Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Fußball-Niedersachsenliga: Sieg und Niederlage für Junioren des 1. SC 05
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Fußball-Niedersachsenliga: Sieg und Niederlage für Junioren des 1. SC 05
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.08.2013
Festgelaufen: 05-B-Junior Laurens Kreißig (rechts) wird vom Northeimer  Maurice Weinhardt gestoppt. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen.

A-Junioren: JFV Northeim – 1. SC 05 0:2 (0:2). Das Zekas-Team zeigte im Derby der Niedersachsenliga eine souveräne Leistung und ging bereits nach 21 Minuten in Führung: Kapitän Lamine Diop war am Strafraum-Rand zu Fall gekommen, und der Schiedsrichter entschied nach Rücksprache mit seinem Assistenten auf Freistoß. Daudi Kimuli sorgte daraufhin mit einem fulminanten Schuss von halblinks für das 1:0. „Ein Schuss wie ein Strahl“, berichtete Zekas. In der Folge habe sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelt, in dem 05 allerdings mehr Ballbesitz hatte.

Kurz vor der Pause dann aber die Vorentscheidung: Maxi Grube-Koch ließ, vom Flügel kommend, zwei Gegenspieler stehen und legte ab auf Diop, der aus fünf Metern nur noch einzuschieben brauchte (44.). Nach der Pause verpassten zunächst Kimuli (60.) und Finn Daube (65.) für Göttingen, bevor der Gastgeber knapp am Pfosten vorbeizielte (68.) und an 05-Keeper Johannes Klotzsch scheiterte (71.). „Das war richtig okay. Die Zweikämpfe haben gestimmt, wir haben Zug nach vorn gehabt und zu Null gespielt“, lobte Zekas. „Das war ein schöner Saisonstart. Mal sehen, wie es weitergeht.“ – Tore: 0:1 Kimuli (21.), 0:2 Diop (44.).

B-Junioren: 1. SC 05 – JFV Northeim 0:1 (0:0). Den Saisonstart hatten sich 05-Trainer Jan-Philipp Brömsen und sein Team ganz anders vorgestellt. „Gegen einen Aufsteiger erwartet jeder einen Sieg, doch das Spiel war von Beginn an sehr zerfahren“, kritisierte der Coach, nahm sein Team aber sogleich in Schutz: „Wir sind ja praktisch eine neue Mannschaft. 50 Prozent kommen aus der U-15-Landesliga und 20 Prozent von anderen Vereinen. Wir müssen noch zusammenwachsen, sind aber auf einem guten Weg“, versicherte er. 05 war feldüberlegen, erarbeitete sich aber kaum zwingende Chancen. Obendrein parierte Northeims Keeper Möller in der 38. Minute einen von Niklas Orth zu unplatziert geschossenen Foulelfmeter.

„Wäre der drin gewesen, hätten wir auch gewonnen“, ist Brömsen überzeugt. Auch nach der Pause ließen es die Gastgeber an Zielstrebigkeit und Cleverness im Angriff vermissen. So nutzte Northeim einen Stellungsfehler in der sonst stabilen 05-Abwehr zum glücklichen  Siegtreffer (63.). Brömsen hofft, dass seine Jungen am Wochenende in Gifhorn die richtige Antwort geben. Dann sei auch Torjäger Aschenbrandt spielberechtigt. – Tor: 0:1 Eicke (63.).

Von Eduard Warda und Michael Geisendorf