Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Bilshausen lässt Hainberg keine Chance
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Bilshausen lässt Hainberg keine Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 14.09.2014
Überzeugt mit seiner Mannschaft gegen Hainberg: Bilshausens Robert Strüber (r.), hier gegen Keven Ball vom SV Südharz Walkenried. Quelle: Lüder
Anzeige
Eichsfeld

Die Breitenberger besiegten die SG Denkershausen/Lagershausen nach Halbzeitrückstand noch mit 2:1 (0:1), der SV Blau-Weiß Bilshausen bezwang den SC Hainberg mit 3:0 (2:0).

SV Blau Bilshausen – SC Hainberg 3:0 (2:0). Mehr als zufrieden war Bilshausens Trainer Jan-Hendrik Diederich nach dem klaren Erfolg gegen die Hainberger. „Die erste Halbzeit war von uns fußballerisch richtig, richtig gut“, berichtete Diederich erfreut. Bastian Rohland brachte die an diesem Tag bestens aufgelegten Gastgeber bereits nach fünf Minuten mit einem Schuss ins lange Eck in Front.

Anzeige

Auch in der Folgezeit dominierten die Blau-Weißen, verpassten es jedoch, die Partie schon in den ersten 45 Minuten zu entscheiden. „Eigentlich hätten wir zur Pause bereits vier oder fünf Tore erzielen können“, so Diederich, der sich besonders für Bastian Rohland freute.

Der schnelle Offensivakteur zeichnete auch für den zweiten Treffer der Gastgeber erfolgreich: Nach einem Gewühl im Strafraum stand Rohland richtig und drückte den Ball aus kurzer Distanz zum 2:0 über die Linie (35.).

Im zweiten Durchgang erhöhten die Hainberger den Druck, zwingend waren die Aktionen der Elf von Carsten Langar an diesem Tag aber nicht. „Wir haben zwar nach der Halbzeit ein bisschen gebraucht, um wieder ins Spiel zu kommen, standen defensiv aber insgesamt kompakt“, wusste Diederich zu berichten.

Bilshausen: Laule – Jung, N. Hollenbach, M. Hollenbach, Ro. Strüber – Krautwurst, Hungerland – Rohland (57. Böttger), Klinge (70. R. Jüttner), J. Jüttner – Ri. Strüber. – Tore: 1:0/2:0 Rohland (5., 35.), 3:0 Ri. Strüber (88.).
SV Germania Breitenberg – SG Denkershausen/Lagershausen 2:1 (0:1). Im fünften Saisonspiel gelang der Germania der erste Saisonsieg. „Jetzt können wir beruhigt in das Derby am Mittwoch gegen Bilshausen gehen“, atmete Breitenbergs Spielertrainer Timo Friedrichs auf.  Bereits im ersten Durchgang zeigte seine Mannschaft eine starke Leistung, belohnte sich für ihr Engagement jedoch nicht mit einem Torerfolg.

„Der Gegner hat aus seiner ersten Chance gleich das erste Tor gemacht“, berichtete Friedrichs. Nach der Pause, in der sich die Eichsfelder „so richtig einschworen“, drehte das Heimteam auf und folgerichtig auch das Spiel. Der eingewechselte Julian Hartmann markierte nach einem Steilpass den 1:1-Ausgleich (50.), ehe der aufgerückte Abwehrspieler Benedikt Simmert nach einer Freistoßflanke per Kopf zur Stelle war (57.). 

„Es wurde auch Zeit, dass wir endlich den ersten dreifachen Punktgewinn einfahren, denn die Leistungen von uns waren bisher gut“, unterstrich Friedrichs erleichtert. „Jetzt haben wir uns auch endlich mal für unseren  Aufwand belohnt.“

Breitenberg: Bartusch – Deppe, Hobrecht, B. Simmert, Busch – Nolte, FriedrichsN. Simmert (70. Koch), Wolanski, Krukenberg – Sulemanaj (25. Hartmann(90. N. Nolte)). – Tore: 0:1 Goldmann (18.), 1:1 Hartmann (50.), nach Steilpass ins lange Eck; 2:1 B. Simmert (57.), ist per Kopf nach einem Freistoß zur Stelle.