Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Erstligist Hannover 96 spielt gegen 05 und Grone
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Erstligist Hannover 96 spielt gegen 05 und Grone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 21.04.2012
Von Michael Geisendorf
Ende Juni in Göttingen: 96-Star Sergio Pinto (r.), hier gegen Mario Suarez von Atletico Madrid.
Ende Juni in Göttingen: 96-Star Sergio Pinto (r.), hier gegen Mario Suarez von Atletico Madrid. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Zusätzlich zum täglichen Training auf dem B-Platz des Jahnstadions bestreitet die im Hotel Freizeit In logierende Mannschaft von Trainer Mirko Slomka im Stadion am Groner Rehbach ein Turnier mit Oberligist RSV 05 und dem designierten Bezirksliga-Meister FC Grone.

Gegen Grone spielen die Roten am Tag ihrer Ankunft, Freitag, 29. Juni, 17 Uhr. 24 Stunden später, am Sonnabend, 30. Juni, um 17 Uhr, treffen sie auf den RSV 05. Die beiden Göttinger Klubs stehen sich am Sonntag, 1. Juli, um 11 Uhr gegenüber. Jede Partie geht über 2   x   45 Minuten. „Ich gehe davon aus, dass 96 mit seinem besten Kader kommt“, sagt Renneberg.

Bis auf Torwart Robert Zieler, der aller Voraussicht zum EM-Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft gehören wird, müsse Hannover keinen seiner Stars für ein Nationalteam abstellen, das bei der zeitgleich laufenden Europameisterschaft in Polen und der Ukraine am Start ist. „Wenn Deutschland das EM-Finale am 1. Juli erreicht, wollen sich die 96er geschlossen das Spiel im EM-Village in der Lokhalle anschauen“, verrät Renneberg.

M. Slomka

Dass die Hannoveraner ihre Vorbereitung auf die am 24. August beginnende 50. Bundesliga-Saison zum zweiten Mal in Göttingen absolvieren, führt Renneberg auf die positiven Erfahrungen zurück, die Slomka und sein Team im Sommer 2010 in der Universitätsstadt während des Trainingslagers und beim Freundschaftsspiel gegen den FC Grone zu dessen 100. Geburtstag gemacht haben.

Eine Rolle habe aber auch sein persönlicher Kontakt mit dem 96-Coach gespielt, für den der Fest-Geschäftsführer weiterhin tätig ist. „Slomka hat im Februar nachgefragt, ob wir uns vorstellen könnten, erneut ein Trainigslager zu organisieren. Das ist insofern ungewöhnlich, als die Bundesligisten in der Regel entsprechende Angebote erhalten. Kein Bundesligist bezahlt heute mehr für ein Trainingslager – im Gegenteil“, weiß Renneberg.

Dass 96 selbst initiativ geworden ist, sei ein deutliches Zeichen dafür, dass die Qualität der Organisation, des Hotels und der Trainingsbedingungen in Göttingen bundesweit zu den besten zählen, unterstreicht er. Relativ schnell sei sich die Fest GmbH mit den 96ern einig geworden, dass sie sich um die Organisation des Trainingslagers und des Turniers sowie um dessen Vermarktung kümmern soll.

In die Organisation eingebunden hat die Fest GmbH ihre bewährten Partnervereine vom internationalen A-Juniorenturnier in der Lokhalle, FC Grone, RW Harste und SG Lenglern. Die Qualität der Organisation beim Lokhallen-Turnier habe zum Beispiel den englischen Premier-League-Klub FC Fulham veranlasst, nach einem Trainingslager-Termin seiner Herrenmannschaft in Göttingen nachzufragen. „Leider haben wir dann aber keinen für beide Seiten passenden Termin gefunden“, bedauert Renneberg.

Ab sofort können Tickets für die 96-Spiele gegen FC Grone  (29. Juni) und RSV 05 (30. Juni) im Stadion am Rehbach oder online gebucht werden. Die Stehplatzkarte kostet zehn Euro. Hinzu kommen vier Euro für Bearbeitung und Versand.