Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Bezirkspokal: SCW Göttingen scheidet knapp aus
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Bezirkspokal: SCW Göttingen scheidet knapp aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.09.2013
Umsonst gekämpft: Lukas Eiffert (l.) und Maikel König vom SCW nehmen Mehdi Mohebieh von Eintracht Northeim in die Zange. Quelle: Vetter
Anzeige
Weende

Dabei ist der Außenseiter aus Weende zuvor zweimal in Führung gegangen und hat kurz vor Schluss noch die Möglichkeit zum Ausgleich gehabt.

Bereits der Beginn gestaltet sich vielversprechend: Auf Torjäger Julian Kratzert ist bereits in der 4. Minute Verlass, als er den etwas zu weit vor seinem Tor postierten Eintracht-Keeper Moritz Köhler mit einem exzellenten Schuss zur Weender Führung überwindet.

Anzeige

Den Ausgleich besorgt Patrick Sieghan auf Zuspiel des Ex-Spartaners Benjamin Zackenfels – wenn der Ball nicht im Tor landen würde, müsste der Schiedsrichter wegen Foulspiels von SCW-Torhüter Alexander Krüger Strafstoß geben (14.).

Kaum Luft zum atmen

In der Folge ist Northeim das bessere Team und macht Druck, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Arigon Dacaj scheitert in einer 1:1-Situation an Krüger, kurz danach hat Krüger den Ball erst im Nachfassen sicher (38.).

Die Weender Antwort kommt prompt und per Konter: Tom Hampel setzt sehenswert Kratzert in Szene, und der versenkt das Spielgerät eiskalt unten rechts – 2:1 (44.). Noch vor der Pause hat Kratzert das 3:1 auf dem Fuß, scheitert aber nach einem doppelten Doppelpass mit Maikel König an Köhler (45.).

Nach der anscheinend aufrüttelnden Halbzeitansprache von Eintracht-Trainer Wolfgang Schmidt lässt Northeim, Spitzenreiter der Landesliga, dem Gegner zunächst kaum Luft zum atmen. Allerdings spricht der SCW auch mehrere Einladungen aus.

Eine von ihnen führt zum Ausgleich, als Weende den Ball nicht wegbekommt, der eingewechselte Nils Hillemann kurioserweise zunächst den auf der SCW-Torlinie liegenden eigenen Mitspieler Sebastian Marx anschießt und Dacaj den Nachschuss verwandelt (48.). Als Zackenfels auf der linken Seite laufen gelassen wird und reinflankt, markiert Hillemann das 3:2 für die Eintracht (64.).

„In den Fuß gelegt“

Northeim schaltet zum Ärger von Schmidt nun erkennbar zurück, und kurz vor Schluss steht der SCW vor dem Ausgleich: erst beim Schuss von König (87.), dann bei einem Lapsus von Köhler (88.). Hillemann macht schließlich in der Nachspielzeit per Konter alles klar.

„Nach dem 2:1 war Northeim gedankenschneller, da hat man den Unterschied zur Landesliga gesehen“, sagt SCW-Trainer Marc Zimmermann, der sich dennoch über das Ausscheiden ärgert. Sein Gegenüber Wolfgang Schmidt klagt, sein Team habe dem Gegner beide Gegentore „in den Fuß gelegt“ und nach dem 3:2 viel zu passiv gespielt. „Wir machen uns das Leben selbst schwer.“

SCW: Krüger – Eiffert (74. Behrens), Luchte, Garve, Strauß – König, Obermann, Götz, Westfal (80. Dybowski) – Kratzert, Hampel. – Tore: 1:0 Kratzert (4.), 1:1 Sieghan (14.), 2:1 Kratzert (44.), 2:2 Dacaj (48.), 2:3, 2:4 Hillemann (64., 90.).

Von Eduard Warda

Am Donnerstag hat der SCW II in der 1. Kreisklasse B ein Heimspiel: Zu Gast auf der BSA Weende ist die SG Herberhausen/Roringen. Anstoß ist um 18.30 Uhr.

Mehr zum Thema

Fußball-Bezirksligist SCW möchte am heutigen Mittwoch das Viertelfinale des Wolters-Bezirkspokals erreichen. Doch auf die Weender wartet eine schwere Aufgabe, denn zu Gast ist der Nachbar aus Northeim. Und die Eintracht steht nicht von ungefähr an der Tabellenspitze der Landesliga.

10.09.2013

Es ist klingt abgedroschen, trifft aber doch immer wieder zu: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Das haben auch die vermeintlichen Favoriten am gestrigen Mittwochabend in der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals zu spüren bekommen.

Kathrin Lienig 29.08.2013

Die Prognosen für die beiden noch im Fußball-Bezirkspokal vertretenen Göttinger Mannschaften scheinen vorhersehbar zu sein.

Michael Geisendorf 30.08.2013