Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Abschlussschwäche kostet 1. SC 05 Sieg gegen Drochtersen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Abschlussschwäche kostet 1. SC 05 Sieg gegen Drochtersen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 12.08.2013
Bester Spieler der Partie: Thorben Rudolph (M., gelbes Trikot) ist in der zweiten Hälfte unermüdlicher Antreiber des 1. SC 05. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Dass es nicht zum dreifachen Punktgewinn, sondern nur zu einem 0:0 reichte, lag vor allem an der Abschlussschwäche der Stürmer. Und so war Ehrlich, Trainer des neuen Fünften, enttäuscht.

Das Spiel hatte mit viertelstündiger Verspätung begonnen, weil der Bus der Gäste aus der Nähe von Glückstadt wegen eines Staus mit erheblicher Verspätung in Göttingen angekommen war. Beide Teams agierten vor 627 Zuschauern zunächst in einem 4-4-2-System, Ehrlich gab Hesse den Vorzug vor Huck. Im Unterschied zur vergangenen Saison stand 05 etwas höher. Aber auch Drochtersen griff früh an, womit der Gastgeber seine liebe Mühe hatte. Folge waren lange Bälle in die gegnerische Hälfte wie in der vergangenen Saison.

„Das war ein langes Gebolz"

„Wir sind in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel gekommen. Vier bis fünf Leute waren nicht da“, kritisierte Ehrlich. „Das war ein langes Gebolze. Kein Trainer hat den Spielern gesagt, dass sie lang in die Mitte spielen sollen.“ Außerdem hätten beide Außenpärchen nicht funktioniert. Der Trainer reagierte noch vor der Pause und brachte Huck für den offensichtlich verärgerten Bruns. Zur zweiten Halbzeit kam dann Neuzugang Stern für Zeibig.

05 konnte mit dem 0:0 zur Pause zufrieden sein. Kühns Schuss war links vorbei gegangen (17.), Koch traf für die Gäste nur den Pfosten (19.). Erneut Kühn scheiterte in einer 1:1-Situation nach Burkhardt-Fehler an 05-Keeper Wolany (23.), der seine Sache gestern bis auf zwei Unsicherheiten gut machte. Für 05 hatte lediglich Keseling eine große Chance, wurde aber aus kurzer Distanz abgeblockt (22.).

Göttinger benötigen dringend Torjäger

In der zweiten Hälfte stellte Ehrlich auf ein 4-2-3-1-System um mit Huck hinten links und Stern zentral und schuf im Mittelfeld ein Übergewicht: Stern und Rudolph, der immer stärker wurde und in der Endabrechnung bester Spieler der Partie war, machten nun aus den 05-Bemühungen ein ansehnliches Offensivspiel.

Aber was die Göttinger dringend benötigen, ist ein Torjäger. Beispiel eins: Grzegorz Podolczak erhält nach einer schönen Kombination den Ball, verweigert aber den Abschluss. Er spielt aber auch nicht ab und versucht schließlich vergeblich, einen Strafstoß zu schinden – (61.). Beispiel zwei: Krzysztof Podolczak erhält den Ball in ähnlich aussichtsreicher Situation. Auch er verweigert den Abschluss und lässt sich den Ball vom Fuß nehmen (89.). „Die Bälle kannst du mit der Picke reinmachen, da brauchen wir Straßenfußballer“, schimpfte Ehrlich, versicherte aber: „Daran arbeiten wir.“

Drochtersen kein Leichtgewicht der Liga

Weil Keseling zuvor für den bereits geschlagenen Wolany geklärt hatte (76.), hieß es am Ende 0:0. Göttingen hatte eine gute Fitness unter Beweis gestellt und sich als Mannschaft präsentiert, Rudolph und Stern hatten ansehnlichen Fußball gespielt, und die Defensive um Kapitän Horst, der allerdings in der nächsten Partie beim VfL Oldenburg ausfällt, hatte weitgehend sicher gestanden. Dazu kommt, dass Drochtersen kein Leichtgewicht der Liga ist, Sonntag allerdings mit siebenfachem Ersatz angetreten und am Ende stehend K.o. war. „Für die Moral war das ganz gut, zumal Göttingen nicht zu den schlechtesten Mannschaften der Liga gehört“, sagte SV-Trainer Lars Jagemann. Und Ehrlich? „Wir haben heute zwei Punkte verloren“, klagte der 05-Coach.

05: Wolany – Burkhardt, Horst, Keseling, Zeibig (46. Stern) – Bruns (39. Huck), Rudolph, Förtsch, Hesse (75. K. Podolczak) – Dogan, G. Podolczak.

Von Eduard Warda

Mehr zum Thema

Gelungener Saisonauftakt für den Fußball-Oberligisten 1. SC Göttingen 05: Der neu gegründete Klub gewann am gestrigen Sonntag beim TSV Ottersberg sein erstes Punktspiel überhaupt mit 3:1 (0:0).

04.08.2013

Göttingen. Nach dem Erstrunden-Aus im NFV-Pokal beim Ligakonkurrenten Lüneburger SK Hansa herrschte beim Fußball-Oberligisten 1. SC 05 Enttäuschung vor. Allerdings war das 1:3 (0:1) auch keine spielerische Katastrophe, die auf eine schwierige Saison schließen lässt.

29.07.2013
Fußball vor Ort Fußball-Bezirksliga: Kader, Zugänge, Abgänge - Muratovic-Elf muss viele Abgänge verkraften

Sparta und Grone sind im Umbruch, die Muratovic-Elf muss viele Abgänge verkraften. Doch wie sieht die Konkurrenz aus? Das Tageblatt hat alle Mannschaften mit Trainern, Kader, Zugängen und Abgängen zusammengestellt.

25.07.2013