Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Fußball-Kreisliga: Seeburg und Hilkerode zweifach gefordert
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Fußball-Kreisliga: Seeburg und Hilkerode zweifach gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 15.05.2014
Umkämpftes Duell aus dem Hinspiel: Dennis Diedrich (SG Bergdörfer, links) stoppt Kevin Wodarsch von der SG Rhume. Quelle: Schneemann
Anzeige
Eichsfeld

Der FC Hertha Hilkerode erwartet heute den ebenfalls abstiegsbedrohten SV RW Harste und tritt dann am Sonntag im Derby bei der DJK Desingerode an. Das zweite Lokalduell bestreiten Aufsteiger SG Rhume und Tabellenführer SG Bergdörfer.

Der SV Seeburg stellt sich heute Abend bei der SG GW Hagenberg vor und erwartet nur zwei Tage später die Hagenberger zu Hause. Der FC Mingerode tritt am Sonntag auf eigenem Platz gegen die zweite Mannschaft des Landesligisten SVG Göttingen 07 an.

Anzeige

SG GW Hagenberg – SV Seeburg (Freitag, 18.30 Uhr) / SV Seeburg – SG GW Hagenberg (Sonntag, 15 Uhr). „Die beiden Partien am Freitag und Sonntag gegen die SG GW Hagenberg zu bestreiten, hat uns schon sehr verwundert, aber wir nehmen es so wie es ist“, sagt Seeburgs Spielertrainer Lars Kreitz.

Das Gesicht der Hagenberger Mannschaft hat sich in der Winterpause deutlich verändert – „das zeigen auch die letzten Ergebnisse. Daher stellen wir uns auf zwei enge Duelle ein. Trotz allem werden wir uns auf unsere Stärken konzentrieren und versuchen, beide Spiele zu gewinnen“, gibt sich Kreitz optimistisch.

FC Hertha Hilkerode – SV RW Harste (Freitag, 18.30 Uhr). „Die Gäste aus Harste verfügen über eine kampfstarke Mannschaft und haben zuletzt gute Ergebnisse erzielt“, warnt Peter Schütz, Coach des Eichsfelder Schlusslichts.

Personell werde es gegen die Rot-Weißen aber „sehr eng, weil neben den verletzten Spielern auch einige Stammspieler aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stehen“, bedauert Schütz.

DJK DesingerodeFC Hertha Hilkerode (Sonntag, 15 Uhr). Die Marschrichtung von DJK-Trainer Timo Diederich ist eindeutig: „Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten wollen wir gewinnen. Wir müssen uns auf unser eigenes Spiel konzentrieren“.

Im Gegensatz zur heutigen Partie stehen FC-Coach Peter Schütz beim Auswärtsspiel in Desingerode die beruflich verhinderten Spieler wieder zur Verfügung. „Gegen die Zweite des SC Hainberg haben wir zuviel zugelassen, und unsere Rückwärtsbewegung muss besser werden“, fordert Hilkerodes Trainer.

FC MingerodeSVG Göttingen 07 II (Sonntag, 15 Uhr). Gegen die Göttinger müssen die Platzherren personell gehandicapt in die Partie gehen. „Die Tagesform wird darüber entscheiden, wer am Ende die Nase vorn haben wird“, prognostiziert Mingerodes Fußball-Obmann Daniel Engelhardt.

SG Rhume – SG Bergdörfer (Sonntag, 15 Uhr). Rhume-Trainer Dierk Falkenhagen sieht sein Team gegen den Tabellenführer lediglich in der Außenseiterrolle, obwohl die Personalsituation sich wieder etwas entspannt hat.

„ Im Auswärtsspiel beim SV RW Harste standen uns nur zwölf Spieler zur Verfügung, gegen die SG Bergdörfer stoßen einige Spieler wieder zur Mannschaft. Wie gegen den FC Lindenberg-Adelebsen wollen wir auch der SG ein Bein stellen“, kündigt Falkenhagen an.

Von einem  „heißen Derby“, geht Bergdörfers Pressesprecher Timo Schlotterhose aus. „Spiele gegen die SG Rhume sind nie leicht, daher werden wir auch dieses Mal nicht den Fehler machen und das Spiel auf die leichte Schulter nehmen“, versichert er. Der Vorsprung auf die Verfolger soll zumindest nicht kleiner werden, unterstreicht Schlotterhose.

Von Hans-Dieter Dethlefs

Mehr zum Thema

Volker Trümper bleibt Teammanager in der Fußball-Kreisliga: Nach seiner Entlassung beim Bovender SV vor einigen Wochen fängt er am 1. Juni beim Bovender Konkurrenten FC Lindenberg-Adelebsen an. Das teilte der FC am Dienstag, 13. Mai, mit.

13.05.2014
Fußball vor Ort 45-Jähriger tritt im Sommer Brinkwerth-Nachfolge an - Fußball-Kreisliga: Bovender SV verpflichtet Muhidin „Aco“ Pelesic

Fußball-Kreisligist Bovender SV ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Trainer Jelle Brinkwerth fündig geworden: Von der kommenden Saison an wird Muhidin „Aco“ Pelesic auf der BSV-Bank sitzen. Das teilte Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland am Dienstag mit.

13.05.2014

Es war erst eine knappe halbe Stunde gespielt, als Schiedsrichter Hauke-Jörn Rüther das Fußball-Kreisliga-Spiel zwischen dem Bovender SV und dem FC Mingerode abpfiff. 5:0 führte der BSV bereits gegen die dezimierten Eichsfelder, die zu diesem Zeitpunkt nur noch mit fünf Feldspielern auf dem Platz standen.

12.05.2014
Anzeige