Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Erol Saciri neuer Spielertrainer der SG Rollshausen/Obernfeld
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Erol Saciri neuer Spielertrainer der SG Rollshausen/Obernfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 21.07.2013
Neu bei der SG Rollshausen/Obernfeld: Spielertrainer Erol Saciri, Lennart Müller, Sascha Rittmeier, Niclas Kurth und Jonas Mueller (von links).  Rechts SG-Fußballobmann Michael Holzapfel.
Neu bei der SG Rollshausen/Obernfeld: Spielertrainer Erol Saciri, Lennart Müller, Sascha Rittmeier, Niclas Kurth und Jonas Mueller (von links).  Rechts SG-Fußballobmann Michael Holzapfel. Quelle: Kunze
Anzeige
Obernfeld

Nach einer langen Ansprache in der Kabine ließ sich der neue Trainer erstmals die Qualitäten der Akteure bei einem Testspiel, bei dem die erste gegen die zweite Herrenmannschaft antrat, zeigen und gelangte anschließend umgehend zu einem positiven Fazit: „Ich bin positiv überrascht von den Jungs. Da sind viele sehr gute dabei, die für die Kreisklasse eigentlich viel zu schade sind.“

Zwar musste Saciri auch zugeben, dass er die Spielklasse nicht kennt, allerdings ergänzte SG-Fußballobmann Michael Holzapfel: „Es wird eine sehr ausgeglichene Saison, da alle Mannschaften sich qualitativ verstärkten.“ Die vakante Trainerstelle mit Erol Saciri zu besetzen, war „ein Glücksgriff“, so Holzapfel. Die SG stand kurz nach der erfolgreichen vergangenen Spielzeit, die man als Dritter beendete, vor einer Krisensituation, da drei Stammakteure der Mannschaft den Rücken kehrten. Holzapfel berichtete: „Aus der Not heraus fragte ich Daniele Galluzzi, nach Erols Telefonnummer. Nach einem gemeinsamen Treffen zwischen Erol und der SG-Führung stand fest,  dass er die Topbesetzung ist.“

„Richtig Bock, Fußball zu spielen“

Nach Saciris erster Trainingseinheit stellte der neue Spielertrainer fest, dass er „richtig Bock hat, Fußball zu spielen“ und auch das bestehende Torwartproblem nach Abgang von Routinier Patrick Burchard in den Griff bekommen werde.  „Es ist für mich eine neue spannende Herausforderung, aber ich sehe auch, dass die Spieler mitziehen, und das ist wichtig für mich“, betont Saciri.

Bezüglich des Saisonziels halten sich sowohl Michael Holzapfel als auch Saciri weiter bedeckt: Man habe das Ziel, den Zuschauern wieder „das Träumen zu ermöglichen“, so Holzapfel. Dies werde jedoch nicht so einfach werden, da auch die Kreisklassen-Konkurrenz aufgerüstet habe:  „Auch die anderen Teams haben sich gut verstärkt“, unterstreicht er.

Selbst hat die SG neben Erol Saciri auch noch den Nachwuchskicker Lennart Müller aus der A-Jugend des RSV Göttingen 05 verpflichtet. Der Kader wird durch die Jugendspieler Jonas Depre, Niclas Kurth, Jonas Müller, Sascha Rittmeier, Michel Wüstefeld und Simon Wüstefeld komplettiert.

jw