Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Frauen-Oberliga: ESV Rot-Weiß gelingt Coup in Braunschweig
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Frauen-Oberliga: ESV Rot-Weiß gelingt Coup in Braunschweig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 25.03.2019
Die Spielerinnen des ESV Rot-Weiß Göttingen beim Oberligaspiel in Braunschweig Quelle: r
Göttingen/Eichsfeld

Eintracht Braunschweig – ESV Rot- Weiß Göttingen 1:1 (1:1). In einem sehr ansehnlichen Spiel gab es Chancen auf beiden Seiten, von denen die Eintracht die klarste, mit einem Foulelfmeter in der 11. Minute, nicht nutzen konnte. ESV-Torhüterin Alina Hanson parierte den Strafstoß von Braunschweigs Kapitänin Wiedermann und sicherte sich auch den zweiten Ball. In der 21. Minute gab es erneut ein Foul im Strafraum der Eisenbahnerinnen – und diesmal ließen sich die Gastgeberinnen die Möglichkeit nicht nehmen und trafen durch Franziska Unzeitig zur 1:0-Führung.

Die Gäste spielten weiterhin mutig mit und überzeugten immer wieder durch schnelle Konter aus der Tiefe. Aus einer Ecke entstand der Ausgleich durch Marie Diekgerdes nach einem Kopfball praktisch mit dem Halbzeitpfiff. Nach der Pause wurde die Eintracht wieder stärker und die Göttinger Defensive bekam alle Hände voll zu tun. Aber auch die ehemalige Champions League-Spielerin Lyn Meyer, die bereits 28 Saisontreffer erzielte, kam gegen die starke ESV-Innenverteidigung mit Eileen Jansen und Johanna Fiekers nicht an.

Am Ende verdienten sich die Gäste einen Punkt beim Favoriten aus Braunschweig. „Wir sind mehr als zufrieden mit dem Punkt. Ich hoffe, dass wir in der kommenden Woche gegen Barmke eine ähnlich starke kämpferische und spielerische Leistung zeigen werden“, so ESV-Trainer Kevin Martin.

Hannover 96FFC Renshausen 11:0 (4:0). Eine richtige Packung kassierten die Eichsfelderinnen beim Tabellenführer in Hannover. Der Ligaprimus und fast sichererer Aufsteiger in die 2. Liga überrollte den FFC nahezu, erzielte bis zur Pause allerdings nur vier Treffer. Nach dem Seitenwechsel brachen dann alle Dämme und 96 stellte auf 11:0. Renshausen kassierte somit in einer Partie mehr Gegentreffer als in bisher ausgetragenen 14 Spielen zuvor. Die Heuerding-Elf bleibt auf Platz vier der Tabelle und erwartet am kommenden Wochenende Sparta zum Derby .

Die Spartanerinnen erzielten gegen das Schlusslicht BW Tündern nur ein mageres 0:0.

Von Jan-Philipp Brömsen

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Schiedsrichter André Grimme vom TSV Waake-Bösinghausen ausgezeichnet. Der Unparteiische wurde im Rahmen der „Danke Schiri“-Aktion als Sieger des Bezirks Braunschweig geehrt.

25.03.2019

Schrecksekunde beim Spiel der Fußball-Bezirksliga zwischen der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen und Eintracht Northeim II: Nach Tageblatt-Informationen war ein SVGE-Spieler in der Nachspielzeit mit Herzproblemen zusammengebrochen. Mittlerweile geht es ihm besser.

25.03.2019

Der FC SeeBern und Trainer Stefan Minor gehen am Saisonende der 1. Kreisklasse Nord getrennte Wege. Diese Entscheidung sei in „beiderseitigem Einvernehmen“ getroffen worden, teilte der Verein mit.

25.03.2019