Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Eichsfelder Bezirksligisten jubeln
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Eichsfelder Bezirksligisten jubeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 27.04.2014
Von seiner Mannschaft begeistert: Stefan Margraf. Quelle: Pförtner
Anzeige
Eichsfeld

In der 89. Minute ließ der Breitenberger Spielertrainer Timo Friedrichs seine Mannschaft jubeln, traf zum 2:1-Sieg beim SV Südharz-Walkenried. Optimale Ausgangsvoraussetzungen also für das am Mittwoch anstehende Derby zwischen beiden Mannschaften.

MTV Markoldendorf – SV BW Bilshausen 0:2 (0:0).   Hellauf begeistert war Stephan Margraf von seiner Mannschaft. „Die Jungs haben von Beginn an sehr engagiert gespielt. Markoldendorf hatte eigentlich keine richtige Chance“, berichtete Margraf. Über den Kampf kamen die Bilshäuser immer besser ins Spiel. „Vielleicht haben sie kapiert, dass es in unserer Situation nur darüber geht“, so der Coach.
Eine herausragende Leistung im blau-weißen Trikot bot Bastian Rohland. „Er hat keinen Ball verloren gegeben, hat sich etwas zugetraut. Er war wirklich herausragend“, lobte der neue Trainer.

Anzeige

SV Bilshausen: Laule – Krautwurst, N. Hollenbach, Meyer, Böttger – M. Hollenbach, Scholle (65. Hallepape), Rohland, Knieriemen – Hungerland (75. Venjakob), Rosenthal (89. R. Strüber).

Tore: 0:1 N. Hollenbach (60.), Flanke Böttger; 0:2 Rosenthal (88.), ins lange Eck.
SV Südharz WalkenriedSV Germania Breitenberg 1:2 (0:1). „Es war ein sehr, sehr schweres Spiel“, resümierte der Breitenberger Spielertrainer Timo Friedrichs. Die Gastgeber verfügten über ein sehr kompaktes Team, das es den Eichsfeldern alles andere als leicht machte. Doch die Breitenberger hatten die nötige Geduld, gerieten auch nach dem 1:1, einem Handelfmeter in der 68. Minute nicht aus dem Takt. Sie lauerten immer wieder auf Konter.

Wobei es keiner war, der die Germanen am Ende jubeln ließ. Der Unparteiische entschied in der 89. Minute auf Freistoß für die Gäste. „Ich habe ihn einfach gut getroffen“, berichtete Friedrichs, der den Ball unhaltbar für den Keeper des SV Südharz versenkte. „dadurch das Bilshausen auch gewonnen hat, ist es natürlich eine optimale Ausgangsvoraussetzung für das Spiel am Mittwoch“, freute sich der Verantwortliche.

SV Breitenberg: Bartusch – Dornieden (46. Deppe), Nolte, Hobrecht, Busch – Otto, Friedrichs, Krukenberg, Galluzzi, Vogt – Kapusniak (89. Tahiri).

Tore: 0:1 Krukenberg (15.), setzt erfolgreich nach; 1:1 Benneckenstein (68.), verwandelt einen Handelfmeter; 1:2 Friedrichs (89.), verwandelt einen direkter Freistoß.

vw

Mehr zum Thema
Fußball vor Ort Fußball-Bezirksliga Frauen - Heimrecht: Derby in Bernshausen

Das Hinspiel war eine ganz klare Angelegenheit für die Fußball-Bezirksliga-Frauen des SV Germania Breitenberg. Mit 6:1 gewannen sie klar und deutlich gegen den Lokalrivalen vom SV SW Bernshausen.

25.04.2014

Sechs Punkte müssen das Ziel sein für die beiden abstiegsbedrohten Eichsfelder Vertreter in der Fußball-Bezirksliga. Der SV Blau-Weiß Bilshausen reist mit seinem neuen Trainer Stephan Margraf zum nur einen Rang besser platzierten MTV Markoldendorf.

25.04.2014

Zwei Derbys werden in der Fußball-Bezirksliga am morgigen Sonntag angepfiffen. Die nach der Winterpause schlecht aus den Startlöchern gekommenen Groner treten beim Spitzenreiter Landolfshausen an, in Nörten sind dagegen Nachbarn unter sich, wenn der SSV die SG Lenglern empfängt. Alle Partien beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

Kathrin Lienig 25.04.2014