Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Beyazit rechnet mit Heimsieg
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Beyazit rechnet mit Heimsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 23.09.2016
Von Vicki Schwarze
Am Sonntag, 25. September, empfängt der SC Eichsfeld die SG Werrtal II - hier sind die Eichsfelder (lila) im Spiel gegen den TSV Nesselröden (rot) zu sehen.
Am Sonntag, 25. September, empfängt der SC Eichsfeld die SG Werrtal II - hier sind die Eichsfelder (lila) im Spiel gegen den TSV Nesselröden (rot) zu sehen. Quelle: GT Archiv
Anzeige
Eichsfeld

TSV Seulingen – TSV Groß Schneen. „Wir wollen an die guten Leistungen nach der einwöchigen Pause anknüpfen“, sagte TSV-Coach Ercan Beyazit. Nach seiner Feststellung ist der TSV Groß Schneen zurzeit hinter den Erwartungen zurückgeblieben, trotzdem dürfe seine Mannschaft den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Personell muss Beyazit einige Stammspieler ersetzen, trotzdem rechnet er mit einem Heimsieg.

 

SC Eichsfeld – SG Werratal II (in Westerode). Nach Aussage des SC-Trainers Fabian Jung sind für das Heimspiel gegen den Aufsteiger drei Punkte fest eingeplant. „Der mittlerweile sehr ausgedünnte Kader und die daraus resultierende Personal- und Positionsrotation macht es jedoch immer schwieriger Automatismen, zu entwickeln“, sagte Jung bedauernd. 

 

SVG Göttingen II – FC SeeBern. „Bei der SVG wollen wir unseren schwachen Auftritt vom vergangenen Wochenende vergessen machen und allen zeigen, dass wir es besser können. Dafür müssen wir wieder die grundlegenden Tugenden des Fußballs auf den Platz bringen, nämlich Zweikampfstärke, Einsatz und unbedingten Willen“, meinte FC-Trainer Lars Kreitz. Mit einem Sieg kann der FC SeeBern die Gastgeber in der Tabelle überrunden und die rote Laterne abgeben.

 

FC Höherberg – SV Türkgücü Münden (in Wollbrandshausen). FC-Coach Torsten Breit erwartet im Heimspiel eine schwere Aufgabe gegen den Topfavoriten und Titelanwärter SV Türkgücü Münden. „Personell ist Theo Richter aus dem Urlaub zurück und mit Julius Meier steht mir ein weiterer Stammspieler wieder zur Verfügung“, sagte Breit zufrieden.