Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Bezirksliga: Sparta spielt 3:1 gegen SSV Nörten-Hardenberg
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Bezirksliga: Sparta spielt 3:1 gegen SSV Nörten-Hardenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 17.09.2014
Spartas Yusuf Yazici (rechts) gerät beim Duell gegen  gegen den Nörtener Janek Krumme ins Straucheln.
Spartas Yusuf Yazici (rechts) gerät beim Duell gegen  gegen den Nörtener Janek Krumme ins Straucheln. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Matchwinner war Erson Saciri, der den Treffer zum vorentscheidenden 2:0 (81.) selbst erzielte und die beiden anderen mit sehenswerten Pässen vorbereitete (38./90.). Nörtens Treffer erzielte praktisch mit Ende der Partie Lucas Duymelinck.

Muratovics Gegenüber, der Nörtener Trainer Marko Grube, sah seine Mannen gegenüber der vergangenen Partie – einer 0:5-Pleite bei der SG Werratal – verbessert: „Wir standen deutlich enger an den Leuten dran“, sagte er. Sparta habe aber die Chancen besser genutzt, machte er als Grund für die Niederlage aus.

Insgesamt war Sparta verdienter Sieger in einem Spiel, das seine Höhepunkte jeweils am Ende der beiden Hälften fand. Die erste chancenreiche Phase leitete Spartas Taha Önder mit einem Lattenschuss ein (34.). Für die Gäste brachte Lukas Leifheit eine Großchance nicht im Tor unter (35.), ehe auf der Gegenseite Franz Matezki erneut den Querbalken traf.

Önder köpft ins Tor

Die 38. Spielminute brachte Sparta schließlich die folgerichtige Führung, als Önder nach Flanke von Saciri höher sprang als drei Nörtener Spieler und den Ball ins Tor köpfte.

Die zweite Hälfte ähnelte der ersten insofern, als sie zunächst wenig zu bieten hatte. Doch ab der 70. Minute spielte der SSV munterer nach vorn. Sparta jedoch durfte jubeln, als Saciri nach starkem Konter nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Saciri war es auch, der mit einem tollen Pass Vivakaran Paramarajah bediente, der wiederum mit einem Spannschuss unter die Latte das 3:0 erzielte. Kurz darauf stellte Duymelinck mit einem rechts unten platzierten Schuss den Endstand her. „Ich glaube, wir sind jetzt in Gang gekommen“, sagte Spartas Muratovic.

Sparta: Feddern – Huck, Relota, Reinhardt, Hillebrecht – Zani  (78. Kanaan) – Nasreddine (75. Paramarajah), Saciri, Yazici (46. Moisidis) – Önder, Matezki.

SSV: Hillemann – Kunz (73. Zielinski), Engelhardt, Malec, Grumme (73. Pfeufer) – Stief, Leifheit, Stietenroth (64. Eberl), Flentje – Thiele, Duymelinck.

Tore: 1:0 Önder (38.), 2:0 Saciri (81.), 3:0 Paramarajah (90.), 3:1 Duymelinck (90.).

Von Timo Holloway

Mehr zum Thema

Mit einem hart erkämpften 1:0-Erfolg über die SG Lenglern hat der FC Grone die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga behauptet. Dicht auf den Fersen bleibt den Gronern Lokalrivale SCW, der gegen GW Bad Gandersheim ebenfalls 1:0 gewann.

Michael Geisendorf 17.09.2014

„Er ist gleich aufgefallen“, erinnert sich Helmut Latermann, „durch seine außergewöhnlich langen Haaren, mit denen er aussah mit Thomas Anders von Modern Talking.“ Aber nicht nur aufgrund seiner gewöhnungsbedürftigen Frisur ist Joe Zinnbauer, seit Dienstag neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, Latermann im Gedächtnis geblieben.

17.09.2014

Zum letzten Mal in diesem Jahr findet ein kompletter Spieltag in der Fußball-Bezirksliga am Mittwoch statt. Dieser hat es in sich, denn es kommt zum Derby zwischen dem SV Germania Breitenberg und dem SV BW Bilshausen. Aufsteiger SG Bergdörfer erwartet den SV Südharz Walkenried.

Vicki Schwarze 16.09.2014