Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Bezirksliga: SV Breitenberg und SV Bilshausen spielen Zuhause
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Bezirksliga: SV Breitenberg und SV Bilshausen spielen Zuhause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 20.09.2013
Von Vicki Schwarze
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Eichsfeld

Die Blau-Weißen hoffen dabei auf die „Mitarbeit“ von Tuspo Petershütte II, die Breitenberger auf die des SSV Nörten-Hardenberg. Beide Begegnungen beginnen um 15 Uhr.

SV BW Bilshausen – Tuspo Petershütte II. Eine weitere Hiobsbotschaft ereilte Thomas Hellmich, Trainer des SV Bilshausen. Nach Steven Ohle, der mit einem Kreuzbandriss lange Zeit ausfallen wird, ereilte es nun auch Robin Jüttner mit der gleichen Verletzung. Bitter für die Blau-Weißen, die trotz allem versuchen müssen, nach vorn zu gucken.

Anzeige

„Ich hoffe vor allem, dass wir wieder einen Torwart haben“, so Hellmich, der am vergangenen Wochenende in Landolfshausen schon Richard Strüber zwischen die Pfosten stellen musste. Er machte seine Sache sehr ordentlich, wie der Rest der Mannschaft eigentlich auch.

„Es ist einfach auch manchmal Pech dabei“, nahm der Coach seine Crew in Schutz, merkte aber dennoch kritisch an „die Mannschaft schafft es nicht, 90 Minute die Linie beizubehalten.“ Und so wird jeder noch so kleine Fehler durch auftretende Abstimmungsprobleme vom Gegner bestraft.

Mit der Reserve von Tuspo Petershütte kommt eine schwer ausrechenbare Mannschaft ins Eichsfeld. „Bei einer Reserve weiß man immer nicht so genau, was einen erwartet“, so Hellmich aus langjähriger Erfahrung. „Ich wüsste allerdings auch nicht, was uns Angst machen sollte“, ist Hellmich von der Leistungsfähigkeit seiner Jungs nach wie vor überzeugt.

SV Germania Breitenberg – SSV Nörten-Hardenberg. „Die Jungs sind heiß darauf, die Punkte zu holen“, erzählt Trainer Tobias Dietrich, Trainer des SV Germania Breitenberg.

Nach der Zwangspause am vergangenen Wochenende, da die Reserve von Tuspo Petershütte die Partie witterungsbedingt absagte, sind die Eichsfelder nun hochmotiviert, gegen den SSV Nörten zu punkten. Bis auf Marvin Krukenberg, der noch verletzt ist, und Adrian Hobrecht (Urlaub) sind alle Mann an Bord.

„Nörten liegt uns eigentlich, denn die sind in der Abwehr sehr anfällig und langsam“,  hat Dietrich die Erfahrung gemacht. Schnell und über die Außen wollen die Breitenberger spielen, versuchen, ein frühes Tor zu machen. „Wir werden Nörten auf keinen Fall unterschätzen, denn es ist schon eine starke Mannschaft.

Aber, nachdem wir gegen Gegner Punkte leichtfertig haben liegen gelassen, die vermeintlich stärker waren, müssen wir nun gegen Mannschaften, die mit uns auf Augenhöhe liegen, auf jeden Fall punkten“, fordert der Breitenberger Coach.