Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Bezirksligist SVG seit 16 Spielen ungeschlagen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Bezirksligist SVG seit 16 Spielen ungeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 28.03.2012
Knapper Sieg: Dennoch haben Eileen Jansen (M., gegen Aline-Kristin Claus) Gegnerinnen und Spiel im Griff.
Knapper Sieg: Dennoch haben Eileen Jansen (M., gegen Aline-Kristin Claus) Gegnerinnen und Spiel im Griff. Quelle: Pförtner
Anzeige

Landesliga

TSV Renshausen – FC Lindenberg-Adelebsen 1:3 (0:2). Gut erholt von der Niederlage gegen Rot-Weiß zeigte sich der FC. Verletzungsbedingt musste er auf die Stammkräfte Hallmann, Cartschau und Müller verzichten, dennoch entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem die Gäste das gesamte Spiel über Vorteile hatten. Nach dem Doppelschlag von Miriam Wedemeyer (18., 28.) ging es mit einem 2:0 in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff schaffte Renshausen per Freistoß den Anschluss. Unbeeindruckt spielte der FC weiter nach vorn und stellte durch Laura Molthan (57.) den Zwei-Tore-Abstand wieder her.

ESV Rot-Weiß – SV Groß Oesingen 1:0 (1:0). Nach dem Spitzenspiel gegen FCLA traten die Rot-Weißen fast unverändert gegen den Tabellenvorletzten Oesingen an. Die Mahnung, diesen Gegner ebenso ernst zu nehmen wie den FCLA schien zunächst aufzugehen – bereits in der elften Minute erzielte Franziska Volkmar die 1:0-Führung. Bei sommerlichen Temperaturen und zunehmender Spieldauer wurden einige Spielerinnen müde. Zwar bemühten sich die Gastgeberinnen, erspielten sich auch gute Einschussmöglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. Es fehlte die mannschaftliche Geschlossenheit, Einzelaktionen beherrschten an diesem Tag das Bild.

Bezirksliga

VFV Oberode – SV Puma 5:1 (3:0). Vor dem Hintergrund, dass Puma mit nur zehn Spielerinnen anreiste, konnten die Göttingerinnen am Ende zufrieden mit dem Ergebnis sein. „Meine Mannschaft hat gut mitgehalten und eine sehenswerte kämpferische Leistung gezeigt“, resümierte der Trainer Guth. Für Puma traf Brenner.

FC Eintracht Northeim – Sparta II 3:4 (2:3). Im Vergleich zur Vorwoche steigerte Sparta seine  spielerische Leistung und nutzte die Torchancen konsequent. Eine ebenfalls gute Einstellung zum Spiel zeigten die Gastgeberinnen, so dass sich eine sehenswerte und umkämpfte Partie entwickelte. – Tore: 0:1 Schmidt-Landinghoff, 1:1, 2:1 n. gem., 2:2, 2:3 Schmidt-Landinghoff, 3:3 n. gem, 3:4 Calaminos.

SVG – SG Dassensen/Lauenberg 4:0 (1:0). Die SVG bestätigte ihre Leistung der letzten Spieltage und setzte ihre Gäste von der ersten Minute an unter Druck. Dassensen war zwar bemüht, das Leder vom eigenen Tor fern zu halten, war aber nur bedingt erfolgreich. In der 16. Minute erzielte Juliane Schuh den Führungstreffer, mit dem es dann auch in die Pause ging. Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild und so war es nur eine Frage der Zeit, bis weitere Treffer fielen. Burcu Torun, Svenja Hettenhausen und Jana Jaschewski erhöhten dann auf 4:0.

Kreisliga

FC Lindenberg-Adelebsen II – RSV 05 2:1 (1:1). – Tore FC: n. gem.; RSV: König (35.).

FC Grone – FC Hebenshausen 0:3. – Tore: n.gem.

SG Schededörfer/Oberode – FC Niemetal 0:1. – Tor: n. gem.

FC Mingerode – FC Lindenberg-Adelebsen II 5:0-Wertung. FCLA nicht angetreten.

ESV Rot-Weiß II – TSV Groß Schneen 2:2. – Tore ESV: Pflüger (6.), Kunze (34.). TSV: Kruse (80.), B. Bachmann (82.).

RSV 05 – SVG II 1:0 (1:0). – Tor: Krüger (25.).

TSV Landwehrhagen – TSV Nesselröden 1:2 (1:2). – Tore: 1:0 n. gem. (19.), 1:1 F. Huch (29.), 1:2 Lisa Nörthemann (36.).

Von Manuela Meyer

Mehr zum Thema

Einen gelungenen Rückrundenauftakt feierten die Landesliga-Fußballerinnen des ESV Rot-Weiß vor heimischem Publikum. Mit einem deutlichen 8:0 verwiesen die Göttingerinnen ihre Gäste aus Salzgitter in die Schranken. Ebenfalls erfolgreich war der FC Lindenberg-Adelebsen, der den RSV Barmke mit 4:0 bezwang.

15.03.2012

Mit 4:1 (2:1) hat der ESV Rot-Weiß im Spitzenspiel der Frauenfußball-Landesliga beim FC Lindenberg-Adelebsen gewonnen. Dabei waren es die FCerinnen, die zuerst in die Maschen trafen.

20.03.2012

In der Landesliga der Fußballerinnen hat es am letzten Spieltag vor der Winterpause einen Rollentausch gegeben: Spitzenreiter FC Lindenberg-Adelebsen unterlag dem Tabellenvierten in Bad Lauterberg und büßte seine Tabellenführung ein.

30.11.2011