Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Bau eines Kunstrasenplatzes in der Gemeinde Gleichen geplant
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Bau eines Kunstrasenplatzes in der Gemeinde Gleichen geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 20.03.2018
Hauptaugenmerk auf der Jugendarbeit: Beim Sparkasse & VGH-Cup spielte der FC Gleichen (hier mit Sven Fladung, links) auch gegen Manchester United.
Hauptaugenmerk auf der Jugendarbeit: Beim Sparkasse & VGH-Cup spielte der FC Gleichen (hier mit Sven Fladung, links) auch gegen Manchester United. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Gleichen

Am Mittwoch, 21. März, um 19.30 Uhr richtet der FC Gleichen seine Jahreshauptversammlung im Gasthaus Gartekrug in Rittmarshausen aus. Neben dem Bericht des amtierenden Vorstandes stehen dabei insbesondere die Wahlen des neuen Vorstandes auf der Agenda. Änderungen in der Zusammensetzung des Gremiums wird es nach Angaben von Casper allerdings wahrscheinlich nicht geben: „Ich gehe davon aus, dass sich alle Mitglieder des aktuellen Vorstandes zur Wiederwahl stellen“, so Casper. Neben Casper gehören aktuell Werner Normis (Sport- und Vereinsentwicklung), Hermann Hille (Finanzen) und Hans-Werner Lüther (Geschäftsführung) dem engeren Vorstandskreis an.

Traditionell dienen Jahreshauptversammlungen immer auch der Standortbestimmung eines Vereins, und so wirft Casper einen Blick in die Zukunft: Bei der sportlichen Ausrichtung des 2014 gegründeten Vereins soll das Hauptaugenmerk weiterhin auf der Jugendarbeit liegen. „Langfristig wollen wir es schaffen, höherklassiger zu spielen“, so Casper. Die gleiche Losung gibt er auch für den Herren-Bereich aus: „Um in höheren Ligen Fuß zu fassen, loten wir derzeit einen Zusammenschluss mit anderen Mannschaften wie beispielsweise Bremke II und III, Sattenhausen oder auch Klein Lengden aus.“

Als „Vorzeige-Projekt“ des Vereins hat Casper den 2015 ins Leben gerufenen „Audi-Cup“ für C-Junioren auserkoren, der jüngst im Januar ausgerichtet wurde und auch im Jahr 2019 wieder stattfinden soll. Aufgrund der geringen Kapazität des bisherigen Austragungsortes, der Halle des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Göttingen, sei allerdings der Umzug in eine größere Spielstätte vonnöten, sagte Casper.

Darüber hinaus verkündete Casper die Planung eines echten Prestige-Vorhabens: „Wir haben uns in den Stammvereinen zusammengesetzt und uns den Bau eines Kunstrasenplatzes in der Gemeinde Gleichen auf die Agenda geschrieben.“ Wunschort für den Neubau sei, so Casper, ein Grundstück hinter der Sporthalle in Diemarden. Alternativ sei Reinhausen als Standort des neuen Platzes eine Option. „Wir müssen im Gemeinderat nun Überzeugungsarbeit für unser Anliegen leisten“, benennt Casper die nächsten Schritte.

Von Filip Donth