Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort ESV Rot-Weiß empfängt Dritten aus TSV Limmer
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort ESV Rot-Weiß empfängt Dritten aus TSV Limmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 11.10.2013
Ist die etatmäßige Elfmeterschützin im Team von Norbert Meyer: Spartas Sandra Ritter (r.), hier gegen Völksens Michelle Schrader. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Zwei Stunden später nimmt der ESV den ersten Sieg überhaupt in dieser Saison ins Visier. Aber auch daheim sind die Chancen gegen den TSV Limmer eher gering.

PSV GW HildesheimSparta. Die Göttingerinnen sind zu Gast bei der Schießbude der Liga. Die Hildesheimerinnen haben bereits 23 Tore kassiert, stehen aber trotz lediglich zehn eigener Treffer auf Rang fünf. Das schlechte Torverhältnis resultiert aus einer 0:6- und einer 0:9-Niederlage zu Saisonbeginn. „Inzwischen haben sie sich gesteigert“, warnt Spartas Trainer Norbert Meyer.

Anzeige

Da er aber 14 Spielerinnen an Bord hat, ist er guter Dinge. „Wir sind schwierig auszurechnen. Ich weiß selbst nicht, wer von uns am Sonntag einen guten Tag hat. Aber irgendwer wird die Tore schon schießen“, sagt Meyer. Dringend abstellen müsse seine Elf aber die mittlerweile schon obligatorischen chaotischen 20 Minuten zu Spielbeginn.

ESV Rot-Weiß – TSV Limmer. Nach der 1:7-Niederlage vergangenes Wochenende könnte es für den ESV noch dicker kommen. Mit Limmer gastiert nämlich der ausgesprochen spielstarke Tabellendritte. „Eigentlich haben wir keine Siegchance“, vermutet ESV-Coach Hans-Werner Wehmeyer. Allerdings stehen ihm Marie Diekgerdes und Aileen Jansen wieder zur Verfügung. Unsicher sind die Einsätze von Ines Woltemate, Juliane Schuh und Janina Kellner. „Wir werden alles geben, um nicht wieder eine Packung zu bekommen“, verspricht Wehmeyer.

fab