Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Fußball-Bezirksliga: Breitenberg und Bilshausen treffenauf starke Kontrahenten
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Fußball-Bezirksliga: Breitenberg und Bilshausen treffenauf starke Kontrahenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.08.2013
Werden gegen Lenglern fehlen: Breitenbergs Daniel Gorgievski (Mitte) und sein Teamkollege Ramon Busch (Zweiter von links), hier gegen Bilshausens Bastian Rohland. Quelle: Walliser
Anzeige
Eichsfeld

Die Germania empfängt Tabellenführer SG Lenglern, die Bilshäuser treten auswärts beim Vorjahresdritten FC Dostluk Spor Osterode an. Beide Begegnungen beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

SV Germania BreitenbergSG Lenglern. Liga-Neuling Lenglern ist furios in die Saison gestartet. Nach neun Punkten aus drei Partien grüßt der Aufsteiger von Tabellenplatz eins. „Lenglern ist kein normaler Aufsteiger. Die können eventuell sogar um den Aufstieg mitspielen“, weiß Breitenbergs Trainer Tobias Dietrich. Der ohnehin schon starke SG-Kader wurde nochmals mit Hochkarätern wie dem ehemaligen SCW Göttingen-Torjäger Christopher Bianco veredelt. Doch die quantitative und qualitative Wucht des Gegners macht Tobias Dietrich keine Angst. „Wir können nur gut aussehen.

Lenglern wird das Spiel machen und uns Räume geben, um zu kontern“, prophezeit Germanias Coach. Anders als zuletzt dürfe man den Gegner jedoch nicht durch Geschenke zum Toreschießen einladen, warnt er. Neuzugang Ramon Busch, der sich gegen Bilshausen verletzte, fällt am Sonntag aus, Innenverteidiger Daniel Gorgievski kann aus beruflichen Gründen nicht auflaufen.

FC Dostluk Spor Osterode – SV BW Bilshausen. Trotz des unglücklichen Ausscheidens aus dem Bezirkspokal nach Elfmeterschießen gegen Landesligist SVG Göttingen (Tageblatt berichtete) am Mittwoch – der Saisonstart mit mit den bisherigen zwei Siegen in der Meisterschaft sowie dem Pokalerfolg gegen Grone ist den Blau-Weißen aus Bilshausen bestens gelungen. Das nächste Erfolgserlebnis streben die Mannen von Trainer Thomas Hellmich nun gegen Dostluk Spor Osterode an. „Es wäre schön, dort den dritten Sieg einzufahren. In der letzten Saison hat Bilshausen beide Spiele gegen Dostluk verloren“, weiß Hellmich. Zwar werde das Unterfangen aufgrund der Qualitäten des Gegners schwer, es sei jedoch nicht unmöglich, die nächsten Zähler zu sammeln, unterstreicht der BW-Coach.

„Auch wenn wir nicht weitergekommen sind, das Spiel gegen die SVG hat uns weiteres Selbstvertrauen gegeben. Wir haben auch selbst mutig nach vorne gespielt und gemerkt, dass wir spielerisch mithalten können“, benennt Hellmich die positiven Aspekte. Osterode schätzt Hellmich als „sehr gut organisierte Mannschaft“ ein, die „sicher hinten steht“, aber auch „spielerisch gut“ ist. Abwehrspieler Robert Strüber, der gegen Breitenberg verletzt ausgewechselt werden musste, wird Hellmich aufgrund einer Leistenverletzung auch in den kommenden Wochen fehlen.