Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort 8. Sparkasse-Göttingen-Cup: Bovender SV zieht ins Viertelfinale ein
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort 8. Sparkasse-Göttingen-Cup: Bovender SV zieht ins Viertelfinale ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 21.07.2013
Eine Etage höher: Kai Rätzel (l.) gewinnt mit dem SCW gegen Sparta und Neuzugang Tarek Atriss.
Eine Etage höher: Kai Rätzel (l.) gewinnt mit dem SCW gegen Sparta und Neuzugang Tarek Atriss. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Vor dem Aus steht Sparta, das gegen Ausrichter SCW mit 1:2 (1:0) unterlag.

Nach zwei Siegen gegen Bezirksligisten hätte Neu-Trainer Brinkwerth allen Grund zur Freude. Hat er aber nicht: „Wir haben gegen spielstarke Teams gespielt und mussten überwiegend kontern. Jetzt wäre mir eine Partie lieber, bei der wir selbst das Spiel machen müssen.“ Ziel sei es dann, schneller zu spielen, als der Gegner verschieben kann. Mit dem SSV erwartete den BSV ein in der ersten Hälfte gleichwertiger Kontrahent, der nach dem Seitenwechsel geschickt ausgekontert wurde. „Ein bisschen Glück war schon dabei“, so Brinkwerth.

Die Viererkette ist eingespielt

Das bestätigt Nörtens Coach Stefan Claus. „Im zweiten Durchgang haben wir unverständlicherweise den Faden verloren.“ Die Hardenberger mühen sich, den abgewanderten Torjäger Nils Hillemann im Sturm zu ersetzen, haben beim Cup noch keinen Treffer erzielt. „Wir müssen unsere Spielweise umstellen“, erklärt Claus. Wo früher Steilpässe auf Hillemann das probate Mittel waren, muss heute mehr kombiniert werden. Über seine Defensive kann Claus hingegen nicht klagen: Die Viererkette ist eingespielt und steht sicher.

Der SCW hat nach der Auftaktpleite die Gefahr gebannt, als Mitausrichter vorzeitig die Segel zu streichen. Nach 0:1-Rückstand drehte der Bezirksligist das Match und setzte sich gegen den Ligakonkurrenten verdient durch. „Wir sind mit sieben neuen Spielern angetreten. Dafür harmonieren wir schon recht gut“, zeigte sich SCW-Trainer Marc Zimmermann zufrieden.

Erfreuliche Nachrichten auf Lager

Sparta-Boss Esmir Muratovic war stattdessen „schwer enttäuscht“. Nach disziplinierter erster Hälfte habe seine Elf versagt, so der Bosnier. „Uns fehlt Maurice Taubert als Knipser vorne.“ Der 43-Jährige hat aber auch erfreuliche Nachrichten auf Lager: Offensivmann Lami Kosova kommt vom Bovender SV, vom ESV Rot-Weiß wechselt Innenverteidiger Adnan Sirip.

► 3. Spieltag:

Am Donnerstagabend traf die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen in der Hesse-Transporte-Gruppe auf den SC Hainberg und spielte 2:0 (1:0). Für den Kreisligisten trafen Marco Dettmus (34.) und Daniel Elsner (90.).

Im Spiel um den Gruppensieg setzte sich die SVG gegen TSV Landolfshausen mit 6:3 (2:3) durch.

Beim TSV trafen Björn Zöpfgen (21.), Robert Eschholz (22.) und Finn Peters (32.), für die SVG Terrance Roy (4./49.), Johannes Zerhusen (25.), Erdem Kazan (58./79.) und Malte Zinner (86.).

Am Freitagabend fällt die Entscheidung in der Sputniks-Sportshop-Gruppe. Um 17.30 Uhr spielt der TSV Groß Schneen gegen die SG Lenglern. Um 19.30 Uhr empfängt der FC Grone den TSV Bremke/Ischenrode am Groner Rehbach.

Mehr zum Thema

Ausrichter FC Grone hat sich am zweiten Spieltag des 8. Sparkasse-Göttingen-Cups rehabilitiert. Nach der 0:4-Auftaktklatsche gegen den TSV Groß Schneen siegte der Fußball-Bezirksligist am vergangenen Dienstagabend klar mit 4:1 (1:0) gegen Bezirksliga-Aufsteiger SG Lenglern.

17.07.2013

Mit einer Überraschung ist – wie kurz gemeldet – der zweite Spieltag in der Hesse-Transporte-Gruppe beim 8. Sparkasse-Göttingen-Cup zu Ende gegangen. Fußball-Bezirksligist SC Hainberg trotzte Landesligist SVG ein 2:2 (1:0) ab. In der zweiten Partie bezwang der TSV Landolfshausen die SV Groß Ellershausen/H. mit 2:1 (2:1).

19.07.2013

Der Sparkasse-Göttingen-Cup hat seine erste Sensation: Im Auftaktspiel der Sputnik-Sportshop-Gruppe bezwang Kreisligist TSV Groß Schneen Landesliga-Absteiger FC Grone am Sonnabendnachmittag im Stadion am Rehbach glatt mit 4:0 (1:0).

15.07.2013