Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Frauenfußball: SVG Göttingen gewinnt 6:0 beim Meister
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Frauenfußball: SVG Göttingen gewinnt 6:0 beim Meister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 19.09.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Landesliga
SV Upen – SVG 0:6 (0:0). Der Sieg fiel überraschend deutlich aus. Gegen den amtierenden Meister gab es vergangenen Saison nur einen Punkt. Dies war Ansporn, konzentriert an die Aufgabe auf dem Platz mit dem größten Gefälle der Liga zu gehen.

Nach ausgeglichenem Beginn kontrollierte die SVG das Spiel, ohne gegen einen defensiven Gegner und „bergauf“ zu Torchancen zu kommen. Upen kam nur durch einen Konter, der von Keeperin Franziska Bachmann mit einer Fußabwehr vereitelt wurde und einer Standartsituation vor das Tor. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Anzeige

In der zweiten Hälfte brannte die SVG ein Angriffsfeuerwerk ab. – Tore: 0:1, 0:2 Wedemeyer (49., 53.), 0:3 Schricke (69.), 0:4, 0:5 Wedemeyer (74., 79.), 0:6 Müller (85.).

Bezirksliga
SG Lauenberg/Dassensen – SVG II 0:2 (0:1). Mit dem Anpfiff übernahm die SVG das Kommando. Selbst beste Gelegenheiten wurden aber großzügig ausgelassen. Höhepunkt war ein verschossener Foulelfmeter. Nach kurzer Unordnung zu Beginn der zweiten Hälfte spielten die Gäste letztlich aber einen überlegenen Sieg heraus. – Tore: 0:1 Neufeld (43.), 0:2 Vorhölter (67.).

Sparta II – SV Puma 3:0 (2:0). Die Platzherrinnen hatten Probleme, in ihr Spiel zu finden, profitierten  von der Personal-Knappheit Pumas. „Wäre Puma komplett angetreten, hätte das Ergebnis bestimmt anders ausgesehen,“ sagte Sparta-Trainer Michael Markov. – Tore: 1:0, 2:0 Sakowsky (6., 21.), 3:0 Hebler (51.).

TSV Groß SchneenFC Hettensen/Ellierode/Hardegsen 1:1 (1:0). Der Gast begann forsch und die TSV-Abwehr musste höllisch aufpassen. Nach einigen Minuten kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel. Ruhe kehrte nach dem 1:0 aber nicht ein. Die Chance zum 2:0 per Foulelfmeter blieb ungenutzt (49.). Der Gast ließ nicht locker, erzielte das 1:1, und verteidigte, geschwächt nach zwei Platzverweisen (80., 85.), das Remis. – Tore: 1:0 Toczkowski (10.), 1:1 Flentje (54.).

Kreisliga
SC RosdorfFC Niemetal 6:2 (4:0). – Tore SC: Achtermeier (2), Hesse (2), A. Mecke, Zimmer; FC: Glänzer, Huse.

TSV Nesselröden – ESV Rot-Weiß II 1:5 (0:4). – Tore: 0:1 Schulze (9.), 0:2, 0:3 J. Bachmann (17., 35.), 0:4 Müller (39.), 1:4 F. Huch (55.), 1:5 Schulze (65.).

SG Grone/Sieboldshausen – SG Wulften/Sösetal 3:2. – Tore: nicht gemeldet.

Von Manuela Meyer