch einen Faden Beigeschmack.

15.08.2019

Er bezeichnet sich selbst als „die ewige Nummer zwei“, war im Landesliga-Heimspiel gegen BSC Acosta der Garant für den Erfolg und ist Landolfshäuser durch und durch - Torwart Sven Wienecke vom TSV Landolfshausen/Seulingen ist der erste Held der Woche der neuen Fußballsaison.

15.08.2019