Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Bezirksliga: SV Bilshausen und SG Bergdörfer verlieren
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Bezirksliga: SV Bilshausen und SG Bergdörfer verlieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 21.09.2014
Ziehen voll durch: Sparta Göttingens Taha Önder (r.) und Bilshausens Robert Strüber gehen zeitgleich zum Ball. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Eichsfeld

Der SV BW Bilshausen unterlag durch ein Tor in der Nachspielzeit Sparta Göttingen mit 2:3, und Aufsteiger SG Bergdörfer hatte bei der SG Denkershausen/Lagershausen mit 0:2 das Nachsehen.

Sparta Göttingen – SV BW Bilshausen 3:2 (1:1). Jan-Hendrik Diederich, Trainer der Bilshäuser, war nach dem Spiel restlos bedient. Erst in der 90. Minute hatte seine Mannschaft das hochverdiente 2:2 erzielt, um dann nur eine Minute später das 2:3 zu kassieren. „Es war einfach mangelnde Cleverness“, haderte der Coach nach dem Spiel. Seine Elf war die klar bessere Mannschaft, vermochte aber aus dieser Überlegenheit kein Kapital zu schlagen.

Anzeige

Zudem war Diederich dann auch noch gezwungen, umzustellen. Jonathan Hungerland war in der 54. Minute mit seinen Kräften am Ende, musste ausgewechselt werden. Kurze Zeit später fiel Sven Krautwurst auf den Deckel des Rasensprengers und musste mit einer blutenden Wunde ins Krankenhaus. „Damit waren nacheinander beide Sechser aus dem Spiel“, bedauerte der Trainer.

SV Bilshausen: Laule – Böttger, Jung, N. Hollenbach, Robert StrüberKrautwurst (50. M. Hollenbach), Hungerland (48. R. Jüttner), Schäfer, J. Jüttner, Klinge – Richard Strüber.

Tore: 1:0 Weiß (1.), 1:1 Richard Strüber (20.), 2:1 Önder (67.), 2:2 Schäfer (90./FE). 3:2 Matezki (92.).

SG Denkershausen/Lagershausen – SG Bergdörfer 2:0 (0:0). Ausgerechnet Robin Bilbeber leitete die Niederlage der Eichsfelder ein. Der Sohn von Bergdörfer-Trainer Dieter Bilbeber, der im Mittelfeld der Gastgeber das Spiel lenkt, traf nach einer Stunde zum 1:0 und bereitete den zweiten Treffer der Hausherren durch den Ex-Seeburger Lukas Goldmann per Freistoß vor.

„Der Sieg war verdient. Wir waren nicht in der Lage, unser Spiel aufzuziehen“, berichtete Dieter Bilbeber. Die größte Ausgleichschance hatte Bergdörfers Torjäger Christoph Eckermann, doch seinen Flachschuss fischte Denkershausen/Lagershausens Torwart Benjamin Wendt noch aus dem Eck.

SG Bergdörfer: Otto – Ballhausen, Gläse (46. Germerott), Senger, Ernst – De. Diedrich, J, Ringling – Jäkel, Do. Diedrich (74. Armbrecht) – Wendland (46. Meyna), Eckermann.

Tore: 1:0 Bilbeber (51.), 2:0 Goldmann (90.)

Von Vicki Schwarze
und Christian Roeben

Bezirksliga Herren

Sparta GöttingenSV Bilshausen Sa 17:00
SG Denkershausen/L. – SG Bergdörfer
GW Bad Gandersheim – Tuspo Weser Gimte
SC Hainberg – SCW Göttingen So 15:00
SG Lenglern – SSV Nörten-H. So 15:00
SG Werratal – TSV Bremke/I. So 15:00
Bovender SV – SV Südharz Walkenried

1. FC Grone  6 13: 8 15
 2. SCW Göttingen  6  7: 3 13
 3. SG Werratal  5 18: 8 11
 4. SV Bilshausen  5 12: 6 11
 5. Tuspo Weser Gimte  5 10: 3 10
 6. SSV Nörten-H.  6 14:15 10
 7. SG Bergdörfer  6 12:11  9
 8. SG Denkershausen/L.  6 15:15  9
 9. Sparta Göttingen  5 10:11  8
10. SC Hainberg  5  6: 9  6
11. GW Bad Gandersheim  6  7:10  5
12. SV Germania Breitenberg  6 10:15  5
13. SV Südharz Walkenried  6 11:12  4
14. Bovender SV  6  5:12  4
15. SG Lenglern  6  9:13  3
16. TSV Bremke/I.  5  5:13  3

Mehr zum Thema

Das Eichsfeld-Derby in der 1. Fußball-Kreisklasse Mitte gewann der TSV Nesselröden gegen den SV Schwarz-Weiß Bernshausen mit 5:0. Der FC Höherberg entschied sein Heimspiel gegen NK Croatia Göttingen mit 4:1 für sich.

21.09.2014

Die zweite Mannschaft der SG Rhume kam in der 1. Fußball-Kreisklasse Nord gegen den Tabellenletzten SV Förste II zu einem hochverdienten 3:1-Erfolg. Einen 10:0-Kantersieg feierte der SV Eintracht Hahle beim SV Dostluk Spor Osterode II.

21.09.2014

Der TSV Seulingen gegen Grün-Weiß Hagenberg: ein ordentliches, wenn auch kein großartiges Spitzenspiel in der Fußball-Kreisliga. 2:2 (1:2) hieß es nach 90 umkämpften Minuten, in der die Platzherren insgesamt etwas mehr vom Spiel hatten und die besseren Chancen besaßen.

21.09.2014