Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Frauenfußball: SVG Göttingen überrollt Gastgeber Herzberg
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Frauenfußball: SVG Göttingen überrollt Gastgeber Herzberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 16.09.2014
Chancenlos: Daniela Zinkel (r.) und ihre SG unterlagen Rot-Weiß II um Jasmin Bachmann mit 1:6.
Chancenlos: Daniela Zinkel (r.) und ihre SG unterlagen Rot-Weiß II um Jasmin Bachmann mit 1:6. Quelle: Pförtner
Anzeige

VfL Herzberg – SVG 0:6 (0:3). Der Vizemeister der vergangenen Landesliga-Saison begann gegen den gut organisierten Aufsteiger verhalten. Erst nach 20 Minuten erlangten die Göttingerinnen die Kontrolle über das Spiel und kam zu guten Chancen.

Paula Monecke, Neuzugang aus Northeim, gelang in der 27. Minute ein Zuckerpass auf Wedemeyer, den diese mit einem Schuss ins lange Eck zur Führung für die Gäste verwandelte. Nur eine Minute später erhöhte Daniela Henneke nach Ablage von Caro Müller durch einen gefühlvollen Weitschuss in den oberen Winkel auf 2:0.

Weitere fünf Minuten später luchste Wedemeyer Herzbergs Torhüterin den Ball ab und verwandelte eiskalt zur 3:0-Halbzeitführung. Nach dem Wechsel war erneut Kapitänin Henneke an der Reihe. Sie erhöhte nach Flanke von rechtes auf 0:4. Herzberg resignierte, und Müller (53., 63.) traf doppelt zum Endstand.

Bezirksliga

SG Puma/Weende – ESV Rot-Weiß II 1:6 (1:3). Der Punktspielauftakt ging für die von Personalnot gebeutelten Gastgeberinnen mächtig daneben. Nicht mehr aktive Spielerinnen wurden reaktiviert, denen der Trainingsrückstand aber deutlich anzusehen war. Gegen den Aufsteiger, der technisch und mit klarem Konzept das Spiel über 90 Minuten beherrschte, setzte es eine verdiente Niederlage. Das Spiel war praktisch entschieden, nachdem die SG durch drei Gegentreffer nach Standardsituationen früh in Rückstand geraten war. Der Anschlusstreffer zum 1:3 änderte an der Überlegenheit der Gäste nichts.

Tore:0:1 Bachmann (12.), 0:2 Schulze (15.), 0:3 Bachmann (25.), 1:3 Klipp (35.), 1:4 Friedrich (69.), 1:5 Bachmann (75.), 1:6 Schulze (80./FE).

Sparta II – MTV Markoldendorf 6:0 (4:0). Nur zwölf Spielerinnen konnte Spartas Oberliga-Reserve gegen den stärker eingeschätzten Aufsteiger aufbieten. Doch die Rumpftruppe reichte, um den harmlosen MTV souverän zu beherrschen. „Da aus der Mannschaft noch vier Stammspielerinnen im Urlaub sind, bin ich froh und zufrieden mit der Leistung derer die da waren“, sagte Trainer Michael Markov.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Calaminus (13., 21., 23.), 4:0 Röpke (30.), 5:0 Spiller (50.), 6:0 Calaminus (87.).

RSV 05 – SVG II 0:4 (0:1). In der Anfangsphase hielt der Aufsteiger von der Benzstraße gut mit. Aber die SVG-Reserve zeigte die gefälligere Spielanlage und ging kurz vor dem Wechsel nach kluger Rückgabe von Ann-Kathrin Einfeldt auf Christin Ratzlaff in Führung.

Nach einer Stunde erhöhte die Sandweg-Elf durch einen Doppelschlag auf 3:0, als Ann-Kathrin Ratzlaff nachsetzte und den Ball über die Linie beförderte und kurz darauf Tini Ratzlaff mit ihrem zweiten Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Wenige Minuten vor Schluss rundete Miriam Wedemeyer mit einem Kontertor zum 4:0 den gelungenen Start ab.

Kreisliga

FC Lindenberg Adelebsen – SC Rosdorf 2:2 (1:2).

Tore: 1:0 Cartschau (3.), 1:1 Hofmeister (7.), 1:2 Zimmer (44.), 2:2 Grabowski (80.).

SG Grone/Sieboldshausen – FC Niemetal 7:1.

Torschützinnen nicht meldet.

Kleinfeld 7er/9er-Staffel

Bovender SV – MFC Gleichen 1:2 (1:1). 

Tore: 0:1 Weatherley (15.), 1:1 Rinne (25.), 1:2 Weatherley (69.).

SV RW Ballenhausen - TSV Bremke-Ischenrode 15:0 (7:0).

Tore: Hasenohr (1., 39., 44., 74.), B. Bachmann (27., 33., 35., 45., 70.), Thiele (28., 49., 50., 57.), Senge (63., 68.).

Von Manuela Meyer