Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SV Seeburg und SV Germania Breitenberg treffen aufeinander
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SV Seeburg und SV Germania Breitenberg treffen aufeinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 26.07.2013
Gehen beide zeitgleich zum Ball: Breitenbergs Benedikt Simmert (links) und Seeburgs Nico Gleitze.
Gehen beide zeitgleich zum Ball: Breitenbergs Benedikt Simmert (links) und Seeburgs Nico Gleitze. Quelle: Schauenberg
Anzeige
Eichsfeld

Für Seeburgs Spielertrainer Pascal Witzke ist die Begegnung mit dem Bezirksligisten aus Breitenberg ein echter Gradmesser.

„Das gibt uns die Möglichkeit, uns noch einmal richtig einzuspielen, und außerdem geht es natürlich auch ein bisschen um das Prestige“, betont der gebürtige Tiftlingeröder Witzke. Die anstrengende Arbeit im Bereich der Grundlagenausdauer haben seine Spieler inzwischen hinter sich. „Jetzt geht es darum, Spritzigkeit aufzubauen und Spielformen zu automatisieren“, erläutert Witzke. 

Dem Derby sieht Witzke optimistisch entgegen, denn „wir sind schon weiter als noch bei den Tests gegen Osterode und Scharzfeld. Für uns könnte es jetzt schon losgehen.“ Zufrieden zeigte sich Witzke bereits mit den spielerischen Elementen, lobt André Rudolph („Der hat im defensiven Mittelfeld zuletzt super gespielt“) und die variable Offensive.

Genau die will Breitenbergs Trainer Tobias Dietrich heute nicht zum Zug kommen lassen. „Das ist der letzte große Test für uns vor dem Pokalspiel in Bremke. Wir wollen uns achtbar aus der Affäre ziehen“, kündigt Dietrich an. Im Training nahm Breitenbergs Trainer jedoch keine Rücksicht auf die Testspiele, zog sein straffes Programm durch. Auch am gestrigen Freitagabend ließ er seine Jungs noch schwitzen.

„Das Spiel gegen Seeburg wird auch eine Willenssache werden, zumal es ja auch ziemlich heiß werden soll.“ Genau deshalb haben sich beide Teams auch auf unbeschränkte Wechsel und eine eventuelle Auszeit während der Partie geeinigt. Bei den Breitenbergern wird ein neuer Stürmer auflaufen. „Ein sehr guter Mann“, freut sich Dietrich, ohne einen Namen zu nennen.

cro