Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Fußball-Kreisliga: Nächstes Spitzenspiel für Tabellenführer SG Bergdörfer
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Fußball-Kreisliga: Nächstes Spitzenspiel für Tabellenführer SG Bergdörfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.04.2014
Nächstes Lokalduell: Mingerodes Alexander Schwedhelm (l., hier gegen Seeburgs Tobias Gabel), empfängt mit seinem Team Hilkerode. Quelle: Lüder
Anzeige
Eichsfeld

Auswärtsaufgaben erwarten dagegen den SV Seeburg, der sich beim SC Hainberg II beweisen muss, sowie die SG Bergdörfer, die im Spitzenspiel beim Vierten SV Groß Ellershausen/Hetjershausen einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft machen kann. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

FC MingerodeFC Hertha Hilkerode.  „Trotz der Tabellensituation werden wir unseren Gegner keinesfalls unterschätzen. Wir werden am Sonntag ein intensiv geführtes Derby auf dem Mingeröder Sportplatz erleben, in dem die Hertha aus Hilkerode als ein unbequemer Gegner auftreten wird“, versichert Mingerodes Fußball-Obmann Daniel Engelhardt, der „mit einer defensiv eingestellten Hilkeröder Mannschaft, die ihr Glück im Konter suchen wird“,  rechnet und deshalb auch an „ein Geduldsspiel“ glaubt.

Anzeige

„Die Niederlage vom letzten Wochenende (2:5 gegen Hagenberg, Anm. d. Red.) wollen wir so schnell wie möglich wettmachen und die Punkte auf alle Fälle in Mingerode lassen“, unterstreicht Engelhardt.

„Um in Mingerode etwas zu erreichen, brauchen wir mehr Genauigkeit und Übersicht in unseren Aktionen. Gegen eine offensivstarke Mannschaft erwartet uns eine schwere und reizvolle Aufgabe“, blickt Hilkerode-Trainer Peter Schütz bereits gespannt auf das Derby voraus. Im Hinspiel unterlag die Hertha mit 2:3.

SG RhumeTSV Groß Schneen. Gleich drei Heimspiele in Folge gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte stehen für die SG Rhume in den nächsten Wochen an. Am Sonntag erwartet die Mannschaft von Trainer Dierk Falkenhagen zunächst den Sechsten TSV Groß Schneen.

„In der Hinrunde haben wir in Groß Schneen beim 1:3 enttäuscht und die erste Halbzeit verschlafen“, erinnert sich Falkenhagen und warnt vor einem „stabilen und kompakten Gegner“, der auf heimischem Terrain dennoch unbedingt besiegt werden soll. Die personellen Voraussetzungen für dieses Vorhaben scheinen günstig, denn dem Trainer der Rhumer stehen alle Spieler zur Verfügung.

SC Hainberg II – SV Seeburg. „Wir wollen den Aufwärtstrend nach dem Derbysieg gegen die SG Rhume gegen Hainberg II fortsetzen, um uns im oberen Tabellendrittel festzusetzen“, unterstreicht Seeburgs Spielertrainer Lars Kreitz, dem bis auf die Langzeitverletzten alle Akteure grünes Licht für einen Einsatz gegeben haben.

DJK DesingerodeDSC Dransfeld. „Nachlegen, um den Abstand nach unten weiter zu vergrößern“, darauf hofft Desingerodes Spielertrainer Timo Diederich gegen Dransfeld. „Wenn wir wieder als Mannschaft auftreten, aggressiv gegen den Ball arbeiten und schnell umschalten, werden wir das erste Heimspiel des Jahres auch für uns entscheiden“, ist sich Diederich sicher.

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SG Bergdörfer. Wie schwer es für den Tabellenführer Bergdörfer gegen den Vierten werden wird, darauf hat das Hinspiel – trotz des 4:1-Sieges der SG – einen Hinweis gegeben. 

„Sie haben uns damals alles abverlangt“, warnt SG-Pressesprecher Timo Schlotterhose vor dem nächsten Gegner. „Gerade nach der durchaus überraschenden Niederlage der Gastgeber gegen den SV RW Harste werden sie alles dran setzen, uns zu ärgern, dessen müssen wir uns bewusst sein. Geschenke wird es für uns nicht geben.“

Von Hans-Dieter Dethlefs

Mehr zum Thema

Hübsch sehen sie aus diese rosafarbenen Fußballschuhe, die da am Haken in der Umkleidekabine des Jahnstadions hängen. Und sie passen so gut zum Himmelblau des Trikots, dass Matthias Damberg trägt.

Peter Krüger-Lenz 10.04.2014

Mit 3:1 hat die SVG II den SV Bernshausen vom dritten Platz der Frauenfußball-Bezirksliga gestoßen und sich für  die 0:1 Niederlage im Hinspiel revanchiert. Einen schwer erkämpften 2:1-Erfolg brachte Sparta II aus Hardegsen mit. Vergeblich auf einen Punkt gehofft haben der SV Puma in Breitenberg und der TSV Groß Schneen bei der SG Lauenberg/Dassensen. Beide gingen nach Gegentreffer in der Schlussphase leer aus.

09.04.2014

In der Fußball-Kreisliga zieht die SG Bergdörfer weiter einsam ihre Runden. Am zurückliegenden Spieltag musste die Reserve der SVG mit einer 0:8-Niederlage die Heimreise aus dem Eichsfeld antreten. 

06.04.2014