Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Fußball-Testspiele: Bezirksligist unterliegt Heligenstadt II
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Fußball-Testspiele: Bezirksligist unterliegt Heligenstadt II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 28.07.2014
Kein Spielraum: Northeims Carim Blötz (rechts) behält Rhumes Maximilian Maretschke genau im Auge. Quelle: Schauenberg
Anzeige
Eichsfeld

Während die SG Rhume gegen Oberligist Northeim antrat, traf Bezirksliga-Aufsteiger SG Bergdörfer auf eigenem Platz auf den 1. SC 1911 Heiligenstadt II.

SG Rhume – SV Eintracht Northeim 0:13 (0:3). Die vielen Gegentore gegen den Oberligisten wollte Rhumes Trainer Tobias Dietrich nicht überwerten. Vielmehr sei es eine wertvolle Erfahrung, gegen so eine starke Mannschaft wie Northeim zu spielen.

Anzeige

„In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt und hätten sogar in Führung gehen können“, berichtete Dietrich. Bei Maximilian Maretschkes Schuss stand jedoch der Pfosten im Weg.

SG Bergdörfer – 1. SC 1911 Heiligenstadt II 2:4 (0:2). Einen „wertvollen Test“ gegen eine vor allem in der ersten Halbzeit „sehr starke Mannschaft“ hatte Bergdörfer-Trainer Dieter Bilbeber gesehen.

Im ersten Durchgang tat sich der Eichsfelder Bezirksliga-Aufsteiger noch schwer, steigerte sich aber in der zweiten Hälfte. „Darauf kann man aufbauen“, lobte der SG-Coach.

Tore: 0:1 (23.), 0:2 (38., ET), 1:2 Jäkel (63.), 2:2 Gläse (72.), 2:3 (83., FE), 2:4 (88.).

TSV SeulingenSV Scharzfeld 3:4 (1:2). Gegen die Scharzfelder steckte der Kreisliga-Aufsteiger eine knappe Niederlage ein. Der neue TSV-Torjäger Özkan Beyazit traf gleich in seinem ersten Einsatz.

Tore: 1:0 Münter (8.), 1:1 Saar (13.), 1:2 Demirbas (20.), 2:2 Habenicht (48.), 2:3 Demirbas (57.), 3:3 Ö. Beyazit (68.), 3:4 Demirbas (78.).

SV Eintracht Hahle –Tuspo Petershütte II 5:1 (3:1).  Nach dem intensiven Wochenend-Trainingslager spielte der neu gegründete Kreisklassist gegen Petershütte II stark auf und gewann verdient. „Das war ein sehr, sehr gutes Spiel von uns. Die Jungs haben sich richtig reingehängt“, lobte Eintracht-Trainer André Metenyszyn.

Tore Hahle: R. Kopp, (3) Teichmann, Knaup.

SV BernshausenTSV Nesselröden 2:1 (0:0). „Das war Balsam für unsere Seele“, gab Bernshausens Trainer Ditmar Hahn nach dem Sieg zu. Zuvor hatte sein Team zwei Niederlagen eingesteckt, unter anderem ein 3:5 gegen den TSV bei dessen Sportfest.

Tore: 1:0 Otterstein (60.), 2:0 Schmidt (70.), 2:1 Depre (78.).

FC HöherbergTSV Landolfshausen 3:2 (2:1). Begeistert zeigte sich Höherbergs erster Vorsitzender Uwe Kreisch nach dem Abpfiff: „Das war von uns eines der besten Spiele in den letzten Jahren. Viel besser kann die Mannschaft nicht spielen.“ Dominik Schüßler traf beim 3:1 sogar im Liegen mit der Hacke.

Tore: 0:1 (3.), 1:1 Schüßler (15.), 2:1 Jünemann (33.), 3:1 Schüßler (49.), 3:2 (75.).

SV SeeburgTSV Landolfshausen 2:1 (1:1). Am Anfang spielte hauptsächlich der TSV.  „Danach sind wir aber immer besser ins Spiel gekommen“, sagte ein zufriedener Seeburger Spielertrainer Lars Kreitz.

Tore: 0:1 (6.), 1:1 Wodarsch (33.), 2:1 Rudolph (55.).

VfL Olympia DuderstadtTSV Seulingen 1:3 (1:0). Sehr zufrieden war der VfL-Vorsitzender Elmar Müller mit der Leistung seiner Mannschaft, ein Klassenunterschied war eine Stunde lang nicht zu sehen. Die letzten 30 Minuten gingen an die Seulinger. Özkan Beyazit gelang ein Hattrick.

Tore: 1:0 A. Bykov (15.), 1:1/1:2/1:3 Özkan Beyazit (65.,FE,67.,74.)

SG Pferdeberg – SV Pöhlde 5:2 (1:2). Beiden Teams standen nicht alle Stammspieler zur Verfügung. Im zweiten Durchgang nutzte die SG ihre Chancen besser.

Tore: 0:1 Hanewacker (30.), 0:2 Schlösser (35.), 1:2 Niemeyer (41.), 2.2 Reinhold (58.), 3:2/4:2 Kanig (70.,80.).

cro/det

Mehr zum Thema

Schattenplätze sind begehrt gewesen beim Günter-Washausen-Gedächtnisturnier der Nachwuchsabteilung des 1. SC 05. Die sommerlichen Temperaturen haben den jungen Fußballern im Maschpark bei den Turnieren und Testspielen einiges abverlangt.

Kathrin Lienig 28.07.2014

Außenseiter TSV Groß Schneen hat in der La-Romantica-Gruppe ein kleines Ausrufezeichen gesetzt, den möglichen Überraschungscoup aber verpasst. Der taktisch diszipliniert aufspielende Fußball-Kreisligist trotzte dem Gruppen-Favoriten SG Lenglern ein 1:1 (1:1) ab. Die Elf von Trainer Michael Tappe hatte den Bezirksliga-Vizemeister am Rande einer Niederlage. 

27.07.2014

Lupo Martini Wolfsburg holt den 1. SC 05 durch einen 5:0 (3:0)-Erfolg in der ersten Runde des Fußball-Niedersachsenpokals auf den Boden der Tatsachen zurück. Vor offiziell 300 Zuschauern auf dem Sportplatz am Rehbach erhalten die 05-Spieler nach dem Duell zweier Oberligisten trotzdem anerkennenden Applaus der Fans, die ihr Team zuvor gewohnt lautstark angefeuert haben.

27.07.2014