Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Ahmed Simsek lässt den SC Hainberg jubeln
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Ahmed Simsek lässt den SC Hainberg jubeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 16.09.2014
Torschütze zum 2:0 der JSG Plesse gegen die JSG Bärenkopf: Tugay Beyazit (vorne). Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Weniger gut lief es für Sparta, das bei Tuspo Petershütte trotz 2:0-Führung mit 2:3 unterlag. Spartas B-Junioren kamen sogar arg unter die Räder, verloren 0:4 gegen den JFV Eichsfeld. Immerhin einen Punkt holte Niedersachsenliga-Absteiger 1. SC 05 mit 2:2 gegen die FT Braunschweig. Mit dem gleichen Ergebnis trennten sich die C-Junioren der 05er beim MTV Gifhorn.

A-Junioren

Landesliga

SC HainbergSSV Vorsfelde 1:0 (0:0). Die technisch starken Gäste drängten den Liganeuling zunächst in die Defensive. Der gut stehenden Abwehr um Torhüter Gerrit Langar hatten es die Hainberger zu verdanken, dass sie nicht in Rückstand gerieten.

Auch nach der Pause lief bei den Göttingern in der Offensive nicht viel zusammen – allerdings auch nicht beim SSV, der sich vom verletzungsbedingten Ausscheiden seines Keepers sichtlich geschockt zeigte. Als sich beide Teams schon mit der Punkteteilung abgefunden zu haben schienen, inszenierte Hainbergs Ahmed Simsek seinen großen Auftritt. Er erkämpfte sich vor dem gegnerischen Strafraum den Ball und schlenzte ihn überlegt zum 1:0 (85.) im Vorsfelder Gehäuse.

Tuspo PetershütteSparta 3:2 (0:1). Vom Anpfiff weg gaben sich die Platzherren engagierter: mehr Einsatzwillen, mehr Laufbereitschaft. Dennoch führte Sparta zur Pause 1:0. „Spielerisch kann ich keinen Vorwurf machen, aber was Körpersprache und Engagement anging, waren die Harzer deutlich im Vorteil“, sagte Trainer Andreas Heimbüchel.

Kurz nach dem Wechsel erhöhte die Greitwegelf sogar auf 2:0 und hatte anschließend mehrere Großchancen zur Vorentscheidung. Nach dem 1:2-Anschluss witterte Petershütte Morgenluft. Sparta schaffte es nicht, den Schalter noch einmal umzulegen und fing sich zwei weitere Treffer ein. 

Tore: 0:1 David (30.), 0:2 Schöne (52.), 1:2 Moreno (59.), 2:2 Merten (76.), 3:2 Moreno (81.).

Bezirksliga

JSG Friedland/Bremke – SVG Einbeck 5:1  (3:0).

Tore: 1:0 Doll (8.), 2:0 Haaß (37.), 3:0, 4:0 Doll (43., 56.), 4:1, 5:1 Doll (83.).

B-Junioren

Landesliga

Sparta – JFV Eichsfeld 0:4 (0:3). Die neu formierte Sparta-Mannschaft, zu der nur noch zwei Akteure aus der Vorsaison gehören, muss sich erst finden. „Wir sind noch nicht so weit, die Viererkette hat viele Fehler gemacht. Zwei, drei Wochen brauchen wir noch“, sagte Trainer Ioannis Spiroudis nach der klaren Niederlage. Qualität sei aber genügend da, er sei optimistisch.

Tore: 0:1 Schaper (7.), 0:2 Bernhard (13.), 0:3, 0:4 Schaper (25., 46.).

1. SC 05 – FT Braunschweig 2:2 (2:2). Das Spiel der Gastgeber war geprägt von großer Nervosität. Die sich dadurch einschleichenden Fehler nutzten die Braunschweiger immer wieder zu gefährlichen Vorstößen. Auch das überraschende 1:0 durch Justin Taubert (14.) brachte keine Ruhe ins Spiel der Göttinger, denn nur eine Minute später leistete sich die 05-Abwehr einen bösen Patzer und kassierte den Ausgleich. Fast das Gleiche ereignete sich in der 34. Minute.

Nachdem Innenverteidiger Mathis Wobst einen von Kapitän Robin Hartwig in den Strafraum geschlagenen Freistoß zum 2:1 eingeköpft hatte, verloren die 05er den Ball und gerieten prompt erneut in Rückstand. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein intensives Kampfspiel, in dem sich die Kontrahenten weitgehend neutralisierten.

Bei Torwart Dennis Henze durften sich die 05er bedanken, dass sie wenigstens einen Punkt behielten. Er parierte in der 66. Minute nach Foul von Wobst im eigenen Strafraum den fälligen Foulelfmeter. 

Tore: 1:0 Taubert (14.), 1:1 Hoffie (15.), 2:1 Wobst (34.), 2:2 Bollonia (39.).

Bezirksliga

Arminia Vechelde – SC Hainberg 4:1.

Tore: 1:0 Lorenz (17.), 2:0 Bendrick (39.), 2:1 Hühold (54.), 3:1 Bendrick (75.), 4:1 Grete (78.).

C-Junioren

Landesliga

MTV Gifhorn – 1. SC 05 2:2 (1:1). Die Göttinger brauchten einige Zeit, um sich auf die strikte Defensivtaktik der Gastgeber mit schnellen Kontern einzustellen. Einen davon nutzte der MTV nach einer Ecke der 05er und Ballgewinn mit 1:0 (12.) in Führung gingen. Für die Schwarz-Gelben wirkte der Rückstand wie ein Wachmacher.

Sie übernahmen vollends die Initiative und glichen schon vier Minuten später nach einer Ecke, die ein Gifhorner ins eigene Tor beförderte, aus. Doch erneut schlug Gronemann den Gäasten ein Schnippchen und traf unmittelbar nach Wiederanpfiff zum 2:1 gegen die noch nicht sortiere Göttinger Abwehr. Die berannten in der Folge das MTV-Gehäuse, mussten aber bis in die Nachspielzeit warten, als Luca Bock nach Foul an Jannis Wenzel per Elfmeter zum verdienten 2:2 traf.

Tore: Gronemann (12.), 1:1 Eigentor (16.), Gronemann (36.), 2:2 Bock (70.; FE).

Bezirksliga

JSG Plesse – JSG Bärenkopf 3:0 (2:0).

Tore: 1:0 Zlatoudis (1.), 2:0 T. Beyazit (7.), 3:0 Zlatoudis (38.).

Von Michael Geisendorf und Kathrin Lienig