Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort ESV Rot-Weiß Göttingen schießt sich an die Tabellenspitze
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort ESV Rot-Weiß Göttingen schießt sich an die Tabellenspitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 24.09.2019
Marie Diekgerdes war unmittelbar vor und nach der Pause für den ESV Rot-Weiß erfolgreich. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Göttingen

.

ESV Rot-Weiß – MTV Barum 4:1 (3:1). Sehr überzeugend und auch in der Höhe verdient haben die Eisenbahnerinnen ihr Heimspiel gegen den MTV Barum gewonnen. Gegen einen Gegner, der sich in den letzten Jahren häufig als unbezwingbar gezeigt hatte, war das Heimteam von Beginn an dominierend und erarbeitete sich Torchance um Torchance. Janett Wochnik traf bereits in der 9. Minute und in der Folgezeit hätte allein die Thüringerin noch drei weitere Treffer erzielen können – Pfosten, Latte oder die starke MTV-Torfrau Michelsen standen dem im Weg. Es dauerte bis zur 36. Minute, bis die Rot-Weißen wieder jubeln konnten: Miriam Wedemeyer erzielte nach einem schönen Pass durch die Schnittstelle das 2:0. Die Gäste aus der Nähe von Lüneburg gaben jedoch nicht auf und verkürzten nach einer Ecke (40.), als Tabea Schulte im Nachschuss erfolgreich war. Gut jedoch, dass der ESV sofort eine Antwort auf den Anschlusstreffer parat hatte, als Marie Diekgerdes im 16er freigespielt wurde und mit dem Pausenpfiff auf 3:1 erhöhte.

Nach dem Wechsel wollte Barum unbedingt die Aufholjagd starten, wurde in diesem Unterfangen jedoch vom 4:1 der Göttingerinnen überrascht. Marie Diekgerdes traf schon kurz nach der Pause (49.), nachdem sie von der Behandlung einer Verletzung – von den Barumer Spielerinnen unbemerkt – zurück aufs Spielfeld gelaufen war. So schob Diekgerdes unbedrängt zu ihrem zweiten Treffer ein. In der Folgezeit nutzte der ESV nach wie vor seine Chancen nicht konsequent, aber auch die Gäste kamen nicht so stark – wie gewohnt – zu Aktionen im Abschluss. Das Team um Kapitänin Eileen Jansen blieb auch im fünften Saisonspiel ungeschlagen und reist am kommenden Sonntag zum Spitzenspiel nach Hildesheim. – Tore: 1:0 Wochnik (9.), 2:0 Wedemeyer (36.), 2:1 Schulte (40.), 3:1, 4:1 Diekgerdes (45., 49.).

Ernüchterung bei Sparta

TSV LimmerSparta 1:0 (0:0). Nach dem Jubel über den ersten Saisonsieg in der Vorwoche folgte nun wieder Ernüchterung. Nach einer torlosen ersten Halbzeit entschied ein Treffer in der 70. Minute die Partie zugunsten der Gäste. Positiver Aspekt für die Göttingerinnen: Die in dieser Spielzeit keinesfalls sattelfeste Abwehr (25 Gegentore in fünf Spielen) agierte in dieser Partie umsichtiger. – Tor: 1:0 Barr (70.).

Immer noch kein Sieg

TSV BemerodeFFC Renshausen 2:0 (1:0). Sparta hatte es in der Vorwoche noch vorgemacht, wie Bemerode zu schlagen ist. Der FFC konnte aber nicht nacheifern und wartet nach fünf Spielen immer noch auf den ersten Saisonsieg. Bei erst drei erzielten Treffern wird deutlich, wo die Probleme beim Schlusslicht liegen. – Tore: 1:0 Baghdadi (22.), 2:0 Ohn (60.).

Von Kathrin Lienig

Publikumsliebling Austria Wien geht erneut beim Hallenfußballturnier um den Sparkasse & VGH CUP in Göttingen an den Start. Die Österreicher wollen bei ihrer 17 Teilnahme erneut ein gewichtiges Wort um den Turniersieg mitreden.

24.09.2019

Die Krise des Fußball-Oberligisten FC Eintracht Northeim hält an: Auch im Kellerduell gegen das bisherige Schlusslicht BW Tündern gab es für die Elf von Trainer Simon Schneegans nichts zu holen. Sie verlor ihr Auswärtsspiel 0:2 (0:1) und hat jetzt die rote Laterne übernommen.

23.09.2019
GT / ET 1. Fußball-Kreisklasse Süd - FC Niemetal übernimmt Spitzenplatz

m Spitzenspiel der 1. Fußball-Kreisklasse Süd bezwang der FC Niemetal den Bovender SV II mit 3:2. Dadurch nahm Niemetal seinem Gegner die Tabellenführung ab. Bovenden hat allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen.

22.09.2019