Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Bovenden gewinnt Spitzenspiel gegen Sparta – Rotenberg schlägt Bilshausen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort

Fußball-Bezirksliga: Bovender SV schlägt Sparta Göttingen, Rotenberg Bilshausen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 19.09.2021
Marcel Heimbüchel (links, Sparta Göttingen) kämpft gegen Christian Claßen vom Bovender SV, der am Ende die Oberhand behielt.
Marcel Heimbüchel (links, Sparta Göttingen) kämpft gegen Christian Claßen vom Bovender SV, der am Ende die Oberhand behielt. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Göttingen/Eichsfeld

Der Bovender SV übernimmt in der Staffel C die Tabellenführung. Die muss sich die SG Bergdörfer in der Staffel A nach Punkten nun mit Osterode und Rotenberg teilen. Und: Grone bleibt der SG Lenglern in der Staffel B auf den Fersen. Die Partien des fünften Spieltags in der Fußball-Bezirksliga in der Zusammenfassung.

Staffel A

SV Rotenberg – SV Bilshausen 4:0 (3:0). „Das war ein Unglückstag“, sagte Domenik Knieriemen. „Ich spiele seit der F-Jugend Fußball und habe noch ein Spiel gesehen, das so ausgeglichen war und am Ende mit einer so hohen Differenz entschieden wird. Eigentlich war das ein 0:0-Spiel“, erklärte der Trainer des SV Bilshausen. Alle vier Gegentore seien Geschenke an den Gegner gewesen. Dennoch hielt Knieriemen fest: „Die Einstellung hat gestimmt.“ Auch sein Gegenüber, Rotenberg-Trainer Christopher Meyna, betonte, er habe ein ausgeglichenes Spiel gesehen. „4:0 ist etwas zu hoch, aber wir freuen uns natürlich über den Dreier, der war wichtig.“ Rotenberg ist jetzt punktgleich mit der SG Bergdörfer und Osterode, Bilshausen wartet weiter auf den ersten Sieg. – Tore: 1:0 Schwarz (ET/22.), 2:0 Mühlhaus (25.), 3:0, 4:0 Diederich (27./68.).

VfR Dostluk Osterode – SG Bergdörfer 1:0 (0:0). Nach torloser erster Halbzeit kassierte die Mannschaft von Fabian Otto noch die erste Niederlage dieser Saison. – Tor: 1:0 El Zein (83.).

Des Weiteren: FC Gleichen – TuSpo Petershütte 2:1.

Staffel B

FC Grone – SG Rehbachtal 6:3 (3:0). Nachdem seine Mannschaft in der Vorwoche einen „rabenschwarzen Tag“ im Spitzenspiel bei der SG Lenglern erlebt hatte, konnte Tim Lindemann diesmal wieder ein positives Fazit ziehen: „Wir haben eine gute Reaktion gezeigt und hatten das Spiel unter Kontrolle“, sagte der Groner Trainer. Einen besonders guten Tag hatte Steen Zimmermann erwischt, der gleich viermal netzte. Seine Mannschaft habe ihr Anlaufverhalten deutlich verbessert und sei wieder geschlossen aufgetreten, so Lindemann. „Das war die Groner Mannschaft, wie ich sie kenne.“ Drei Gegentreffer seien zwar ärgerlich, Rehbachtal habe seine Chancen aber auch sehr effizient verwertet. Unterm Strich: Grone fuhr den dritten Sieg im fünften Spiel ein und bleibt der SG Lenglern auf den Fersen. – Tore: 1:0 k.A. (21.), 2:0 Theilken (36.), 3:0 Zimmermann (41.), 3:1 Fischer (57.), 4:1, 5:1 Zimmermann (59./69.), 5:2 k.A. (77.), 5:3 k.A. (85.), 6:3 Zimmermann (92.).

SG Dassel/Sievershausen – SG Lenglern 0:5 (0:2). Die Gäste holen den vierten Sieg in Folge und verteidigen die Tabellenspitze. Malte Rode schnürte für die SGL einen Doppelpack. – Tore: 1:0 Nguyen (4.), 2:0 Szagun (41.), 3:0, 4:0 Rode (49./57.), 5:0 Pergjegjaj (88.).

Des Weiteren: TSV 08 Groß Schneen – FC Eintracht Northeim II 0:0.

Staffel C

Sparta Göttingen – Bovender SV 0:3 (0:0). Die Gäste schossen sich mit dem Sieg im Spitzenspiel auf den ersten Tabellenplatz. „Es war ein intensives Spiel von zwei guten Mannschaften“, kommentierte BSV-Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht den vierten Saisonsieg seiner Mannschaft. Den Ausschlag hätten dabei die Wechselentscheidungen von Trainer Nils Reutter gegeben, so Vollbrecht. So erzielte beispielsweise Benjamin Greib kurz nach seiner Einwechslung den Führungstreffer für Bovenden. Die breite Bank machte sich für den BSV bezahlt. Sparta dagegen war mit Personalsorgen in die Partie gegangen. Trainer Enrico Weiß musste die komplette Innenverteidigung austauschen. Die Verteidigung sei aber nicht schuld an der Niederlage, hielt Weiß fest. „Das war 60, 70 Minuten lang ein zerfahrenes Spiel auf beiden Seiten mit wenig Highlights. Unser erster Fehler wird dann direkt bestraft.“ Je weiter sich das Spiel dem Schlusspfiff entgegen neigte, desto mehr habe seine Mannschaft aufmachen müssen. Die Folge: Gegentreffer zwei und drei. „Wir waren am Drücker, haben unsere Möglichkeiten aber fahrlässig vergeben“, haderte Weiß, der nach einem perfekten Start in die Saison nun die zweite Pleite in Folge aufarbeiten muss. – Tore: 0:1 Greib (62.), 0:2 Kaplan (86.), 0:3 Falinski (90.+5).

SCW Göttingen – FC Sülbeck/Immensen 1:1 (0:0). Die favorisierten Gäste gingen zwar in Führung, doch die Mannschaft von Trainer Thomas Rusch fand die richtige Antwort und erzielte eine Viertelstunde vor dem Ende den Ausgleich. Der SCW muss bereits zum dritten Mal die Punkte teilen. – Tore: 0:1 Papenberg (63.), 1:1 Starke (75.).

Des Weiteren: SG Denkershausen/Lagershausen – SG Werratal 0:2 (0:0).

Von Filip Donth