Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort FC SeeBern will im Titelrennen mitmischen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort FC SeeBern will im Titelrennen mitmischen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 08.08.2019
Der FC SeeBern (grün-schwarz, hier im Pokal gegen RSV Geimar-Göttingen 05) will im Titelrennen der 1. Kreisklasse Nord mitmischen. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Eichsfeld

 Nach dem Aufstieg des TSV Nesselröden in die Kreisliga und dem Abstieg des SV Rotenberg II in die 2. Kreisklasse sind in der kommenden Saison in der 1. Fußball-Kreisklasse Nord nur noch drei Teams aus dem Eichsfeld vertreten. Zum Start in die neue Fußallsaison genießen alle drei Eichsfeldmannschaften Heimrecht. Der FC SeeBern erwartet den SV Lerbach und der SC Eichsfeld spielt gegen den FC Eisdorf. Die SG Pferdeberg muss gegen den FC Merkur Hattorf antreten. Alle drei Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

Ziel ist der Aufstieg

FC SeeBern – SV Lerbach (Sportplatz Seeburg). Nach Aussage des FC-Vorsitzenden Dennis Bobbert verlief die Vorbereitung positiv. Am Training nahmen drei Mal wöchentlich zehn bis 17 Spieler teil. Die Leitung in Vertretung für den neuen Trainer Rainer Ballhausen übernahmen Dennis Bobbert und Lucas Goldmann. Es wurden drei Testspiele mit durchschnittlichen Leistungen absolviert. Das Ziel des FC SeeBern ist der Aufstieg, als Konkurrent werden der FC Eisdorf und FC Merkur Hattorf gesehen. Für das erste Spiel gegen den SV Lerbach wollen die Platzherren drei Punkte einfahren, obwohl die Gäste als unangenehmer Gegner gelten.

Gute Trainingsbeteiligung

SC EichsfeldFC Eisdorf (Sportplatz Desingerode). „Mit der Vorbereitung sind wir sehr zufrieden, die Jungs haben die fünf Wochen sehr gut durchgezogen und die Beteiligung war immer im zweistelligen Bereich. Die Testspiele verliefen auch alle recht positiv“, so das Fazit des neuen SC-Spielertrainers Marcel Bömeke. Das Saisonziel ist das obere Drittel. Für Bömeke zählen FC SeeBern, FC Eisdorf, SV Förste und FC Merkur Hattorf zu den Aufstiegsaspiranten, außerdem Kreisligaabsteiger VfB Südharz. „Obwohl wir mit dem FC Eisdorf einen der stärksten Mannschaft zu Gast haben, wollen wir gewinnen“, so Bömeke

Teams tauschen Heimrecht

SG Pferdeberg – FC Merkur Hattorf (Sportplatz Tiftlingerode). Das Spiel wurde wegen Sanierungsarbeiten am Hattorfer Sporthaus getauscht. Auch SG-Trainer Wolfgang Baltes war mit der Vorbereitung zufrieden, zumal er einige Ab- und Zugänge in der Mannschaft hatte. Bei den Neuen handelt es sich überwiegend um A-Jugendspieler. Mit dem Abstieg will Baltes in dieser Saison nichts zu tun haben und hofft auf einen guten Mittelplatz. Zu den Favoriten zählt er den FC SeeBern, FC Eisdorf und FC Merkur Hattorf. Trotzdem rechnet er sich gegen die Hattorfer auf eigenem Platz etwas aus.  

Die weiteren Spiele: SV Bad Grund – VfB Südharz (Sonntag, 15 Uhr), TSV Eintracht Wulften – SV RW Hörden (Sonntag, 16.30 Uhr).

 

 

det

Von Hans-Dieter Dethlefs

Beim „BOLZPLATZHELDEN Fußballcamp“ ist am Mittwoch Halbzeit gewesen. Seit Montag trainieren die mehr als 30 Kinder mit der Karsten Surmann und den Trainern seiner Fußballschule auf der Anlage des SC Rosdorf.

07.08.2019

Der I. SC Göttingen 05 hat die zweite Runde des Fußball-Bezirkspokals erreicht: Der Landesligist setzte sich am Dienstagabend vor 160 Zuschauern beim Nikolausberger SC, Vertreter der 1. Kreisklasse Süd, mit 2:0 (1:0) durch.

06.08.2019

Zum dritten Mal lädt der SV Eintracht Gieboldehausen in diesem Jahr zu einer Mitgliederversammlung ein. Der turnusgemäßen Zusammenkunft im Januar folgte eine erste außerordentliche Versammlung im Mai und eine weitere am Mittwoch, 7. August, um 20 Uhr im Vereinsheim am Sportplatz.

06.08.2019