Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort 8. Sparkasse-Göttingen-Cup: Alexander schießt SVG ins Halbfinale
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort 8. Sparkasse-Göttingen-Cup: Alexander schießt SVG ins Halbfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 22.07.2013
Rutscht ins Leere: SVG-Stürmer Terrance Roy (r.) hat es gegen Grones Verteidiger Luca Lehrke und Keeper Florian Borrs (l.) nicht einfach.
Rutscht ins Leere: SVG-Stürmer Terrance Roy (r.) hat es gegen Grones Verteidiger Luca Lehrke und Keeper Florian Borrs (l.) nicht einfach. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Im zweiten Viertelfinale besiegte der Bovender SV die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen im Duell der Kreisligisten mit 2:0 (1:0).

SVG – FC Grone 3:2 (1:1). „Unser Sieg war absolut unverdient“, stellte SVG-Trainer Knut Nolte kompromisslos klar. Viel zu arrogant und eigensinnig habe seine Elf agiert. Und viel zu behäbig noch dazu. Während die physisch und kompakt verteidigenden Groner ihre Konter zügig mit langen Bällen auf Top-Angreifer Özkan Beyazit ausspielten, dauerte das Aufbauspiel der Schwarz-Weißen beinahe minutenlang – sofern der Ball nicht nach einem dem zahlreichen Fehlpässe oder Annahmefehler beim Gegner landete. Aufgrund vieler Ausfälle baute Nolte sein Team um.

Florian Evers musste auf der ungeliebten Sechser-Position auflaufen und blieb weitgehend blass. Seine Rolle als Schaltzentrale im offensiven Mittelfeld übernahm Nicola Grimaldi. Der Zugang produzierte zwar einige Ballverluste, war sich aber für keine Defensivaufgabe zu schade.
Für Besserung sorgte bei den Platzherren die Hereinnahme von Erdem Kazan. Der Rechtsaußen bereitete nicht nur beide Treffer in der zweiten Hälfte vor, sondern sorgte auch dafür, dass der Offensivmotor der SVG nicht mehr ganz so stockend lief.

Dass sich seine Mannschaft nicht für das klare Chancenplus belohnte, war das einzige, was Grones Coach Goran Andjelkovic bemängelte. „Ansonsten bin ich wirklich zufrieden.“ Beyazit, der sträflich ungedeckt blieb, entwickelte sich schnell zur Anspielstation Nummer eins. Der Torjäger dankte es mit einem Doppelpack und wurde vom Publikum mit „Ötze“-Rufen gefeiert.

Startelf SVG: Deggim – Linne, Käding, Käschel, Alexander – Evers, Hafner – Philipp, Grimaldi, Hoffmann – Roy. – Startelf FC: Borrs – Eravci, Sidorenko, L. Lehrke, Bodensteiner – S. Huck, Stern, Zani, Moisidis – D. Huck, Beyazit. – Tore: 1:0 Philipp (6.), 1:1, 1:2 Beyazit (39., 64.) 2:2 Grimaldi (66.), 3:2 Alexander (89.).

Bovender SV – SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 2:0 (1:0). Der BSV musste gegen einen zweikampfstarken Kontrahenten wesentlich härter arbeiten als zuletzt beim 8:0 über Sparta. „Kompliment an einen Gegner, der die Räume eng gemacht hat“, sagte Bovendens Teammanager Volker Trümper. Der Halbfinaleinzug sei dennoch hochverdient, denn die Elf von Trainer Jelle Brinkwerth bestimmte das Spiel.

Auf der Gegenseite beklagte SV-Coach Matthias Knauf, dass seine Mannschaft am Anfang zu ängstlich agierte. „Auch gegen ein Topteam ist es nicht unser Anspruch, knapp zu verlieren“, so Knauf.

Startelf BSV: Koch – L. Gleitze, M. Gleitze, Dietrich, Vollbrecht – El-Eid, Benseler – Hichert, Haehnel, Dellemann – G. Kaplan. – Startelf SV: Lohberg – A. Crapanzano, T. Heller, Henkies, C. Crapanzano – Bierwag, Schneemann – Geisler, Amelung, Dettmers – A. Heller. – Tore: 1:0 Haehnel (16.), 2:0 Benseler (81.).
Die beiden weiteren Viertelfinal-Partien steigen am Dienstag im Stadion des FC Grone am Rehbach. Um 17.30 Uhr stehen sich die Bezirksligisten TSV Bremke/Ischenrode und SCW gegenüber. Um 19.30 Uhr kämpfen Kreisligist TSV Groß Schneen und Bezirksligist TSV Landolfshausen um den Einzug ins Halbfinale. Die Spiele der besten vier Teams werden am Donnerstag auf der BSA in Weende ausgetragen.

Von Rupert Fabig

Mehr zum Thema

Einfacher als erwartet ist Mitausrichter SCW ins Viertelfinale des 8. Sparkasse-Göttingen-Cups eingezogen. Durch einen ungefährdeten 4:2 (3:0)-Sieg über Ligakonkurrent SSV Nörten-Hardenberg sicherte sich der Fußball-Bezirksligist Platz zwei in der La-Romantica-Gruppe.
33 Minuten dauerte es, ehe die Partie entschieden war.

21.07.2013

Die Würfel sind gefallen: Fußball-Landesligist und Ausrichter SVG hat sich trotz Problemen in allen drei Spielen letztlich doch als Gruppensieger in der Hesse-Transporte-Gruppe durchgesetzt.

19.07.2013

Der erste Fußball-Kreisligist hat den Einzug ins Viertelfinale beim 8. Sparkasse-Göttingen-Cup perfekt gemacht. Durch einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen Bezirksligist SSV Nörten-Hardenberg hat der Bovender SV Platz zwei in der La-Romantica-Gruppe sicher, kann nur noch theoretisch über das Torverhältnis von der Spitzenposition verdrängt werden.

21.07.2013